th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Stolze EM-Bilanz für Salzburger

Salzburg holte bei den Berufseuropameisterschaften „EuroSkills“ in Budapest eine Silbermedaille durch Steinmetz Robert Moser sowie eine Bronzemedaille durch David Feitzinger und Lukas Gsenger im Bewerb Entrepreneurship.

ddd
© WKS/Neumayr Vizeeuropameister Robert Moser.

Mehr als 500 Fachkräfte aus ganz Europa zeigten bei den am Wochenende zu Ende gegangenen EuroSkills ihr Können. Schließlich konnten sich alle Salzburger über Medaillen freuen. Robert Moser aus Seekirchen (Steinmetzmeister Moser/Seekirchen) holte die Silbermedaille nach Hause. David Feitzinger und Lukas Gsenger (HAK 1 Salzburg) aus Salzburg bzw. Scheffau eroberten im Teambewerb Entrepreneurship Bronze. Das Team Austria heimste insgesamt 21 Medaillen ein und ist damit Vize-Europameister hinter Russland und beste EU-Nation.

Moser musste sich für seine Silbermedaille allerdings ordentlich anstrengen: „Wir mussten im Wettbewerb ungarischen Marmor bearbeiten. Das ist das mit Abstand schwierigste Material, mit dem ich jemals gearbeitet habe.“ Der Stein sei einerseits sehr hart, aufgrund seiner vielen Einlagerungen aber auch äußerst spröde. Zudem mussten die beiden Profilwerkstücke, für die normalerweise eine Arbeitszeit von 26 Stunden veranschlagt ist, in 18 Stunden fertiggestellt werden. „Da kommst du echt ins Schwitzen. Ich bin jetzt noch ganz fertig“, sagte Moser kurz vor dem offiziellen Empfang in Wien. Schlussendlich trennten Moser und den Sieger nur drei Punkte bzw. 0,4%. „Das war wirklich äußerst knapp, aber ich bin überglücklich mit meiner Silbermedaille“, betont der Jungsteinmetz.

Skills Austria
© SkillsAustria David Feitzinger und Lukas Gsenger (v. l.) in Aktion.

Die beiden 18-jährigen HAK-Schüler Gsenger und Feitzinger mussten einen Businessplan mit Geschäftsidee zum Thema „Waste-Management“ erstellen. Sie präsentierten auf Englisch ein Gerät, das verschmutztes Wasser in Trinkwasser umwandelt. Auch sie waren über ihren Erfolg überglücklich und dankten ihrer BWL-Lehrerin. Deren Engagement habe sie zur Berufs-EM gebracht.

In zwei Jahren finden die EuroSkills in Graz (skillsgraz.sunlime.info) und damit erstmals in Österreich statt. In Budapest waren rund 80.000 Menschen dabei, um die Jungfachkräfte anzufeuern.

www.skillsaustria.at 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
dsd

Neue touristische Ausbildung für Erwachsene kommt an

Mitte September hat die WK Salzburg die „Diplomakademie Tourismus“ aus der Taufe gehoben. Knapp zwei Monate später gibt es bereits eine erfreuliche Zwischenbilanz: 20 junge Erwachsene nehmen an dem neuartigen Ausbildungsmodell teil und 60 touristische Leitbetriebe machen als Ausbildungspartner mit. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
ddd

Festspiele des Handwerks gefeiert

Knapp 1.000 Besucher feierten im „Haus für Mozart“ die neuen Meister und Sieger des Handwerkspreises 2018. mehr