th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

C- und CE-Führerscheine werden gefördert

Durch ein eigenes Förderprogramm von AMS und WK Salzburg können alle an einer Lkw- bzw. Berufskraftfahrerausbildung Interessierten kostenlos die entsprechenden Ausbildungen bzw. Führerscheine erwerben. Voraussetzung ist die verbindliche Einstellungszusage eines Salzburger Unternehmens bzw. dass der Kandidat beim AMS als arbeitssuchend gemeldet ist.

Johannes Haberl
© WKS Johannes Haberl, Fachgruppenobmann der Salzburger Güterbeförderer in der WKS.

Die Salzburger Transportbranche hat gut gefüllte Auftragsbücher, allerdings können immer öfter Lkw den Standplatz nicht verlassen, weil es zu wenige Fahrer gibt. Noch bestehen in Salzburg keine Lieferprobleme. Wenn allerdings keine Schritte gegen den Fahrermangel gesetzt werden, könnte es mittelfristig durchaus zu ähnlichen Lieferengpässen wie derzeit in Großbritannien kommen. Die Wirtschaftskammer Salzburg schätzt, dass in den kommenden Jahren mindestens 500 bis 600 Lkw-Fahrer fehlen werden, wenn nicht rasch gegengesteuert wird. Das AMS Salzburg und die Fachgruppe der Güterbeförderer der WKS arbeiten daher künftig noch enger zusammen, um mehr Lkw-Fahrer auf die Straßen zu bringen.

„Die wirtschaftliche Lage für die Salzburger Frächter ist grundsätzlich gut, um alle Aufträge entsprechend und ohne Verzögerungen wahrnehmen zu können, brauchen wir allerdings mehr Lkw-Fahrer. Mittelfristig bekommen wir sonst ein Versorgungsproblem“, erklärt Johannes Haberl, Fachgruppenobmann der Salzburger Güterbeförderer in der WKS, die derzeitige Lage. „Wir brauchen nur nach Großbritannien zu schauen, um zu sehen, welch dramatische Folgen es mit sich bringen kann, wenn es zu wenige Lkw-Fahrer gibt. So weit ist es bei uns noch nicht, wir wollen es aber natürlich auch nie so weit kommen lassen.“

Förderungen für C- und CE-Führerscheine sowie C-95-Weiterbildungskurs 

Für beim AMS Salzburg gemeldete Arbeitssuchende, die gerne den abwechslungsreichen Beruf des Lkw-Fahrers ausüben wollen, gibt es nun die Möglichkeit, dass die Kosten für den C- und CE-Führerschein bzw. die C-95-Ausbildung (Weiterbildung zum Berufskraftfahrer) übernommen werden. „Wer die verbindliche Einstellungszusage eines Unternehmens hat, kann sich ab sofort an unsere AMS-Berater wenden, um von der Förderung Gebrauch zu machen“, erklärt Jacqueline Beyer, Landesgeschäftsführerin des AMS Salzburg.

Haberl freut sich, „dass dadurch ein wichtiges Zeichen für den Lkw-Fahrer-Nachwuchs gesetzt wird.“ Er betont, dass selbstverständlich auch Frauen und Arbeitnehmer über 50 in den Unternehmen willkommen sind und bei entsprechender Ausbildung hervorragende Jobchancen haben. Zudem unterstützt das AMS diese Zielgruppen auch mit einer Einstiegshilfe aus dem Programm „Sprungbrett“. Nach erfolgreicher Absolvierung des Führerscheins wird selbstverständlich auch die Grundqualifikation C-95 gefördert. Das AMS fördert aber auch Personen, die bereits den C-Führerschein und eine Einstellungszusage haben, die aber noch die Weiterbildung zum Berufskraftfahrer (C-95) benötigen.

Haberl appelliert abschließend an die Meldemoral der Unternehmer: „Damit das AMS die Förderungen optimal umsetzen kann, ist es entscheidend, dass alle Frächter dem AMS möglichst rasch und lückenlos alle offenen Stellen bzw. mögliche Kandidaten melden“, resümiert Haberl.

Das könnte Sie auch interessieren

Laschensky freut sich auf wiedereröffnung

Rasche Wiederöffnung ohne zusätzliche Hürden

Um die notwendige Planungssicherheit zu haben, appellieren die Tourismusvertreter in der WK Salzburg an die Politik, eine rasche Entscheidung hinsichtlich einer gemeinsamen Wiederöffnung von Tourismus und Handel zu treffen. Zusätzliche Hürden wie etwa eine 2-G-Plus-Regel müssten verhindert werden. mehr

WIKARUS Preisträger

Ausgezeichnete unternehmerische Spitzenleistungen

Die WIKARUS-Preisverleihung im WIFI Salzburg musste heuer zwar wegen der Corona-Pandemie leider abgesagt werden, das soll aber die herausragenden Leistungen der heurigen Preisträger keinesfalls schmälern. mehr

Ing. Martin Kaswurm MA, BSc

Martin Kaswurm folgt Gerhard Schöchl als Bezirksobmann nach

Die Bezirksstelle Flachgau bekommt einen neuen Obmann. Der 35-jährige Ing. Martin Kaswurm MA, BSc ist Gründer und Chef der Eventagentur Chaka2 und auch Landesvorsitzender der Jungen Wirtschaft Salzburg.  mehr