th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Rezepte für eine Belebung der Orts- und Stadtkerne

WKS und Land Salzburg stellen den Gemeinden einen Praxisleitfaden für aktives Standortmarketing zur Verfügung.

Landesrat Josef Schwaiger und WKS-Präsident Konrad Steindl (v. l.) mit dem neuen Praxisleitfaden für aktives Standortmanagement.
© WKS/Neumayr Landesrat Josef Schwaiger und WKS-Präsident Konrad Steindl (v. l.) mit dem neuen Praxisleitfaden für aktives Standortmanagement.

Auf die größeren Orts- und Stadtkerne im Bundesland Salzburg entfallen im Schnitt nur mehr 35% der Einzelhandelsumsätze und 29% der Verkaufsflächen. Das geht aus der SABE-V-Analyse aus dem Jahr 2015 hervor. Die Handelsstrukturen in den Zentren wurden in den vergangenen Jahrzehnten stark ausgedünnt, die Zahl der leerstehenden Geschäfte nimmt zu.  

Werkzeug gegen Leerstände 

Aktuell werden in den Kernzonen von Salzburgs Gemeinden rund 80.000 bis 100.000 Quadratmeter ebenerdige Geschäftsflächen nicht genutzt. Die Leerstände haben negative Auswirkungen sowohl auf das Ortsbild als auch auf das Image der betroffenen Standorte. Um diesen Problemen begegnen zu können, bringen die WK Salzburg und das Land den „Praxisleitfaden für aktives Standortmarketing in Orts- und Stadtkernen des Bundeslandes Salzburg“ heraus. „Das Land geht gemeinsam mit der Wirtschaftskammer aktiv gegen den Leerstand von Gewerbeimmobilien in Ortskernen vor. Wir geben den Gemeinden ein Werkzeug in die Hand, um gegen bereits bestehenden Leerstand vorzugehen und künftigen zu vermeiden“, erklärt Landesrat Dr. Josef Schwaiger. Den Ortskernen komme große Bedeutung als Zentren des Lebens und der Kommunikation zu. „Deshalb ist alles, was Ortskerne lebendig und lebenswert erhält, zu begrüßen und zu unterstützen“, betont Schwaiger.  

Österreichweites Pilotprojekt 

Das Handbuch ist in dieser Form einmalig in Österreich. Es enthält Hilfestellungen für Gemeinden und Werbegemeinschaften sowie konkrete Handlungsanleitungen für Entscheidungsträger. „Der Leitfaden soll Unterstützung bei den Bemühungen zur Belebung der Orts- und Stadtkerne bieten. Wir dürfen die Weiterentwicklung der Zentren unserer Gemeinden nicht dem Zufall überlassen“, sagt WKS-Präsident KommR Konrad Steindl. Er spricht sich für eine effiziente Nutzung und Bündelung der Kräfte sowie für strategische Partnerschaften aus: „Wichtig ist, dass in der Gemeinde alle an einem Strang ziehen. Politik und Verwaltung sind ebenso gefragt wie die Eigentümer von Immobilien, Einzelhändler, Gewerbetreibende und die Bürger.“

Präsentation am 21. Mai

Der Leitfaden zeigt aktuelle Standorttrends auf und präsentiert Best-Practice-Beispiele im Standortmarketing und im erfolgreichen Management von Leerflächen. Er wird am 21. Mai Salzburger Bürgermeistern und Verantwortlichen von Orts- und Stadtteilmarketingorganisationen präsentiert.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Information und Consulting
Dr. Leonhard Schitter (Salzburg AG), Dr. Kurt Reichinger (RTR), IC-Spartenobmann Dr. Wolfgang Reiger CSE, DI Driton Emini (Magenta Telekom), Georg Widdmann (A1) und IC-Spartengeschäftsführer Dr. Martin Niklas (v. l.) beleuchteten die Zukunftschancen und A

5G: Mehr technische Evolution als Revolution

Ob 5G eine bahnbrechende Zukunftstechnologie oder „nur“ ein Hype ist, versuchten vergangene Woche Experten bei einer Veranstaltung der Sparte IC zu klären. mehr

  • Handel
Die Drittplatzierte Leonie Brandhuber, Siegerin Melanie Sampl und Jennifer Hager, die Platz zwei belegte.

"Junior Merchandiser Champion“ war fest in Frauenhand

In Tamsweg fand kürzlich die Siegerehrung des "Junior Merchandiser Champion“ statt. Für die Gewinnerin war der Platz ganz oben auf dem Stockerl nichts Neues. mehr