th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

„Ocean Maps“ revolutioniert den Tauchsport

Die Salzburger Software-Entwicklerfirma „Ocean Maps“ verzeichnet Erfolge im Export. Ihre weltweit ersten, interaktiven 3D-Unterwasserkarten begeistern die Tauchsportbranche rund um den Globus. 

Team der Firma Ocean Maps
© Ocean Maps GmbH

„Ocean Maps“ stellt durch den Einsatz modernster Sonare, Logger und Visualisierungs-Software die Gegebenheiten unter Wasser präziser dar, als es bisher möglich war. Zu den Kunden zählen lokale und internationale Tauchschulen und -zentren sowie Firmen aus der E-Wirtschaft, der Trinkwasserversorgung oder der Bauwirtschaft. Sie alle schätzen die detaillierten Ergebnisse, die häufig aufwändige und riskante Tauchgänge ersetzen.

Die weltweit ersten interaktiven 3-D-Karten ermöglichen aber auch eine verbesserte Vorbereitung für jeden Tauchgang und bieten damit mehr Sicherheit. Nach dem Motto „We want you to dive safely“ hat es sich das Salzburger Unternehmen zum Ziel gesetzt, die Sicherheit im Tauchsport zu erhöhen. Dafür können Riffe, wie „Big Brother“ oder berühmte Wracks wie die „Thistlegorm“ oder die „USS Vandenberg“ in vier verschiedenen Darstellungsweisen vorab erkundet werden. Genaue Planung mit exakten Karten mindert das Risiko und erhöht die Sicherheit während des Tauchganges.

Sogar US-amerikanische Medien, darunter die bekannte Tauchbloggerin „Dive with Mia“, hat bereits über die Salzburger Firma berichtet. „Mit der Abbildung von Tauchplätzen in Florida und der Teilnahme an der führenden Tauchmesse DEMA in Las Vegas, haben wir den Markteintritt in den USA geschafft. Wir arbeiten an ersten Aufträgen mit den Branchengrößen. Zudem haben wir eine Kooperationspartnerschaft in Deutschland mit der Firma Actions Sports geschafft, dem größten Anbieter von Tauchreisen mit 60 Tauchshops in Deutschland“, schildert Geschäftsführer Thomas Nemetz. Das Team der Ocean Maps GmbH ist rund um den Globus aktiv. Tauchplätz auf Palau, in Indonesien, in den USA, den Philipinnen, in Spanien und in den USA wurden bereits kartographiert. Die nächste Expedition führt das Vermessungsteam auf die Insel Yap, die in Ozeanien liegt.

Internationales Team

Wir haben Mitarbeiter aus verschiedenen Nationen. Unser 3-D-Spezialist kommt aus Polen, die Grafikerin hat von Ungarn zu uns gefunden und für den US-Markteintritt haben wir Unterstützung von einer amerikanischen Marketing-Assistentin bekommen. Sie ist für den  Zielmarkt USA und auch für alle anderen, internationalen Marketing-Aktivitäten zuständig“, sagt Nemetz.

go-international half beim Markteintritt

Mit Hilfe der Internationalisierungsoffensive „go-international“ des Wirtschaftsministeriums und der Wirtschaftskammer Österreich wurde die Expedition in die USA für „Ocean Maps“ ein voller Erfolg. „Dadurch schafften wir es, internationale Bekanntheit zu erlangen. Die AußenwirtschaftsCenter bieten eine tolle Unterstützung bei der Planung und Realisierung von neuen Projekten. Besonders bei der Ansprache von Neukunden, der Einfuhrgenehmigungen und Zollabfertigung bei der Einfuhr von Equipment sowie der Unterstützung für Genehmigungen für Vermessungen wurden wir vom AußenwirtschaftsCenter bestens betreut. Unser Ziel ist es, so viele Tauchregionen wie möglich zu vermessen. Um das realisieren zu können, brauchen wir Hilfe vor Ort“, erklärt Nemetz.

Die Ocean Maps GmbH wurde im Juni mit dem „Born Global Champion“ Award des Wirtschaftsministeriums und der Wirtschaftskammer Österreich ausgezeichnet.

Infos unter www.ocean-maps.com

Das könnte Sie auch interessieren

  • Servicenews
Trophäe vor Burg Hohensalzburg

Erste Chance im neuen Jahr sichern

Am 1. Jänner startet die Einreichphase für den Salzburger Wirtschaftspreis WIKARUS 2019. Bis zum 28. Februar haben Salzburger Unternehmen die Möglichkeit, in drei Kategorien einzureichen. Die erste Einreichung wird in der „SW“ vorgestellt.  mehr

  • Servicenews
Auf die Unternehmer kommen mit Jahreswechsel einige Neuerungen zu.

Was ändert sich im neuen Jahr?

Auch der kommende Jahreswechsel bringt in einigen Rechtsbereichen wieder umfassende Neuerungen. Ein Überblick – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – über die wichtigsten Neuerungen im Arbeits- und Sozialrecht sowie im Finanz- und Steuerrecht. mehr