th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Jetzt geht es los - erste Präsenzkurse im WIFI

Am vergangenem Montag erfolgte im WIFI Salzburg der Startschuss für die ersten Präsenzkurse. Der Lehrbetrieb hat sich mit den Abstandsregeln etwas verändert, aber die meisten genießen es wieder, in der Gruppe zu lernen. 

Erste Präsenzkurse
© WIFI/Felix Winter Das WIFI ist mit ersten Präsenzkursen wieder im Teilbetrieb.

„Wir freuen uns, die WIFI-Kurse schrittweise und unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen wieder für alle Teilnehmer bei uns im Haus abhalten zu können. Die Freude über das persönliche Miteinander ist groß. Zudem muss ich den Kursteilnehmern und Trainern ein großes Lob aussprechen, denn es verhalten sich alle sehr diszipliniert“, betont WIFI-Institutsleiterin Dr. Renate Woerle-Vélez Pardo. 

Alina Buchsteiner vom Tageslehrgang Berufsreifeprüfung etwa meint: „Es ist schon eine Umstellung, aber es funktioniert sehr gut. Wir haben inzwischen gelernt, mit E-Learning umzugehen und sind dabei vom WIFI gut unterstützt worden. Aber jetzt sind wir alle froh, dass wir wieder sozialen Kontakt haben, denn die sechswöchige Isolation war nicht so fein.“ Ihr Kollege Rupert Mühlthaler ergänzt: „Wir haben zuhause die Inhalte über Videochats vermittelt bekommen, beziehungsweise über eine Lernplattform, wo Lehrmaterialien digital ausgetauscht worden sind. Jetzt ist es eigentlich wieder wie vor Corona, nur dass ein größerer Abstand eingehalten werden muss und mit Mundschutz gelernt wird. Ich fühle mich wieder wohl, weil mir die Gruppe wirklich abgegangen ist. Außerdem bin ich der Typ, der beim Lernen den persönlichen Kontakt braucht. Da tue ich mir wesentlich leichter als alleine vor dem Computer.“

Kurse
© WIFI/Felix Winter

Lernsituation hat sich verändert

Wieder vor der versammelten Gruppe zu unterrichten ist für Trainerin Mag. Martina Majer noch ein seltsames Gefühl: „Wir haben jetzt doch lange nur digital unterrichtet. Aber die Teilnehmer waren sehr engagiert. Es ist eine große Freude, jetzt wieder vor der Gruppe zu stehen. Alle haben sich extrem darauf gefreut, jetzt wieder in den Kurs gehen zu dürfen.“ Dennoch hat sich die Lernsituation verändert, erzählt Majer: „Normalerweise arbeiten wir methodisch sehr abwechslungsreich, etwa spielerisch in Gruppen. Das fällt derzeit weg.“

Trainerin Hemma Walter Moser von der Raumdesignerakademie meint: „Das Arbeiten hat sich insofern verändert, als die Teilnehmer weiter auseinandersitzen. Wir machen derzeit keine Gruppenarbeiten. Es ist also schon eine andere Art des Unterrichtens und ich habe mir im Vorfeld viele Gedanken gemacht, wie ich den Unterricht gestalten kann, aber es läuft gut an.“

Kurse
© WIFI/Felix Winter

Froh, die Ausbildung abschließen zu können

Peter Hanser, Teilnehmer vom Meisterkurs Metall, schildert: „Wir sind alle erleichtert, dass es jetzt wieder weitergeht und wir unsere Ausbildung im heurigen Jahr noch abschließen können.“ Sein Trainer Wolfgang Langer ergänzt: „Heute wieder vor den Teilnehmern unterrichten zu können ist wunderschön. Die vergangenen Wochen waren geprägt von den vielen Skype-Meetings. Da genießt man es umso mehr, wenn man wieder gemeinsam vor Ort ist und sich persönlich austauschen kann.“

Stillstand jetzt vorbei

Trainer Franz Schmied vom Meisterkurs Metall sieht die Situation positiv: „Wir freuen uns, dass wir endlich wieder loslegen dürfen. Ich habe in den vergangenen Wochen einige Webinare für meine Meisterklassen angeboten. Die Prüfungen verzögern sich etwas, können aber demnächst alle durchgeführt werden.“

Auch beim Vorbereitungskurs für die Lehrabschlussprüfung der Köche sind wieder alle da. Laut Trainer Franz Aichhorn ist schon eine Nervosität zu spüren: „Es halten alle automatisch Abstand und gehen sich etwas aus dem Weg. Und in der Küche ist das Tragen des Mundschutzes nicht leicht, hier muss man improvisieren. Gott sei Dank ist der Stillstand jetzt mal vorbei und die Motivation enorm hoch. Alle haben sich darauf gefreut, dass sich endlich wieder etwas rührt.“ 

Seit Montag liegt vom Bildungsministerium auch das Hygienehandbuch für Bildungseinrichtungen der Erwachsenenbildung vor, deren Richtlinien vom WIFI penibel eingehalten werden. Zum weiteren Fahrplan der WIFI-Kurse sagt Woerle: „Bis 3. Juni werden alle beruflich relevanten Kurse stufenweise wieder hochgefahren. Die genaue Organisation wird dann mit den vorhandenen Raumkapazitäten abgestimmt.“

Das könnte Sie auch interessieren

IfM-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Reiger CSE und FH-Prof. Dr. Mario Jooss freuen sich auf den neuen gemeinsamen Lehrgang „Digitale Kommunikation und Führung“, der im Herbst starten wird.

Führungskräfte für den digitalen Wandel gesucht

Die FH Salzburg und das IfM (Institut für Management GmbH) starten im Herbst mit einem gemeinsamen Lehrgang "Digitale Kommunikation und Führung".  mehr

3-D-Druck

Neuheiten im 3-D-Druck im WIFI

Das WIFI ist in der Ausbildung im Bereich der additiven Fertigung vorne mit dabei. Im Oktober startet eine neue Ausbildung zum 3-D-Druck, bei dem ein Überblick über die Technologien und ihre Einsatzmöglichkeiten gegeben wird.  mehr