th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Aus Nordtirol in andere Bundesländer nur mit Covid-19-Test

Aufgrund der Ausbreitung der südafrikanischen Virusmutation wird das Bundesland Tirol, mit Ausnahme von Osttirol, ab Freitag, 12. Februar, zum Testpflichtgebiet. 

Tiroler Fahne im Hintergrund Berge.
© fottoo - stock.adobe.com

Die jüngste Covid-19-Virusvariantenverordnung regelt, dass ab Freitag die Ausreise aus Nordtirol nur mit einem negativen Antigen oder einem PCR-Test möglich ist, der allerdings nicht älter als 48 Stunden sein darf. Selbsttests werden nicht anerkannt. Darüber hinaus ist zu beachten, dass ein in Nordtirol durchgeführter Test mit einem positiven Testergebnis auch zur Quarantänepflicht in Nordtirol führt. In diesem Fall wird von der Gesundheitsbehörde gemäß den entsprechenden Vorgaben eine Quarantäneunterkunft zur Verfügung gestellt.

Die Regelung soll ab Freitag, 12. Februar, voraussichtlich für zehn Tage gelten. Laut Innenministerium werden an allen Tiroler Ausfahrtsstraßen an den Grenzen zu anderen Bundesländern Kontrollposten errichtet. Für Salzburg sind das Lofer, Hochfilzen, Gerlos und Pass Thurn. Kontrolliert wird auch in Zügen und an Flughäfen. Wer sich über die Testpflicht hinwegsetzt und kontrolliert wird, dem droht eine Strafe in der Höhe von bis zu 1.450 €.

Die Verordnung gilt nicht für den politischen Bezirk Lienz (Osttirol) sowie die Gemeinden Vomp-Hinterriss und Jungholz. Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder bis zum vollendeten zehnten Lebensjahr, Fahrten zur Abwendung einer unmittelbaren Gefahr für Leib und Leben und Blaulichtorganisationen. Auch der Güterverkehr, Transitpassagiere und die Durchreise durch Tirol ohne Zwischenstopp sind von der Testpflicht ausgenommen. 

Von der Regelung umfasst sind auch Tages- und Wochenpendler. Es wird empfohlen, wenn möglich, bereits mit einem gültigen negativen Corona-Test einzureisen, da es an den Test­straßen in Tirol zu längeren Wartezeiten kommen kann.

Die Testpflicht wirft natürlich einige Fragen auf. Beispielsweise, was passiert, wenn ein in Nordtirol durchgeführter Test positiv ausfällt oder was die Verordnung für Reisen aus dringenden Gründen vorsieht. Für diese Detailfragen hat das Land Tirol eigens FAQ zur Ausreise aus Tirol eingerichtet.

Alle Angaben erfolgen trotz sorgfältigster Bearbeitung ohne Gewähr. Eine Haftung der Wirtschaftskammer Salzburg ist ausgeschlossen. Wir weisen darauf hin, dass unsere Auskunft nur eine unverbindliche Serviceleistung darstellt und Ihnen nur die zuständige Behörde eine rechtsverbindliche Auskunft erteilen kann.
alle aufklappen

Das könnte Sie auch interessieren

Corona-Test

Testen lassen und einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen Corona leisten!

WKS-Präsident KommR Peter Buchmüller appelliert an Unternehmer und deren Mitarbeiter, an den Massentests am kommenden Wochenende teilzunehmen. mehr

Sanierungsberatung

Die Sanierungsberatung der Wirtschaftskammer Salzburg

Die Sanierungsberatung der WKS hilft Betrieben unbürokratisch bei der Umstrukturierung und Neuoriertierung um sie wieder auf die Erfolgsspur zu bringen. mehr