th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Verdienter Lohn für unternehmerische Leistungen

Im Kultur- und Kongresshaus Am Dom in St. Johann ging am 20. April die zweite Veranstaltung der von der WKS initiierten Reihe "Salzburger Erfolgsgeschichten“ über die Bühne. 

WKS-Präsident Peter Buchmüller, WKS-Bezirksstellenobmann Hans Scharfetter und Landeshauptmann Wilfried Haslauer zeichneten rund 30 Pongauer Unternehmerinnen und Unternehmer aus, darunter auch Monika Fillafer und Simon Röck.
© WKS/FOTOPERFECT/STEINBERGER WKS-Präsident Peter Buchmüller (links), WKS-Bezirksstellenobmann Hans Scharfetter (2. v. l.) und Landeshauptmann Wilfried Haslauer (rechts) zeichneten rund 30 Pongauer Unternehmerinnen und Unternehmer aus, darunter auch Monika Fillafer und Simon Röck.

Rund 30 Pongauer Unternehmerinnen und Unternehmer, deren Betriebe heuer ein rundes Jubiläum feiern, wurden von Landeshauptmann Wilfried Haslauer, WKS-Präsident Peter Buchmüller und WKS-Bezirksstellenobmann Hans Scharfetter ausgezeichnet. "Diese Ehrungen sind ein Zeichen der Wertschätzung, um Betriebe vor den Vorhang zu holen und sie für ihre hervorragenden Leistungen gebührend zu würdigen“, betonte Haslauer: "Die mittelständischen Unternehmen sind das Rückgrat der heimischen Wirtschaft und prägen den dynamischen und zukunftsorientierten Wirtschaftsstandort Salzburg. Sehr eindrucksvoll hat die schwierige Zeit der Pandemie gezeigt, wie anpassungsfähig und flexibel die Unternehmerinnen und Unternehmer agieren und sich – trotz sehr herausfordernder Umstände – bietende Chancen ergreifen. Einige von ihnen sind seit mehreren Jahrzehnten wichtige Motoren für Wertschöpfung und Arbeitsplätze im Land und dafür möchte ich herzlich danke sagen“, so der Landeshauptmann.

"Die Unternehmerinnen und Unternehmer haben es sich verdient, gewürdigt zu werden."
WKS-Präsident Peter Buchmüller

Auch WKS-Präsident Buchmüller hob die herausragenden Leistungen der Salzburger Wirtschaftstreibenden hervor. "Was würden wir ohne die vielen fleißigen Unternehmerinnen und Unternehmer tun, die Arbeitsplätze schaffen, hart arbeiten und Höhen und Tiefen durchleben? Sie haben es sich verdient, dass sie gewürdigt werden“, sagte Buchmüller. "Die mehr als 40.000 Unternehmen in unserem Land leisten viel für die Gesellschaft und tragen wesentlich dazu bei, dass Salzburg trotz der aktuellen globalen Probleme so gut dasteht.“

Seit 50 Jahren Blumenhändlerin

Unter den Geehrten war auch Monika Fillafer. Die frühere Landesinnungsmeisterin der Gärtner und Floristen führt seit 50 Jahren in Bad Gastein ein Blumengeschäft. "Ich habe immer mit großer Freude mit der Jugend gearbeitet und bin überglücklich, dass in meinem Betrieb 19 Lehrlinge ausgebildet wurden, die viele Auszeichnungen bekommen haben“, sagte die 72-Jährige.

Die Unternehmerinnen und Unternehmer nutzten den geselligen Teil der Veranstaltung zum Netzwerken.
© WKS/FOTOPERFECT/STEINBERGER Die Unternehmerinnen und Unternehmer nutzten den geselligen Teil der Veranstaltung zum Netzwerken.

Über eine Auszeichnung durfte sich auch Simon Röck freuen. Der Bäcker- und Konditormeister betreibt seit 30 Jahren das Café Röck, das zu einer Institution in Bad Hofgastein geworden ist. Im Betrieb arbeiten auch Röcks Frau, seine Tochter und die Schwiegermutter mit. "Ohne die Familie hätte ich es nicht geschafft. Auf sie kann ich mich immer verlassen“, meinte der Unternehmer.

Das könnte Sie auch interessieren

ddr

Kongresse und Tagungen wieder zurück

Anlässlich 20 Jahre Salzburg Convention Bureau (SCB) übergab kürzlich Hotelier Georg Imlauer die Obmannschaft an Eventprofi Stefan Heissel. Nach schwierigen Corona-Zeiten befindet sich die Tagungswirtschaft seit Jahresbeginn wieder im Aufwind. mehr

Symbolbild Person vor Eingang WIFI Salzburg

Mehr Bildungschancen für den Standort Salzburg

Das Wirtschaftsparlament der WKS fasste am Dienstag den Grundsatzbeschluss, den Bauteil C des WIFI um rund 29 Mill. € zu modernisieren. Bis 2024 soll ein Zentrum für neues Lernen in wichtigen Zukunftsbranchen Salzburgs entstehen.  mehr

Bei der Auftaktveranstaltung der „Salzburger Erfolgsgeschichten“ im WIFI Salzburg: WKS Präsident KommR Peter Buchmüller, Michaela Hilber, Hilber-Beschläge, Siegfried Fink, Sonnenmoor und Martin Kaswurm, Bezirksstellenobmann

Premiere für die Veranstaltungsserie "Salzburger Erfolgsgeschichten"

Unter dem Motto „Unternehmen vor den Vorhang“ lud die WKS am 06. April zur Premiere ihrer neuen Veranstaltungsreihe „Salzburger Erfolgsgeschichten“. Diese wird künftig Unternehmen mit einem runden Jubiläum vor den Vorhang holen und im Rahmen einer attraktiven Veranstaltung ehren. Am Mittwoch standen die Erfolgsbetriebe aus dem Flachgau im Mittelpunkt. mehr