th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Salzburgs Werber wieder erfolgreich beim CCA-Venus-Award

Drei silberne und drei bronzene Venus-Awards holten Salzburgs Kreative vom renommierten österreichischen Kreativwettbewerb an die Salzach.

Venus-Statuen
© Christoph Böler
Seit 50 Jahren prämiert der CCA Creativ Club Austria, der sich als Sprachrohr und Plattform der heimischen Kreativbranche versteht, kreative Bestleistungen. Aus den insgesamt 1.192 Einreichungen in 19 Hauptkategorien wählten rund 150 Juror:innen unter der Leitung von elf Juryvorsitzenden die 363 Nominierten aus. Zugelassen waren alle Arbeiten, die für den österreichischen Markt konzipiert und zwischen März 2021 und Februar 2022 erstmals veröffentlicht wurden. 


Im Jubiläumsjahr durfte sich die Salić GmbH über eine silberne Venus in der Kategorie „Fotografie“ freuen. Eingereicht wurde ein Projekt für das Ingenieurbüro Walchhofer bzw. die Fotostrecke „Bewegte Zeiten“, die vom Fotografen Bernhard Mayr in Szene gesetzt wurde. Mayrs Arbeiten werden übrigens im Herbst in der Leica Galerie Salzburg zu sehen sein. Ebenfalls eine silberne Venus holte sich WUGER-Brands in Motion GmbH in der Kategorie „Musik“ für das Projekt MOON:power2go für die zur Porsche Holding zählende Firma Moon. Bei dem beworbenen Produkt handelt es sich um ein smartes Ladekabel für Elektroautos. 
Auch der Kreativ-Nachwuchs zeigte bei der Jubiläumsausgabe des CCA-Venus-Awards auf. Christoph Amort, Patricia Neuhauser und Christoph Platzer holten mit dem Projekt „Mach Mal“ Silber in der Kategorie „Student of the Year“. Julia Kressirer, Lukas Pattermann, Johanna Wicht und Julia Wohlgemuth sicherten sich mit „Our Friendship“ Bronze in dieser Kategorie, ebenso wie Karen Kircher mit „Junkies“ und Karen Kircher und Fabian Heller mit „Knob“. Alle Salzburger Preisträger:innen in der Kategorie „Student of the Year“ studieren an der Fachhochschule Salzburg. 

„Salzburgs Agenturen haben einmal mehr bewiesen, dass sie immer für eine Top-Platzierung infrage kommen. Besonders bemerkenswert ist das tolle Abschneiden der Studierenden. Das ist eine weitere Bestätigung für die ausgezeichnete Ausbildung, die an der FH geboten wird. Die Fachgruppe arbeitet ja auch in puncto Ausbildung eng mit der FH zusammen“, sagt Clemens Jager, Obmann der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mädchen mit VR-Brille.

Die IT-Profis der Zukunft geangelt

Der zehnte IT-Karrieretag der Sparte IC sowie der Fachgruppe UBIT lockte auch heuer wieder zahlreiche Schulklassen sowie Interessierte ins WIFI Salzburg. mehr

Hannes Auer hat viel Erfahrung als Trafikant und Interessenvertreter.. Der 46-Jährige führt in vierter Generation die Trafik Auer am Salzburger Hauptbahnhof und ist seit Anfang Juni Branchensprecher der Salzburger Tabaktrafikanten.

Trafikanten fürchten um ihr Geschäft

Hannes Auer, der neue Obmann der Salzburger Tabaktrafikanten, schlägt Alarm: Die sinkende Raucherquote könnte dazu führen, dass viele Fachgeschäfte in den nächsten Jahren zusperren müssen.  mehr

iii

Zufriedenstellende Winterbilanz

Fast zwölf Millionen Nächtigungen verzeichneten Salzburgs Beherbergungsbetriebe in der Wintersaison 2021/22 von November bis April. mehr