th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Wie Unternehmen wertvolle Zeit gewinnen

Unternehmensberatung und Coachings bietet Katharina Scharnreitner MA mit ihrer Firma „Lebens(t)raum“ an. Ihr Lieblingsmotto hat sie zu diesem Namen veranlasst: „Träume nicht dein Leben. Lebe deine Träume“.

Katharina Scharnreitner
© WKS/Vogl Beim Schritt ins Unternehmertum wurde Katharina Scharnreitner von Mag. Peter Kober vom WKS-Gründerservice geholfen.

Bereits nach der Schulzeit verspürte die Jungunternehmerin große Lust, ihre Träume zu verwirklichen und neue Länder kennenzulernen. Die ersten Praktika führten sie in die Schweiz und nach Spanien. Nach der Matura folgte ein Jahr als Au Pair in den USA. Im Anschluss daran studierte sie an der FH Kufstein Internationale Wirtschaft & Management und absolvierte die Masterausbildung für exportorientiertes Management an der FH Krems. Während dieser Zeit erlangte sie internationale Berufserfahrung in New York, Frankfurt und Mexiko City. Zuletzt war Scharnreitner als Vertriebsleiterin bei der Windhager Zentralheizung GmbH in Seekirchen tätig. 

Mit erprobten Vertriebsmethoden Zeit sparen

„Ausschlaggebend für meinen Schritt zur Selbstständigkeit war der Wunsch, anderen Menschen mehr Lebensqualität zu verschaffen.“ In ihren Beratungen vermittelt sie erprobte Vertriebsmethoden. Auch verschiedene Organisationsmodelle, Telefonleitfäden und Thementage zählen zum Portfolio des Firmenangebots. Ziel all dieser Werkzeuge ist es, Zeit einzusparen. „Bei Thementagen etwa können mehrere Kunden gleichzeitig beraten werden. Es müssen keine zeitraubenden Einzeltermine vereinbart werden“, weiß die Thalgauerin. Aber auch Konzepte für effektive Mitarbeitersuche zählen zum Angebot. 

Der Faktor Zeit ist für Unternehmer enorm wichtig, da viele aufgrund des Fachkräftemangels vor der Herausforderung stehen, viele Aufträge mit wenig Personal bewältigen zu müssen. Als Mentaltrainerin kann sie zudem Coachings anbieten, um mit dem Druck umzugehen. „Wir leben in einer Zeit, wo alte Glaubenssätze oft ihre Gültigkeit verlieren und Menschen vor der Wahl stehen, eigene Gedankenmuster zu wählen.“ So ist es ihr eine Herzensangelegenheit die Klienten darin zu bestärken, auf die eigene innere Stimme zu hören.

Ihre Freizeit verbringt Scharnreitner am liebsten in der Natur, unter anderem als geprüfte Bergwanderführerin. Damit liegt es nahe, dass sie ihre Coachings vorwiegend in der Natur anbietet. „Wir leben in einer einzigartigen Umgebung, wo man an ganz besonderen Naturplätzen Ruhe und Erholung findet. Das bewusste Wahrnehmen unseres Lebensraumes ist vielen Menschen bereits abhandengekommen“, meint sie. Mit individuell auf den Kunden abgestimmten Coachings soll das Wesentliche im Mittelpunkt stehen. 

Zum Unternehmen :

Lebens(t)raum

Katharina Scharnreitner e.U.

Sagerstraße 3, 5303 Thalgau

Tel. 0660/890 10 22

www.lebens-t-raum.at

Das könnte Sie auch interessieren

Günther Matzinger und Christian Holzer

Per Windhund-App zum attraktiven Arbeitgeber

Windhund, heißt das neueste berufliche Projekt vom Paralympics Doppelsieger, Para-Weltmeister und mehrfachen Staatsmeister der allgemeinen Klasse Günther Matzinger. Aktuell arbeitet Matzinger auf den paralympischen Triathlon Erfolg hin.  mehr

WKS-Direktor Dr. Manfred Pammer: „Wir sind dort anzutreffen, wo Innovation, Zukunft und Qualität für den Standort Salzburg gestaltet werden!“

„Wollen die beste Dienstleistungs-Organisation Salzburgs sein!“

In den nächsten Jahren wird die WKS nicht nur die Herausforderung Klimaschutz im Verhältnis zur Wirtschaft beschäftigten. „Wir stellen uns neu auf und leiten eine Fülle von weiteren Innovationsprojekten ein“, erklärt WKS-Direktor Manfred Pammer mit Blick auf das Jahr 2020.    mehr