th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Den Handel auf die Zukunft vorbereiten

Mit einem umfangreichen Serviceangebot hilft die Sparte Handel der WK Salzburg den Unternehmern dabei, ihre Betriebe fit für die kommenden Jahre zu machen.   

Birgit Weikl, Maria Rausch, Julia Peham-Zver, David Jochimstal, Julia Hinterhofer, Brigitte Barzal, Geschäftsführer Johann Peter Höflmaier, Martina Leitner, Renate Pöttschacher, Sonja Kirnstätter, Anna Ober, Manuela Lechner und Antonia Linner-Gabriel.
© WKS/wilbild Birgit Weikl, Maria Rausch, Julia Peham-Zver, David Jochimstal, Julia Hinterhofer, Brigitte Barzal, Geschäftsführer Johann Peter Höflmaier, Martina Leitner, Renate Pöttschacher, Sonja Kirnstätter, Anna Ober, Manuela Lechner und Antonia Linner-Gabriel.

Salzburgs Handel ist in vielen Bereichen Spitzenreiter. Ein wichtiger Erfolgsfaktor sind dabei die Mitarbeiter. Gerade in Zeiten des demographischen Wandels müssen sich viele Unternehmen der Herausforderung stellen, Berufsnachwuchs auszubilden, zu beschäftigen und zu fördern. "Mit den von der Sparte Handel entwickelten Lehrlingswettbewerben 'Junior Sales Champion Salzburg‘, 'Junior Sales Champion Österreich‘ und 'Junior Sales Champion International‘ sowie dem 'Junior Merchandiser Champion‘ bieten wir jungen Verkaufstalenten eine Plattform, um ihre Fähigkeiten und Talente weiterzuentwickeln. So wird der Lehre im Handel jener Stellenwert verliehen, den sie verdient“, sagt Spartenobmann KommR Hartwig Rinnerthaler.

Modernes Ausbildungsangebot

Getreu dem Schlagwort "Handel ist Wandel“ hat die Branche auf die Herausforderungen der Digitalisierung reagiert: Mit dem neuen Lehrberuf E-Commerce-Kaufmann erweitern die Betriebe ihr Ausbildungsangebot, unterstützen die duale Ausbildung und behalten so die zukünftigen Entwicklungen im Auge. 

Förderung für Nahversorger

Für alle Sparten- und Branchenthemen, die für den Handel von Bedeutung sind, gibt es bei der WK Salzburg kompetente Ansprechpartner. Die Bandbreite der Beratungen reicht von den Themen Kollektivvertrag und Öffnungszeiten über Kennzeichnungsbestimmungen und E-Commerce-Inhalte bis hin zu Anfragen zur Nahversorgerförderung. "Die Nahversorgung ist nicht nur ein essentieller Bestandteil einer funktionierenden Raumordnung, sondern auch eine Erfolgsgeschichte des Handels. Dank der Unterstützung des Landes Salzburg ist es gelungen, für die Jahre 2019 und 2020 die Nahversorgerförderung zu sichern und die Förderinhalte praxisgerecht zu adaptieren. Bisher konnten durch die Förderimpulse des Landes Investitionen von rund 42 Mill. € ausgelöst werden“, bilanziert Rinnerthaler.

Bei Fragen zum Kollektivvertrag im Handel und zur Öffnungszeitenregelung bieten die Experten kompetente telefonische und persönliche Beratungen – sowohl für die Betriebe als auch für ihre Vertreter wie Steuerberatungskanzleien oder Lohnverrechner. Darüber hinaus erhalten die Mitglieder in speziellen Fachveranstaltungen und Sprechtagen direkte Informationen über die verschiedensten Neuerungen.

Service wird angenommen

Im vergangenen Jahr wurden bei den Fachveranstaltungen der Sparte Handel mehr als 2.500 Besucher gezählt. "Das zeigt den hohen Stellenwert, den unser Service bei den Mitgliedsbetrieben einnimmt. Das breite Informationsangebot, das von Neuerungen im Internet über Suchmaschinenoptimierung, Kfz-Stammtische und den Tag des Direktvertriebs bis hin zu Großveranstaltungen zur EU-Datenschutzgrundverordnung reicht, wird sehr stark genutzt“, freut sich Rinnerthaler. 


Service für die Handelsbetriebe

  • Rechts- und Gründerberatung
  • Organisation von Lehrlingswettbewerben
  • Branchen- und Serviceveranstaltungen
  • Bildungsinformation und Imagepflege der Lehre
  • Modernisierung der Berufsbilder
  • Interessenvertretung
  • Neue Zielgruppen für die duale Berufsausbildung erschließen


Das könnte Sie auch interessieren

  Veronika Scheffer, Obfrau der Fachgruppe der Seilbahnen, und Dr. Kurt Egger, stellvertretender Fachgruppenobmann: „Die Seilbahnbranche ist der Wirtschaftsmotor in den Gebirgsgauen“. © WILDBILD Veronika Scheffer, Obfrau der Fachgruppe der Seilbahnen, und

Seilbahnwirtschaft erweist sich einmal mehr als kräftiger Investitionsmotor

Die Seilbahnwirtschaft, eine der investitionsstärksten Branchen Salzburgs, präsentierte am Montag ihre Leistungsbilanz. So werden heuer rund. 150 Mill. € in Erneuerung gesteckt. Und man stellt sich den Herausforderungen wie Digitalisierung, Klimawandel und der „Overtourism“-Debatte. mehr

ss

Salzburg als Trainingslager für Topteams

Top-Fußballklubs aus der ganzen Welt trainieren diesen Sommer wieder im Salzburger Land. Aktuell bereiten sich Schalke 04, Besiktas Istanbul und das Nationalteam des Oman hier auf die neue Saison vor. mehr