th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

salz21: Chance auf neue Business-Kontakte

Das Innovationsfestival „salz21 - Zukunft am Fluss“ am 16. und 17. Juni im Messezentrum Salzburg wird neue innovative Business-Ideen präsentieren und ist gleichzeitig Plattform für Austausch und Netzwerken. Schon jetzt kann man sich auf der salz21-Plattform dafür registrieren.

„salz21“, das Innovationsfestival am 16. und 17. Juni, kann auch als Plattform für neue Geschäftskontakte genutzt werden.
© Messezentrum Salzburg „salz21“, das Innovationsfestival am 16. und 17. Juni, kann auch als Plattform für neue Geschäftskontakte genutzt werden.

„Wir möchten mit ‚salz21‘ Salzburgs Unternehmerinnen und Unternehmern die Chance geben, sich nach langen, schwierigen Corona-Monaten neu zu vernetzen“, erklärt Lorenz Maschke, der für den salz21-Partner WKS wichtige Events wie den Startup Salzburg Demo Day organisiert. 

Maschke geht dabei in enger Kooperation mit dem salz21-Team neue Wege der Kooperationsanbahnung. „Wir bieten digitale Netzwerkmöglichkeiten an und tatsächliche Treffen während des Innovationsfestivals, natürlich unter Wahrung aller Corona-Sicherheitsauflagen.“

Die Idee dahinter: Wer sich auf der zentralen salz21-Plattform registriert, kann schon jetzt in der sich dort bildenden Community aktiv werden und sich aktiv als Business-Partner anbieten.

Das System findet auf Basis von Fragen, die man bei der Regis­trierung beantwortet, mögliche Gesprächspartner unter dem Reiter „Teilnehmer“ bei „Beste Treffer“. Hier sind die jeweils interessantesten Matches gelistet. Aus dem System heraus kann man Nachrichten senden und Termine vereinbaren.

Für Business-Dates – inklusive Kaffee und Getränkeservice – steht bei salz21 der „Business­Matchmaking-Garden“ zur Verfügung. Treffen können in einem persönlichen Veranstaltungsplan terminisiert werden mittels der Funktion, sich eine eigene Veranstaltungsagenda zusammenzustellen. 

Treffpunkt der innovativen Köpfe

„So kommt man ohne Aufwand zu einem Treffen, am besten während der Veranstaltung“, erläutert Maschke. Auf diese Weise entsteht spannendes Networking zwischen den salz21-Teilnehmern.

„salz21“ wird generell ein Treffpunkt der innovativen Köpfe sein. Erwartet werden hunderte innovationsorientierte Start-ups, Führungskräfte, Investoren und Innovatoren aus allen Bereichen. Zwei Tage lang werden Zukunftsthemen behandelt, neue Technologien erprobt und Geschäftschancen ausgelotet.

Insbesondere für den Standort Salzburg werden wichtige Themen angesprochen, etwa der neue Schwerpunkt Education Technology und neue Lerntechnologien im Bereich Augmented und Virtual Reality. Dazu wird z. B. ein eigenes digitales Klassenzimmer errichtet. Ebenso wird das Thema „Tourismus nach der Pandemie“ eine wichtige Rolle spielen. Wie Innovationen in Unternehmen verwirklicht werden, darüber werden Führungskräfte aus österreichischen und internationalen Betrieben sprechen. In Workshops und Open Spaces gibt es außerdem Tipps zu Kreativitäts- und Innovationstechniken und nicht zuletzt viele Best-Practice-Beispiele von gelungenen Geschäftsideen und Start-ups.

Das könnte Sie auch interessieren

Wikarus-Trophäen vor verschwommenen Hintergrund.

WIKARUS: Der Countdown für die Einreichung läuft

Bis 15. Juli können Salzburger Betriebe wieder ihre Leistungen zum Salzburger Wirtschaftspreis – WIKARUS einreichen.  mehr

GGrafische Darstellung eines Fragezeichen aus dem eine Glühbirne wird.

Corona befeuerte die Innovationskraft

Die Corona-Pandemie hat Salzburgs Betriebe unterschiedlich hart getroffen, abhängig von der jeweiligen Branche. Innovation zeigte in vielen Fällen einen Weg aus der Krise. mehr