th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Vorbildliche Lehrbetriebe ins Scheinwerferlicht

WKS kürte die besten Lehrbetriebe 2018 – drei Unternehmen für besondere Leistungen in der dualen Ausbildung ausgezeichnet 

Sieger Lehrbetriebe
© WKS/Neumayr

Die Wirtschaftskammer Salzburg zeichnete gestern bei der Gala „Bist du g‘scheit!“ im WIFI Salzburg nicht nur „Salzburgs Lehrling 2018“ aus. Vor den Vorhang geholt wurden auch die besten Lehrbetriebe des Landes in den Kategorien Klein-, Mittel- und Großbetrieb. Gesucht wurden Firmen, die sich in der Lehrlingsausbildung besonders engagieren und mehr investieren, als ihnen der Ausbildungsplan vorschreibt. Die Preisträger sind in der Kategorie „Kleinbetrieb“ die Tischlerei Wallinger Gesellschaft m.b.H. & Co.KG (St. Koloman), in der Kategorie „Mittelbetrieb“ die Moar-Gut Hotel GmbH (Großarl) und in der Kategorie „Großbetrieb“ die Georg Pappas Automobil GmbH (Salzburg). 

„Seit 2016 nimmt die Zahl der Lehrlinge wieder zu. Auch heuer können wir uns über einen Zuwachs von 3,2% im 1. Lehrjahr freuen. Mit diesem Zuwachs liegt Salzburg im Bundesländervergleich im absoluten Spitzenfeld. Der Weg über die Lehre eröffnet jungen Menschen eine Vielzahl an Karrieremöglichkeiten. Sie müssen nur genutzt werden“, betonte WKS-Vizepräsidentin Mag. Marianne Kusejko. Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer ergänzte: „Wie wollen zum lehrlingsfreundlichsten Bundesland in Österreich werden. Der Mangel an Fachkräften ist das größte Wachstumshindernis, das wir momentan haben, weil Firmen in allen Branchen berichten, dass sie händeringend Fachkräfte brauchen. Allein die Staatsmeisterschaften bei der Berufsinformationsmesse vergangene Woche hat aber gezeigt, was die jungen Leute alles können. Und hier möchte ich mich besonders bei den Lehrbetrieben bedanken, weil sie mit viel Zeit, Geduld und Hingabe in die Ausbildung junger Menschen investieren und zu ihrer Weiterentwicklung beitragen.“ 

Lehrbetriebe mit erstklassiger Ausbildung  

Zum besten Lehrbetrieb in der Kategorie „Kleinbetrieb“ wurde die Tischlerei Wallinger Gesellschaft m.b.H. & Co.KG in St. Koloman gekürt. Seit der Betriebsgründung 1958 wurden bereits 36 Lehrlinge ausgebildet. Die jungen Mitarbeiter werden in dem Familienbetrieb  gefördert und auch bei der Matura tatkräftig unterstützt. Bei Zeugnissen mit Auszeichnung werden Fachbücher bezahlt und bei schulischen Problemen gibt es eine persönliche Lernbetreuung. Den Lehrlingen wird auch Freiraum gewährt, sodass sie an ihren eigenen Lösungen arbeiten und daran wachsen können. 

Die Moar-Gut Hotel GmbH in Großarl ist der beste Lehrbetrieb 2018 in der Kategorie „Mittelbetrieb“. Die Lehrlinge erhalten in der Lehrlingsakademie Großarl und in der Tourismus Akademie Salzburg kostenlose Weiterbildungen. Sie werden bereits früh mit verantwortungsvollen Aufgaben vertraut gemacht. Denn nur, wer gefordert wird, kann sich auch weiterentwickeln. Lehrlinge bekommen in dem 5-Sterne-Hotel von Anfang an einen Paten zur Seite gestellt, der ihnen bei der sozialen und beruflichen Integration hilfreich zur Seite steht. „Lehre mit Matura“ wird zu 100% unterstützt und Top-Lehrlinge werden sogar mit kleinen Reisen belohnt. Zudem steht den Lehrlingen in der Team-Lodge eine Unterbringung mit vielen Annehmlichkeiten zur Verfügung. 

Tief verankert in der Unternehmenskultur ist die Lehrlingsausbildung auch in der Georg Pappas Automobil GmbH in Salzburg. Der Gewinner in der Kategorie „Großbetrieb“ hat in der Vergangenheit bereits 1.200 Lehrlinge ausgebildet. Viele davon bleiben dem Unternehmen treu. Der Geschäftsführer hat selbst als Lehrling begonnen. „Karriere mit Lehre“ ist daher keine leere Worthülse, sondern gelebte Praxis. Neben einer fachlichen Ausbildung in der hausinternen Lehrwerkstätte durchläuft jeder junge Mitarbeiter auch Lehrlingscolleges, wo Persönlichkeitsbildung und soziale Kompetenz vermittelt werden. Die Lehrlinge kommen in den Genuss eines Auslandspraktikums. Sämtliche Kosten dafür werden von der Firma übernommen. Bei guten Noten und Leistungen im Betrieb gibt es Prämien und bei Bedarf ein Coaching für Lehrlinge, die die Berufsmatura absolvieren möchten.

 

Bildtext Foto 1:

Auszeichnung für die besten Lehrbetriebe des Landes (v. l.): Georg Wallinger Junior und Senior (Tischlerei Wallinger Gesellschaft m.b.H. & Co.KG), Nora und Josef Kendlbacher (Moar-Gut Hotel GmbH) sowie Günter Graf und Stephan Handstanger (Georg Pappas Automobil GmbH).


Foto 1:

WKS/Neumayr

 

Foto 2, 3, 4:

WKS/Andreas Hauch

Das könnte Sie auch interessieren

  • Presseaussendungen
Festspiele des Handwerks

„Festspiele des Handwerks“ feiern

Meisterbriefverleihung und Handwerkspreis der WKS an neuem Ort und mit neuem Auftritt mehr

  • Presseaussendungen
Foto

Frau in Männerdomäne: Metall- und Werkzeugbautechnikerin wird „Lehrling des Jahres 2018“!

„Bist du g’scheit!“ – Die Metall- und Werkzeugbautechnikerin Elena Zenz hat die Wahl um den Titel „Salzburgs Lehrling 2018“ für sich entschieden  mehr