th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Neue Lösungen für die Praxis kreiert

Beim 2. Salzburger Lehrlingshackathon haben 31 Teilnehmer:innen in zwölf Teams kreative Lösungen für die Unternehmenspraxis kreiert.

Sieger-Community-Voting
© WKS/Neumayr Die Sieger des Community-Votings: (v. l.) Martin Zwicklhuber, Maximilian Lindner, Adrian Sulejman und Christian Kraft, Wüstenrot Datenservice, IC-Spartenobmann KommR Dr. Wolfgang Reiger.

Digitale Geschäftsprozesse und -modelle halten in allen Wirtschaftsbereichen Einzug. Umso wichtiger ist es, Jugendliche vom Gestalten mit digitalen Tools zu begeistern. Dafür haben WK Salzburg, Sparte Information & Consulting und Sparte Industrie der WKS sowie EdTech Austria den „Lehrlingshackathon Salzburg“ ins Leben gerufen. Beim Lehrlingshackathon entwickelten die Lehrlinge an einem Tag im Team einen App-Prototypen für ein Unternehmen. Insgesamt kamen 31 Teilnehmer:innen aus zehn Salzburger Betrieben in zwölf Teams zusammen, um neue digitale Lösungen für die Praxis zu kreieren. Die Palette reichte heuer von einer Logistik-App für Großlager bis hin zu einer Onboarding-App für neue Mitarbeiter:innen.

„Ich freue mich sehr, dass wieder so viele Firmenteams bei unserem Hackathon mitgemacht haben. Es verdient große Anerkennung, dass junge Menschen neben ihrer Ausbildung auch an Wettbewerben teilnehmen“, sagte WKS-Vizepräsidentin KommR Mag. Marianne Kusejko. „Danken möchte ich auch den Betreuer:innen in den Firmen, die die jungen Menschen beim Wettbewerb und in ihrer Ausbildung begleiten.“

Neben Sachpreisen wie Oeticket-Gutscheine (gesponsert von der Fachgruppe UBIT der WKS), die alle Siegerteams erhalten haben, sind die siegreichen Projektteams zur Teilnahme am Bundes-Lehrlingshackathon beim „WKÖ Coding Day“ in Wien eingeladen.

Die Sieger:innen des 2. Salzburger Lehrlingshackathon:

Zum Sieger in der in der Kategorie „Rookies“ (2. Lehrjahr) wurde das Projekt „Carpool“ (Carsharing-App für Mitarbeiter:innen) der Blizzard Sport GmbH gekürt. Den zweiten Platz belegte das Projekt „Wissens Sport“ (Wissens-App über Sportartikel) von Intersport Tscherne.

Die Kategorie „Professionals“ (3. Lehrjahr) konnte das Lehrlingsteam der Salzburg AG mit der „Onboarding-App“ (Info-App für neue Mitarbeiter:innen) für sich entscheiden. Dahinter platzierte sich das Projekt „Fast Lane“ (App für mobiles Ticketing) der Porsche Holding.

Den ersten Platz in der Kategorie „Experts“ (4. Lehrjahr) holte sich das Projektteam „Leen“ (App zur Erhebung des Stromverbrauchs von E-Geräten) der Salzburg AG. Den zweiten Platz belegte das Team Liebherr mit „Wheelloader Finder“ (Logistik-App für Großlager).

Schließlich gab es noch ein Community-Voting, bei dem das Wüstenrot-Team „Desk Sharing“ (Reservierungs-App für Arbeitsplätze) die meisten Stimmen bekam. Als Preis gab es eine Oculus-VR-Brille, gesponsert von apprentigo.


Bildtexte:

Foto 1: 1. Platz Kategorie „Rookies“: Im Bild (v. l.): WKS-Vizepräsidentin KommR Mag. Marianne Kusejko, Naomi Enzinger, Blizzard Sport GmbH, UBIT-Fachgruppenobmann Mag. Hansjörg Weitgasser.

Foto 2: 1. Platz Kategorie „Professionals“: Im Bild (v. l.): WKS-Vizepräsidentin KommR Mag. Marianne Kusejko, Gabriel Neumayr und Dominik Huber, Salzburg AG, Julia Pichler, EdTech Austria. 

Foto 3: 1. Platz Kategorie „Experts“: Im Bild (v. l.): WKS-Vizepräsidentin KommR Mag. Marianne Kusejko, Jakob Grill und Albert Kobler, Salzburg AG, DI Thomas Harald Schmuck, FH Salzburg.

Foto 4: Sieger Community-Voting: Im Bild (v. l.): Martin Zwicklhuber, Maximilian Lindner, Adrian Sulejman und Christian Kraft, Wüstenrot Datenservice, IC-Spartenobmann KommR Dr. Wolfgang Reiger.

Fotos: WKS/Neumayr

Das könnte Sie auch interessieren

Impressionen von der „BIM 2022“.

Berufs- und Bildungsinformation hoch im Kurs

Die BerufsInfo-Messe „BIM“ schaffte nach zwei Jahren coronabedingter Pause ein beeindruckendes Comeback: Die Rekordzahl von 217 Ausstellern sowie 35.000 Besucher:innen machten die „BIM 2022“ zu einer der erfolgreichsten Messen in der 32-jährigen Geschichte der „BIM“.  mehr

Hannes Pfeifenberger neuer Obmann der Versicherungsmakler

Hannes Pfeifenberger neuer Obmann der Versicherungsmakler

Der neue Obmann kommt aus St. Michael, ist seit 1994 selbstständig und engagiert sich seit 2007 für die Branche.  mehr

Kilian Wallner

Zwei Salzburger starten ins Medaillenrennen

Die Lungauerin Lisa Lintschinger und der Pongauer Kilian Wallner treten bei den heurigen „WorldSkills“-Wettbewerben in Salzburg und Helsinki an. Nach der Absage des ursprünglichen WM-Ortes Shanghai wurden die „WorldSkills 2022“ auf 15 Austragungsländer aufgeteilt. mehr