th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Superhuman – Das richtige Maß für Ernährung und Fitness

Durch ein Selbstexperiment fand der Gründer Florian Venus heraus, welches Maß an Training für den Körper wohltuend ist. Auch mit Ernährung beschäftigte sich der Sportwissenschaftler intensiv. Daraus entstand die App „Superhuman“ für individuell abgestimmte gesunde Ernährung und Bewegung. Gründer Florian Venus will einen Beitrag dazu leisten, dass die Menschen gesund bleiben.

Luka Dimitrijevic, Florian Venus und Florian Wimmer (von links nach rechts) haben mit Superhuman einen klaren Entschluss gefasst: Sie wollen die Gesundheit der Menschen verbessern.
© WKS/Hechenberger Luka Dimitrijevic, Florian Venus und Florian Wimmer (von links nach rechts) haben mit Superhuman einen klaren Entschluss gefasst: Sie wollen die Gesundheit der Menschen verbessern.

„Grundsätzlich fing es damit an, dass ich selbst sehr sportaffin bin. Ich habe ein Experiment mit verschiedenen Sportarten gemacht: Bodybuilding/Kraftsport, Turnen, CrossFit und Ausdauersport. Ziel war es, zu sehen, wie sich diese auf mich auswirken und welche Fähigkeiten ich aus dem Mix von Kraft und Ausdauer erlange. Zusätzlich beinhaltete dieses Experiment die Umstellung auf eine vegane Ernährungsweise mit der Bedingung, dass Obst und Gemüse nur saisonal und regional eingekauft werden“, erzählt Florian Venus. Ein Ausspruch von Hippokrates inspirierte ihn zusätzlich: „Wenn wir jedem Individuum das richtige Maß an Nahrung und Bewegung zukommen lassen könnten, hätten wir den sichersten Weg zur Gesundheit gefunden."

Venus möchte nun sein Wissen in der App „Superhuman“ umsetzen. Sie soll Hilfestellung geben, denn in der Schule und in anderen Bildungseinrichtungen lernt man seiner Meinung nach wenig darüber, wie man ein gesundes Leben führt. Im Dreierteam arbeitete Venus gemeinsam mit Florian Wimmer und Luka Dimitrijevic an der App bzw. an der Unternehmensidee. Vom Startup-Salzburg-Programm SHAPE erhoffen sich die drei Know-how für eine erfolgreiche Gründungsphase. Auch hinsichtlich Vernetzungsmöglichkeiten und finanzieller Unterstützung haben sie hohe Erwartungen an das Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppenfoto von Sparringpartner für innovative Gründer

Fünf Jahre Startup Salzburg: Von der Wüste zum blühenden Ökosystem

Die Geschichte von Startup Salzburg begann im September 2015 mit einem Gründungsevent an der FH Salzburg. Offiziell gestartet wurde dann im Jänner 2016 mit dem Launchevent in der Panzerhalle, dem ersten Community-Event für die noch kleine Start-up-Szene in Salzburg. mehr

Peter Buchmüller, Präsident der WK Salzburg: „Jetzt ist die Zeit für Reformen und eine Steuerentlastung gekommen!“

Jetzt auch die Betriebe entlasten!

WKS-Präsident Peter Buchmüller begrüßt die Pläne der Regierung, mit Beginn 2022 eine Steuerentlastung vorzunehmen. Diese müsse aber auch die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe und des Standortes verbessern. mehr

Läufer bei Rennstart

Gelungener Neustart für Laufcommunity

Es war für viele ein Erlebnis der besonderen Art, als am Mittwochabend nach einem Jahr coronabedingter Pause im Herzen Salzburgs wieder der Salzburger Businesslauf über die Bühne ging. Das gemeinsame Laufen und Beisammensein nach so vielen Monaten sozialer Distanz tat allen sichtbar gut. mehr