th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Online-Kabarett: Betriebsübergabe aus der Vog(e)lperspektive

Am 5. Oktober um 17 Uhr übernimmt Ingo Vogl in der WK Salzburg die kabarettistische Draufschau auf das Thema „Betriebsübergabe“. Das Kabarett wird auf der Facebook-und YouTube-Seite der Wirtschaftskammer Salzburg live gestreamt. 

Portraitfoto Ingo Vogl
© Bergauer

Niemand macht sich über die Herausforderung des Übergebens oder Übernehmens lustig, aber warum dann Kabarett? Weil’s weniger zwickt im Federkleid, wenn man noch lachen kann! Die Vogelschau war für viele Jahre Informationsquelle von Zukunftsentwicklungen und hat uns so den richtigen Weg gewiesen. Am Flug der Vögel haben wir ein drohendes Gewitter erkannt oder ein verletztes Tier gefunden! 

Aus diesem Grund nimmt sich der Kabarettist Ingo Vogl am 5. Oktober gemeinsam mit Beratern der Experts Group Betriebsübergabe der Fachgruppe UBIT und dem Gründerservice der WKS, jenem Thema auf humorvolle und lösungsorientierte Weise an. Ob der ausdauernde Storch, der kecke und wendige Spatz, der alles überblickende Adler oder die weise Eule: Betriebsübergabeszenarien werden dabei humoristisch und aus der Vogelperspektive betrachtet, um lösungsorientierte Wege aufzuzeigen. Die Kabarettbesucher fliegen mit einem Lächeln im Gesicht durch den humorvollen Abend. 

Wie werde ich den Laden los?

Das denken sich sicher einige Unternehmerinnen und Unternehmer, die während der vergangenen und aktuellen Corona-Krise mit Schwierigkeiten konfrontiert waren und nun daran gedacht haben, ihr Unternehmen zu veräußern oder es weiterzugeben. Hier sind die Übergabe-Experten der WKS wichtige Partner, die von der Analyse bis zur Weitergabe unterstützen. Der „primus inter pares“ bei der Weitergabe eines Unternehmens begleitet vom ersten Schritt bis zur endgültigen Übergabe und geht mit beiden Parteien auch dahin, wo andere sich gerne heraushalten. Der Übergabeberater koordiniert die unterschiedlichen Profis, die an einer erfolgreichen Übergabe oder Übernahme beteiligt sind. Jeder dieser Profis ist Spezialist auf seinem Gebiet und sollte auch so eingesetzt werden. Der Übergabeberater beobachtet alles aus der Vogelperspektive, er koordiniert und unterstützt wo es notwendig ist. Man stelle sich vor,  man fliegt in ein exotisches Land – hier vertraut man auch besser dem Reisebüro und dem Reiseleiter und verlässt sich nicht auf den Piloten oder Busfahrer, nicht auf Koch oder Zimmermädchen – trotzdem sind sie alle Spezialisten auf ihrem Gebiet

Kabarettist Vogl wird im Anschluss an seinen Auftritt auf der Bühne eine Diskussionsrunde moderieren. Die Referenten sind die Unternehmensberater Verena Gutwirth Msc BA, Mag. Christoph Ortner, Dr. Rene Tittler, Heinz Kienmayer, Mag. Rudolf Fantl, Mag. Harald Thurner und Wirtschaftspsychologe Dr. Rainer Buchner. Der Salzburger Kabarettist freut sich auf einen spannenden und lustigen Abend unter „Artgenossen“.


Teilnahme an der Veranstaltung entweder physisch (begrenzte Teilnehmerzahl) oder online via Facebook und YouTube. Bei der Anmeldung zur Veranstaltung einfach die gewünschte Teilnahmeart auswählen. Bei der Teilnahme an der physischen Veranstaltung bitte einen 3-G Nachweis sowie eine FFP2 Maske mitnehmen.

Anmeldungen bitte bis 30. September unter wko.at/sbg/uebergabekabarett


Das könnte Sie auch interessieren

Dr. Michael Scherz, Wirtschaftsdelegierter in Berlin.

Deutschland: neue Regierung im Amt

Seit wenigen Tagen ist die neue deutsche Regierung im Amt. Die „Salzburger Wirtschaft“ hat bei Dr. Michael Scherz, dem Wirtschaftsdelegierten in Berlin, nachgefragt, was Österreich durch den Regierungswechsel zu erwarten hat.  mehr

Stempel auf dem Quarantäne steht.

Maßnahmen zur Bewältigung der Omikron-Welle

Adaptierte Quarantäneregeln, 2-G-Kontrollen im Handel, eine FFP-2-Masken­pflicht im Freien und eine Empfehlung für Home-Office sollen einen coronabedingten Stillstand verhindern.  mehr

Corona Testsituation

Betriebliches Testen verlängert

Mit der Änderung des Betrieblichen Testungs-Gesetzes (BTG) über eine Covid-19 Förderung für betriebliche Testungen wurde die Testdauer im Rahmen des Betrieblichen Testens bis 31. Dezember 2021 verlängert. Zudem wurde ein Antrag auf Verlängerung des Betrieblichen Testens bis 31. März 2022 gestellt. mehr