th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Exportchancen in neuen Märkten – Indien gewinnt an Bedeutung

18 Wirtschaftsdelegierte aus Amerika, Südasien und Fernost berichteten kürzlich in der WK Salzburg über neue Marktchancen und die aktuelle wirtschaftliche Lage in den einzelnen Ländern. In mehr als 140 Beratungsgesprächen deckten sich Salzburger Unternehmer mit den neuesten Informationen ein.

Wirtschaftsdelegierten-Sprechtag
© WKS

Erörtert wurden Markeintrittschancen in den USA, China, Japan, Korea, Mexiko, Kanada, Indien, Brasilien, Malaysia, Hong Kong, Singapur und Australien. Neben Branchenentwicklungen standen auch länderspezifische Besonderheiten bei der Geschäftsabwicklung, empfohlene Vertriebswege und Handelshemmnisse im Vordergrund der Gespräche. 

Gerade was die Marktchancen in den asiatischen Ländern wie Singapur, Korea, Japan und Hong Kong angeht, gilt es für Salzburger Unternehmen, durch innovative Produktlösungen den hohen Marktanforderungen gerecht zu werden. Sind es doch Länder mit einem hohen globalen Innovationsindex.

Sprechanlagen für die Welt

Im Anschluss an die Beratungsgespräche stand für die Wirtschaftsdelegierten ein Besuch bei dem Salzburger Unternehmen Commend International auf dem Programm. 1971 gegründet, entwickelte es sich von einem kleinen Familienunternehmen zu einem international anerkannten Anbieter von Sicherheitskommunikationssystemen mit mehr als 500 Mitarbeitern und 23 Niederlassungen weltweit. Die Anwendung von Commend Sprechanlagen und -lösungen ist breitgefächert und findet sich in unterschiedlichen Umgebungen wie zum Beispiel in Parkhäusern, Liften, in Krankenhäusern, Flughäfen, Tunnels und sogar in Gefängnissen. Das London Underground Network wie auch der Mercury City Tower in Moskau vertrauen auf hochqualitative Systeme aus Salzburg.

Um den Marktanforderungen gerecht zu werden und um im globalen Wettbewerb gegenüber internationalen Mitbewerbern zu bestehen, spielt bei Commend International innerbetriebliche Forschung und Entwicklung eine wichtige Rolle. Es gilt hierbei nicht nur, die bestehende Produktpalette zu optimieren und zu erweitern, sondern auch auf globale Technologietrends und ständig steigende Kundenanforderungen zu reagieren. Sprechanlagen der Zukunft haben nicht nur eine hervorragende HD-Sprachqualität, sondern verfügen darüber hinaus über eine eingebaute Intelligenz, die rasch und barrierefrei auf mögliche Gefahrensituationen automatisch reagiert.

Commend International
© WKS Auch der Besuch der Commend International GmbH stand auf dem Programm.

Indien – neues Gegengewicht zu China

Indien gilt als die am schnellsten wachsende Volkswirtschaft der Welt und gewinnt im Kontext der schwelenden Handelskonflikte zwischen USA und China als Markt mit zunehmender Bedeutung. Die „SW“ hat dazu den Wirtschaftsdelegierten Dr. Robert Luck in New Delhi interviewt:

Indien gewinnt als Handelsmacht an Bedeutung. So wollen die USA ihre Handelsbeziehungen zu Indien als Gegengewicht zu China ausbauen, gegen das Trump derzeit einen erbitterten Handelskrieg führt. Warum?

Indien entwickelt sich zu einem neuen Hot-Spot-Markt und könnte durchaus Nutznießer im Rahmen der schwelenden Handelskonflikte zwischen China und USA werden. Wenn man Indien und China vergleicht, ist es jedoch wichtig, Augenmaß zu bewahren und die richtige Gewichtung vorzunehmen. Indien ist mittlerweile die sechstgrößte Wirtschaftsmacht der Welt und wird demnächst Großbritannien überholen. Geht es nach dem Bruttoinlandsprodukt ist China im Vergleich ungefähr fünf Mal so groß wie Indien. Der große Vorteil von Indien ist seine junge Bevölkerung. Mehr als die Hälfte der 1,4 Milliarden Menschen ist unter 25 Jahre alt. Das merkt man vor allem im IT- und Start-up-Bereich. Hier gibt es Leute, die zur absoluten Weltklasse zählen. Neben der teilweise hochqualifizierten Bevölkerung gibt es jedoch gleichzeitig eine hohe Jugendarbeitslosigkeit. Das ist auf die unterschiedlichen Ausbildungssysteme zurückzuführen. In Indien gibt es elitäre Ausbildungsstätten, ähnlich wie in den USA. Auf einen Studienplatz im ‚Institute of Science‘ in Ba­ngalore und ‚Institute of Technology‘ in Mumbai bewerben sich 3.000 junge Leute. Jedes Jahr werden rund 20.000 Start-ups gegründet. Diese vernetzen sich international und gründen in Lichtgeschwindigkeit Standorte in aller Welt, insbesondere im Silicon Valley. Gleichzeitig gibt es aber auch zahlreiche Analphabeten im Land der Gegensätze. 

Welche Chancen gibt es in Indien?

Enorme Marktchancen warten vor allem im Bereich Verkehrsinfrastruktur und im Gesundheitswesen wie etwa dem Krankenhausbau. Der umsatzstärkste Sektor ist jedoch der Maschinenbau und hier insbesondere die Automotiv-Branche. So ist Indien beispielsweise der größte Zweiradhersteller der Welt.  

Mit welchen Herausforderungen ist auf dem indischen Markt zu rechnen?

Indien ist an neuen Technologien stark interessiert. Doch bei Kooperationen sollte man vorsichtig sein und mit langen Vorlaufzeiten rechnen. Red Bull hat beispielsweise zehn Jahre benötigt, um Geld zu verdienen. Um erfolgreich zu sein, braucht es einen langen Atem und die Hausaufgaben müssen ordentlich erledigt werden. Was man nicht soll, ist, sich an den erstbesten Konsulenten zu wenden. Gute Recherche ist empfehlenswert. Indien ist in der österreichischen Exportwirtschaft noch ein etwas weißer Fleck. Aber mit guter Vorbereitung ist es ein riesiger und interessanter Markt. 

Daten: Salzburg-Indien

Die Warenexporte von Salzburg nach Indien betrugen 2017 über 61 Mill. €. Indien steht als Warenexportland für Salzburg an 31. Stelle. 40 Salzburger Unternehmen exportieren Waren nach Indien.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Servicenews
Michael Punz

Werbung, so schön wie möglich

Seit 1987 ist der gelernte Typografiker Michael Punz im grafischen Gewerbe tätig. Jetzt hat er seine eigene Werbeagentur „Hochthron“ in Lengfelden gegründet und will beruflich und privat hoch hinaus. mehr

  • Servicenews
Den „Familienbonus Plus“ können auch Unternehmer geltend machen.

Familienbonus Plus: Pro Kind bis zu 1.500 € Steuerersparnis für Unternehmer

Mit einem Entlastungsvolumen von ca. 1,6 Mrd. Euro stellt der Familienbonus Plus die bisher größte steuerliche Entlastungsmaßnahme für Familien dar. Auch Unternehmer mit Familie können den „Familienbonus Plus“ in Anspruch nehmen.  mehr