th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Salzburg als Trainingslager für Topteams

Top-Fußballklubs aus der ganzen Welt trainieren diesen Sommer wieder im Salzburger Land. Aktuell bereiten sich Schalke 04, Besiktas Istanbul und das Nationalteam des Oman hier auf die neue Saison vor.

ss
© SLTG Bayer 04-Spieler Mitchell Weiser beim Fußballgolf auf der neu eröffneten Anlage in Zell am See.

Hauptverantwortlich für diese positive Entwicklung ist Hannes Empl, Chef der Salzburger Land Fußball Camps (SLFC). „Wir kümmern uns um die sportliche Organisation und Umsetzung und fädeln auch Freundschafts- und Testspiele ein“, erläutert Empl. Hochwertige Hotels und eine ausgezeichnete Trainings-Infrastruktur machen Salzburg für viele Vereine zur ersten Wahl. Ein Gewinn sind die Trainingslager allerdings nicht nur für die Vereine, sondern auch für den heimischen Tourismus. „Alleine die Fußballteams und ihr Staff bringen jeden Sommer mehr als 30.000 Nächtigungen“, betont Gernot Hörwertner von der Salzburger Land Tourismus GmbH (SLTG).

Im Normalfall kommt eine Mannschaft mit 50 bis 70 Spielern, Betreuern und Funktionären. Dazu kommen Journalisten und je nach Größe und Bekanntheit des Klubs oft auch viele Fans, die ihre Mannschaft ins Trainingslager begleiten. Fußballfans im Trainingslager sind traditionell konsumfreudig und unternehmungslustig. Dadurch profitiert die gesamte Region. Die WKS hat bereits 2015 eine Wertschöpfung von 1 Mill. € durch Fußball-Trainingslager errechnet - Tendenz steigend.

Werkself bereits Stammgast

Mit dem deutschen Bundesliga-Spitzenklub Bayer 04 Leverkusen war heuer auch ein echter „Stammgast“ wieder Salzburg – konkret in Zell am See-Kaprun. Das Wetter in den ersten Tagen bei Sonnenschein und mit Temperaturen um die 25 Grad war für das bereits siebte Trainingslager der „Werkself“ im Pinzgau geradezu perfekt. „Genau das ist es auch, was wir an Salzburg so schätzen“, sagt Rudi Völler, Geschäftsführer Sport von Bayer 04 Leverkusen. „Das alpine Klima, die gute Bergluft – und natürlich die erstklassigen Trainingsstätten, das fantastische Hotel TauernSPA. Hier haben wir wirklich alles, was wir für eine gelungene Vorbereitung brauchen.“

sss
© Ferienregion In der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern haben die "Knappen" von Schalke 04 ihre Trainingszelte aufgeschlagen.

Wichtiger Herkunftsmarkt

Für Salzburg ist Nordrhein-Westfalen – das Heimatbundesland von Bayer 04 Leverkusen - ein besonders wichtiger Herkunftsmarkt. Rund 350.000 Gäste kommen aus dem bevölkerungsreichsten Land Deutschlands jedes Jahr zum Urlaub nach Salzburg.

„Die Gäste aus Nordrhein-Westfalen sind besonders treu“, weiß SLTG-Geschäftsführer Leo Bauernberger. „Ob im Sommer zum Wandern oder im Winter zum Skifahren – meist kommen sie über viele Jahre immer wieder zu uns.“ In diesem Sinne sei die Partnerschaft mit der Werkself ein echter Glücksfall.

Eine langfristige Partnerschaft gibt es auch zwischen Schalke 04 aus dem deutschen Gelsenkirchen und der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern. Konkret wurde zwischen dem Verein und der Tourismusregion eine fünfjährige Zusammenarbeit vereinbart. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern einen langfristigen Tourismus-Partner gewonnen haben. Vor Ort erwarten uns exzellente Trainingsmöglichkeiten und auch unsere Fans können sich über attraktive touristische Angebote freuen“, sagt Schalkes Marketingvorstand Alexander Jobst.

Als Partner im Sponsoringportfolio des FC Schalke 04 erhält die Ferienregion neben TV-relevanten Werberechten auf der LED-Bande in der Veltins-Arena unter anderem auch Aktivierungsmöglichkeiten und Promotionrechte über die Club-Media-Aktivitäten der „Knappen“ (Website, Social Media, Schalke TV etc.).


Das könnte Sie auch interessieren

Bestellungen im Internet setzen auch in Salzburg die stationären Händler unter Druck.

Handel bleibt ein bedeutender Wirtschaftsfaktor

In Salzburg nimmt die Zahl der Handelsbetriebe laut einer aktuellen Erhebung leicht zu. mehr

Der Zweitplatzierte Sebastian Hotwagner, Siegerin Lisa Götschhofer und Cyrill Eugster aus der Schweiz, der Rang drei belegte (v. l.).

Doppelsieg für Österreich beim "Junior Sales Champion International“

Die besten Nachwuchsverkäufer aus dem deutschsprachigen Raum trafen im WIFI Salzburg aufeinander. Am Ende hatten Handelslehrlinge aus Oberösterreich und dem Burgenland die Nase vorn. mehr