th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Mit Handwerkspreis Bekanntheit steigern

Die Sparte Gewerbe und Handwerk schreibt heuer bereits zum 30. Mal den Salzburger Handwerkspreis aus. Projekte können bis 15. September eingereicht werden.

de
© Ziegler Stahlbau Ziegler Stahlbau aus Salzburg hat im Vorjahr das Projekt "Ring-Drehscheibe für das Festspiel-Bühnenbild von Die Perser" zum Handwerkpreis eingereicht und den 2. Platz geholt.

Mit dem Salzburger Handwerkspreis sollen herausragende Leistungen ausgezeichnet werden, die Gewerbetreibende und Handwerker erbringen. „Somit sind alle Gewerbe und Handwerke angesprochen, weil es hervorragende Leistungen in jedem Fachgebiet gibt“, betont Spartenobmann KommR Josef Mikl. Gerade in der aktuell schwierigen Corona-Zeit sei es wichtig, als Betrieb bzw. Branche Flagge zu zeigen, betont Mikl. Viele Unternehmen seien durch den Lockdown hart getroffen worden, wir spüren aber, dass der Optimismus langsam wieder zurückkehrt. Um das hohe Qualifikations- und Ausbildungsniveau in Gewerbe und Handwerk zu halten, seien Maßnahmen wie die von der Regierung angekündigte Lehrlingsprämie eine wichtige Unterstützung. Daneben brauche es weitere konjunkturfördernde Maßnahmen wie die Neuauflage des Handwerkerbonus, der in der Vergangenheit zu einer wesentlichen Belebung beigetragen habe.

ds
© Leitinger Photovoltaik GmbH Anerkennungspreis für die Leitinger Photovoltaik GmbH beim Handwerkspreis 2019 für den 1. Solarzaun Österreichs.

Einer, der bereits vom Salzburger Handwerkspreis profitiert hat, ist Ing. Josef Rettenwander von der RHZ Bau GmbH in Salzburg. Er bzw. seine Firma haben im Vorjahr mit dem Projekt Generalsanierung des Hotels Goldener Hirsch in Salzburg den 1. Platz beim Handwerkspreis 2019 geholt. „Ich kann jedem aus Gewerbe und Handwerk die Einreichung nur empfehlen. Eine Prämierung beim Salzburger Handwerkspreis geht mit einer hohen medialen Resonanz einher, die das Unternehmen in der Öffentlichkeit noch bekannter macht. Das ist gut für den Ruf und bringt daneben auch neue Kunden“, betont Rettenwander.

Von Handwerksqualität bis Innovation

Für die Vergabe des Salzburger Handwerkspreises ist die Qualität der fachlichen, handwerklichen Ausführung, die Innovationskraft und Marktfähigkeit des Produktes bzw. Objektes maßgeblich. Zum Wettbewerb zugelassen sind nur Arbeiten, die im Jahr des Wettbewerbes oder im jeweils vorangegangenen Jahr abgeschlossen wurden.

dd
© Streitwieser Feinste Konditorenarbeit von Andrea Streitwieser wurde beim Handwerkspreis 2016 mit dem 1. Platz prämiert.

Teilnahmeberechtigt sind Betriebe, die ihren Stammsitz in Salzburg und eine aufrechte Gewerbeberechtigung in der Sparte Gewerbe und Handwerk der WKS haben.

Einreichungen sind spätestens bis 15. September an die E-Mail-Adresse handwerkspreis@wks.at zu schicken. Ergänzende Unterlagen können auch per Post übermittelt werden (WK Salzburg, Sparte Gewerbe und Handwerk, Raum 238, Julius-Raab-Platz 1, 5027 Salzburg). Zugelassen sind maximal drei Projekteinreichungen pro Betrieb.

Die Einreichunterlagen sollten u. a. eine umfassende Projektbeschreibung, Pläne und Fotodokumentationen enthalten.

www.handwerkspreis.at

Das könnte Sie auch interessieren

rrr

Vielfalt und Können präsentieren

Die Sparte Gewerbe und Handwerk schreibt heuer bereits zum 30. Mal den Salzburger Handwerkspreis aus. Eines der ersten Projekte hat die ARGE Festungsdach eingereicht. mehr

dd

Meister jetzt eintragungsfähiger Titel

Großer Erfolg für Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer: Nach der Einordnung des Meisters auf Stufe 6 im Nationalen Qualifikationsrahmen (NQR) und damit der Gleichstellung mit dem Bachelor wurde nun im Nationalrat der eintragungsfähige Meistertitel beschlossen. mehr