th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Eintauchen in die Welt der Kulinarik

Die Themen Kulinarik, kreatives Kochen und Essen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Die Schulstandorte Bad Hofgastein und Klessheim der Tourismusschulen Salzburg haben den Trend erkannt und die passenden Ausbildungsschwerpunkte dazu entwickelt.

Culinary Art
© TS Klessheim/Fagerer Gäste, Schüler und Lehrer genossen in Klessheim den ersten „Chef`s Table“.

So bietet die Tourismusschule Bad Hofgastein in Kooperation mit dem Spitzenkoch Andreas Döllerer und den Jeunes Restaurateurs die dreijährige Hotelfachschule „Meisterklasse Kulinarik“ an. Die Tourismusschule Klessheim setzt bei der „Höheren Lehranstalt für Tourismus“ auf den neuen Ausbildungsschwerpunkt „Culinary Art – Food & Beverage Skills“.

Im Mittelpunkt des Kulinarik-Schwerpunkts der beiden Schulstandorte stehen die neuesten Trends in der Gastronomie. Zu den Ausbildungsinhalten zählen sensorische Schulungen im Bereich Käse, Wein, Kaffee und Bier genauso wie die Ausbildung zum Jungbarkeeper oder die Teilnahme an Wettbewerben. In der Küche wird experimentiert, aber auch das Grundhandwerk „Kochen“ vermittelt. Besonderes Augenmerk wird auf die Praxis gelegt. Schon während der Schulzeit besteht ein intensiver Kontakt zwischen Schülern und Spitzenbetrieben der Gastronomie. Fachexkursionen zu internationalen Spitzenbetrieben sind in den Schulalltag genauso integriert wie Workshops mit Koryphäen aus der Gastroszene. 

In Klessheim bleibt die Küche auch am Wochenende nicht kalt

Ein Team von Jungköchen versammelt sich gemeinsam mit den Kochlehrern Elfriede Bichler, Alexander Stockl und Michael Hauser auch an den Wochenenden in der Schulküche der Tourismusschule Klessheim. „Kreatives Kochen – Experimentieren – Degustieren – und Philosophieren“ stehen im Mittelpunkt der Workshop- bzw. Exkursionsreihe. Dabei stellen Koryphäen der Gastronomie ihre Produkte vor und kochen gemeinsam mit den Schülern. So gastierte kürzlich Marcel Thiele vom Unternehmen Koppert Cress in der Tourismusschule und gewährte den Schülern einen Einblick in das Unternehmen und die Vielfalt von Kochmöglichkeiten mit Kresse. 

Küche
© TS Klessheim/Fagerer Bei dieser Einladung konnte man den Köchen über die Schulter schauen.

Auch eine Kulinarikreise nach Luxemburg zum „Culinary World Cup“ stand auf dem Programm. Hier konnten Schüler einen Blick hinter die Kulissen des Wettbewerbs werfen und das österreichische Jugendnationalteam anfeuern. Demnächst steht noch eine Exkursion zur Schneckenfarm nach Wien an. Der „Schneckenflüsterer“ Andreas Gugumuck wird das Kulinarik-Team aus Klessheim in seine Gourmetwelt einführen.

Neben den neuesten Trends ist es dem Initiator Stockl auch wichtig, das ursprüngliche Kochen und das Kochhandwerk nicht zu kurz kommen zu lassen. So steht im Frühling ein Tag unter dem Motto „Kochen unplugged“. Für diesen Workshop wurde eine Almhütte gebucht. Die Schüler werden ohne Strom und technische Hilfsmittel am Holzofen ihre Speisen zubereiten.

Gericht
© TS Klesssheim/Fagerer Das Gericht „Tomato dishes“ von Schülerin Antonia Schmiedleitner.

Neue Kreationen beim „Chef`s Table“ in Klessheim

Vor kurzem wurde in der Tourismusschule Klessheim erstmalig ein „Chef`s Table“ veranstaltet. Dabei handelt es sich um einen in der Küche platzierten Tisch, zu dem besondere Kunden des Hauses vom Küchenchef persönlich eingeladen werden. Statt „Fine Dining“ ist also Küchenatmosphäre angesagt. Gäste können den Köchen live beim Kochen zusehen, Fragen stellen und den einen oder anderen Tipp erfahren. 

Gemeinsam mit dem Lehrerteam Stockl, Bichler und Hauser bereiteten die Jungköche ein elfgängiges Menü der Extraklasse zu. Neben einer veganen Auster, einem Olivenbäumchen mit Kalamata-Oliven, frittierten Grünkohlblättern oder einem bunten Superfood-Salat stand auch ein traditioneller Bachsaibling oder eine geschmorte Kalbsschulter auf dem Menüplan. Max Weber, Gewinner des Jungsommelier Wettbewerbs im Januar 2018, kredenzte den Gästen die dazu passenden Getränke.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Bildung
WIFI-Kursbuch

Karriereschub mit dem WIFI: Neues Kursangebot ist da

Das neue WIFI-Kursprogramm ist da. Online sind die Kurse unter wifisalzburg.at zu finden und auch das druckfrische WIFI-Kursbuch 2019/20 liegt bereit. mehr

  • Bildung
Junior Wettberwerb

Jugend zeigt Unternehmergeist 

Am WIFI Salzburg ging der 24. Landeswettbewerb „Junior – Schüler gründen ein Unternehmen“ über die Bühne. Bei der vom WKS-Gründerservice betreuten Veranstaltung wurde die Junior-Company „Ledeko“ der Handelsschule Neumarkt zum Sieger gekürt.  mehr