th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Nach der Matura direkt ins Berufsleben!

Auch wenn es derzeit beim Blick in die Zukunft viele offene Fragen gibt, eines ist sicher: Jene Salzburger Unternehmen, die seit 2019 im Rahmen der Dualen Akademie Maturanten ausbilden, halten daran weiterhin fest. Die AHS-Absolventen können aus sieben Berufen und über 60 Ausbildungsbetrieben auswählen!

Junger Mann an Notebook
© WKS/privat „Die kurze Lehrzeit bedeutet für mich zusätzlich zur Matura eine schnelle Berufsausbildung auf Top-Niveau“, sagt Dima Arutunjan, Speditionskaufmann bei der Spedition und Transport GmbH Wildenhofer in Salzburg.

Die Wirtschaftskammer Salzburg, Träger der Dualen Akademie, hat kürzlich eine Umfrage bei den Ausbildungsbetrieben durchgeführt, um zu erfahren, wie es diese - vor dem Hintergrund der coronabedingten Unsicherheiten – in den nächsten Monaten mit diesem Ausbildungsangebot halten werden. „Das Ergebnis ist überaus positiv“, berichtet der Leiter der Dualen Akademie in Salzburg, Norbert Hemetsberger, „mit wenigen Ausnahmen werden die Firmen auch weiterhin neue Maturanten aufnehmen!“ In den vergangenen Wochen seien sogar einige neue Firmen dazugekommen.

Die Duale Akademie ermöglicht AHS-Maturanten, nach dem Gymnasium eine maßgeschneiderte Berufsausbildung in Angriff zu nehmen. In Salzburg stehen insgesamt bereits 63 Unternehmen für die Ausbildung im Rahmen der Dualen Akademie zur Auswahl.

Matura, was nun? Diese Frage stellen sich viele jungen Leute nach der Matura. Oft bleibt nur die Möglichkeit, zu studieren. Und gar nicht so wenige brechen wieder ab. Was dann? Seit September 2019 gibt es auch in Salzburg eine richtig gute Bildungs-Alternative. Mit der „Dualen Akademie“ (DA) wird vor allem den Absolventen der „Allgemein Bildenden Höheren Schulen“ (AHS) ein attraktives Bildungsangebot unterbreitet: eine maßgeschneiderte Berufsausbildung, mit einer auf eineinhalb bzw. zweieinhalb Jahren verkürzten Lehrzeit. 

Lehrabschluss mit Zukunftskompetenzen

70% der Ausbildungszeit finden im Betrieb statt, 20% in den DA-Kompetenzzentren der Berufsschulen, die dafür eigene Klassen bilden werden, und 10% bei weiteren Bildungsanbietern wie das WIFI, um gezielt digitale, soziale und internationale Zukunftskompetenzen aufzubauen. Die Ausbildung wird mit einer Lehrabschlussprüfung im Fachgebiet und einem Zertifikat über die erworbenen Zukunftskompetenzen abgeschlossen. Damit erwirbt man sich den Abschluss „DA Professional“.

Besonders attraktiv kann der finanzielle Aspekt der Ausbildung sein: Mit Unterstützung einer AMS-Förderung werden die Teilnehmer an der Dualen Akademie ab dem ersten Ausbildungstag auf Höhe des Mindest-KV-Lohns der jeweiligen Branche entlohnt.

Duale Akademie in sieben Berufen

In einem ersten Schritt wurden in Salzburg drei Berufsbilder angeboten: Großhandel, der Bereich Spedition und Mechatronik. Ein ähnliches Angebot für junge Erwachsene hat bereits mit Erfolg der Tourismus gestartet, die „Diplom-Akademie Tourismus“. Seit Jahresbeginn verbreitern vier weitere Berufe das Bildungs-Portfolio der Dualen Akademie: Neu sind eine Ausbildung im Einzelhandel, für Kfz-Technik, für Applikationsentwicklung/Coding und eine Lehre zum Bankkaufmann/Bankkauffrau. Start für die zusätzlichen Berufe im Rahmen der DA ist im Herbst 2020. Mittlerweile gibt es in allen Bezirken Firmen, die die Duale Akademie in ihrem Ausbildungsprogramm anbieten. Der Großteil dieser Betriebe befindet sich in der Stadt Salzburg und im Flachgau.

Erstklassige Ausbildung mit guter Bezahlung

Voll überzeugt von seiner Ausbildung ist auch Dima Arutunjan, der im Rahmen der Dualen Akademie seit dem Herbst 2019 in der Spedition und Transport GmbH Wildenhofer in Salzburg zum Speditionskaufmann ausgebildet wird: „Vor der Dualen Akademie war es für AHS-Absolventen schwierig, direkt in das Berufsleben einzusteigen. Man hat zwar die Matura, aber viele Arbeitgeber legen Wert auf eine Berufsausbildung. In meiner Firma bekomme ich nun eine erstklassige Ausbildung mit guter Bezahlung. Ich kann jedem AHS-Absolventen empfehlen, sich diesen Karriereweg durch den Kopf gehen zu lassen.“

Detaillierte Infos zur Dualen Akademie finden Interessierte auf www.dualeakademie.at/salzburg. „Dort sind alle Berufe samt Beschreibung der Lerninhalte aufgelistet und natürlich findet man auch einen umfassenden Überblick über die ausbildenden Betriebe“, sagt Hemetsberger.

Das könnte Sie auch interessieren

WIFI Meisterausbildungen

Karriere mit WIFI-Meisterausbildung

Eine WIFI-Meisterausbildung für handwerkliche und technische Berufe ist die ideale Basis, um auf der Karriereleiter nach oben zu klettern. mehr

WIFI-Diplom-Küchenmeister

Aufwertung für WIFI-Diplom-Küchenmeister

Der WIFI-Diplom-Küchenmeister wurde jetzt mit dem Bachelor-Abschluss in der akademischen Welt gleichgestellt. Damit wird die Kompetenz der Ausbildung noch sichtbarer.  mehr