th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Lungauer Unternehmerpower ausgezeichnet

Die neue WKS-Eventserie „Salzburger Erfolgsgeschichten“ machte gestern Abend im Lungau Station. Die geehrten Unternehmerinnen und Unternehmer stellten dabei eindrucksvoll unter Beweis, wozu man mit guten Ideen, starkem Willen und Ausdauer imstande sein kann. 

SEG Lungau
© WKS/Holitzky Knapp zwanzig Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Lungau wurden am Donnerstagabend, 19. Mai, im Rahmen der WKS-Eventserie „Salzburger Erfolgsgeschichten“ in Tamsweg ausgezeichnet.

„Als Unternehmer weiß ich sehr gut, was es heißt, einen Betrieb aufzubauen und diesen weiter zu entwickeln. Da gibt es natürlich auch Rückschläge, aber man steht immer wieder auf, um aus Fehlern zu lernen und es in Folge besser zu machen. Daher gratuliere ich Ihnen heute ganz herzlich zu Ihren Jubiläen – egal ob sie die ersten zehn Jahr hinter sich haben oder sich schon viele Jahrzehnte am Markt behaupten,“ sagte WKS-Präsident KommR Peter Buchmüller. Und er unterstrich die wichtige Rolle der Unternehmer für die Regionen und ihre Bevölkerung. „Mit ihrem Unternehmergeist schaffen Sie Arbeitsplätze und tragen wesentlich zur Wertschöpfung im Bezirk bei. Viele von Ihnen bilden außerdem Lehrlinge aus und geben den jungen Menschen Perspektiven“, so der Präsident. 

Ganz ähnlich sah es als Vertreter des Landes Salzburg LAbg. Wolfgang Pfeifenberger, zugleich Obmann der WKS-Bezirksstelle Lungau: „Die Unternehmen tragen auch sehr viel an Steuerleistungen bei, von denen vor allem die Gemeinden im Land profitieren, denn dadurch können diese ihren vielfältigen Aufgaben für die Bevölkerung nachkommen. Sie leisten damit einen weiteren Beitrag für die Erhaltung der hohen Lebensqualität in unserer Heimat, wofür ich mich ausdrücklich bedanke.“

Fortführung von Familienbetrieben, Übernahme von bestehenden Unternehmen

Im Rahmen der Veranstaltungen „Salzburger Erfolgsgeschichten“ ehrt die WKS seit heuer bezirksweise Unternehmen mit runden Jubiläen. Im Lungau betraf dies gestern beim Event in der WKS-Bezirksstelle in Tamsweg knapp zwanzig Firmen. Die mit Abstand ältesten Jubiläen feierte dabei die Int. Transporte Gruber GmbH und CoKG aus Unternberg (75 Jahre) und die Steinlechner GmbH aus Mauterndorf (95 Jahre). Der Inhaber beider Firmen Maximilian Gruber erinnerte sich an seinen ganz persönlichen Werdegang. Nach dem frühen Tod seines Vaters sagte er seiner Mutter noch als HTL-Schüler zu, die Firma später übernehmen zu wollen. Nach Abschluss der Schule und beruflichen Erfahrungen bei verschiedenen Firmen, stieg er dann zehn Jahre später ins Unternehmen ein. Die ersten Jahre waren eine große Herausforderung für Gruber. „Mit der Freude an dem was man tut wurden aber alle Hürden gemeistert. Sie ist eine wichtige Triebfeder für unsere tägliche Arbeit,“ zeigte sich Gruber überzeugt.

Auch für Christian Schlick, Inhaber der Lungaudach GmbH, waren die ersten Jahre alles andere als einfach. Er hat auf Basis eines bestehenden Betriebs in Mariapfarr sein Unternehmen vor zehn Jahren gegründet. „Ich habe den Betrieb mit der Belegschaft und auch dem Kundenstock übernommen. Das war sicherlich ein Vorteil,“ erinnerte sich Schlick. Die größte Herausforderung zu Beginn sei allerdings die interne Überzeugungsarbeit gewesen und als neuer Firmenchef uneingeschränkt anerkannt zu werden. „Das hat eine Zeitlang gedauert, aber seither läuft der Betrieb sehr gut und haben wir uns als Team gefunden“, sagte der Dachdecker- und Spenglermeister. Rückblickend könne er daher jedem empfehlen, die Übernahme eines bestehenden Betriebs als Start in die Selbstständigkeit in Erwägung zu ziehen. 


Bildtexte:

Foto 1: Knapp zwanzig Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Lungau wurden am Donnerstagabend, 19. Mai, im Rahmen der WKS-Eventserie „Salzburger Erfolgsgeschichten“ in Tamsweg ausgezeichnet. 

Foto 2: Im Rahmen der Veranstaltung „Salzburger Erfolgsgeschichten“ gestern Abend in Tamsweg zeichneten WKS-Präsident KommR Peter Büchmüller (rechts) und LAbg. Wolfgang Pfeifenberger (links) auch Maximilian Gruber (Int. Transporte Gruber, Unternberg, 75 Jahre, und Steinlechner GmbH., Mauterndorf, 95 Jahre, 2.v.l.) und Christian Schlick (Lungaudach GmbH., Mariapfarr, 10 Jahre, 2.v.r.) aus.

Fotos: WKS/Holitzky

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppenfoto WKS-Bezirksstelle Lungau

Interessenvertretung für die Lungauer Wirtschaft: Nächste Generation tritt an

Demnächst kommt es zum Wechsel in der Leitung der Wirtschaftskammer-Bezirksstelle Lungau: Dr. Franz Lüftenegger, seit 1984 Geschäftsführer der Bezirksstelle, tritt mit Ende April 2022 in den Ruhestand. Ihm folgt der Unternberger Mag. Josef Lüftenegger (nicht verwandt mit Dr. Franz Lüftenegger).  mehr

Startup Salzburg Investors Lounge - Sieger

Factory-Start-ups im Rampenlicht

Jene neun Start-up-Teams, die das sechsmonatige Inkubationsprogramm „Factory“ des Netzwerks Startup Salzburg durchlaufen haben, hatten bei der Investors Lounge die Chance ihre Produkte und Geschäftsmodelle einem fachkundigen Publikum zu präsentieren. mehr

Foto von Lehrling Louis Harlinghausen

Seekirchner im Finale von „Bist du g'scheit!“

Jetzt startet das Voting für „Salzburgs besten Lehrling 2022“. Auch ein Flachgauer hat es in das Finale von „Bist du g'scheit!“ geschafft.  mehr