th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Pflichttermin für Jungunternehmer

Unternehmerspirit pur erwartet einen bei „Sinn & Tonic“, dem neuen Business-Clubbing der Jungen Wirtschaft ­Salzburg am 30. August ab 17 Uhr in der Szene Salzburg.

Inserat Sinn & Tonic
© WKS/JW/Straub

„Sinn & Tonic“ ist die erste große Jahresveranstaltung, die die JW Salzburg durchführt. „Sie soll der Standard für alle unsere künftigen Aktivitäten im Bundesland Salzburg sein“, erklärt JW-Landesvorsitzender Fritz Straub.
Ziel des Business-Clubbings ist es laut Straub, zum einen die Mitglieder und alle, die es noch werden wollen, noch besser mit der JW zu vernetzen. Außerdem will man den jungen Unternehmern vermitteln, dass sie dank des großen Netzwerks nicht alleine sind. „Man kann sich als Jungunternehmer nirgends so gut und breit austauschen wie bei uns. Aber wir wollen nicht bloß vernetzen, sondern auch Möglichkeiten bieten, von den Erfahrungen und dem Know-how namhafter Unternehmer zu lernen“, betont Straub.

Porträtfoto Tim Moser
© privat

Dafür sorgt etwa Tim Moser, einer der Mitgründer des Electric-Love-Festivals (ELF). Nach der Organisation des HTL-Balls gründete er mit Schulkollegen die Revolution Event OG, eine kleine Eventagentur mit Technikverleih.
Daraus ist mittlerweile ein Verbund aus mehreren Unternehmen geworden, der nicht nur das ELF veranstaltet, sondern auch innovative technische Lösungen für Events entwickelt. Bevor sich der wirtschaftliche Erfolg einstellte, stand man auch schon kurz vor dem Konkurs.


Lanzinger mit zwei Silbermedaillen.
© privat

Mit Rückschlägen hat auch der ehemalige Skirennläufer Matthias Lanzinger Erfahrungen gemacht. Nach seinem Sturz beim Super-G in Kvitfjell 2008 musste ihm der linke Unterschenkel amputiert werden. Doch Lanzinger kämpfte sich zurück, holte zwei Silbermedaillen bei den Paralympics in Sotschi 2014, ist im Sportmarketing tätig und gut gebuchter Redner. Er wird bei „Sinn & Tonic“ über Motivation, mentale Stärke und Resilienz sprechen.


Beim Gründertalk werden Michael John von der Agentur Loop, Josef Sigl von der Trumer Privatbrauerei Sigl, Romy Sigl von Coworking Salzburg, Matthias Lienbacher von der Dreikant OG, Hafnermeister Andreas Ebner und WKS-Präsident Manfred Rosenstatter (Alumero Systematic Solutions GmbH) ihre unternehmerischen Erfahrungen austauschen.

Da die JW mit „Sinn & Tonic“ Know-how mit Netzwerken und Spaß verbinden will, findet im Anschluss an die Vorträge und Talks eine After-Show-Party mit DJ und Fingerfood statt. Der Eintritt ist frei. Voranmeldung unter: www.sinnundtonic.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Standort
Die Start-ups und Betreuer des vierten Durchgangs der Startup Salzburg Factory.

Startup Salzburg Factory: Ab in die Reifekammer!

Die Startup Salzburg Factory startete ­vergangene Woche in den vierten Durchgang. Im Inkubationsprogramm sollen acht Start-ups zu Unternehmen reifen. mehr

  • Standort
Das Experten-Team, das als Standortanwälte bei UVP-Verfahren tätig wird: Helmut Eymannsberger, Klemens Kurtz (Stabstelle Wirtschafts- und Standortpolitik), und Christian Wagner (Bereich Umweltrecht).

Fürsprecher für wichtige Projekte

Mit 1. Juli haben die Wirtschaftskammern ihre Tätigkeit als Standortanwälte aufgenommen. Damit steht einem Projektwerber erstmals eine Partei zur Seite, die im UVP-Verfahren volkswirtschaftliche Interessen zugunsten eines Projekts einbringt. mehr