th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Eine junge Branche etabliert sich

Das Palais Coburg in Wien war kürzlich Schauplatz der vierten Verleihung des „Austrian Wedding Award“. Dabei zeigten auch einige Salzburger Unternehmen, wie professionell sie Brautpaare am schönsten Tag in ihrem Leben betreuen können.

dsd
© Placzek

Heiraten liegt im Trend. Insgesamt 44.981 Paare haben sich 2017 in Österreich getraut – 2016 waren es 44.890 (plus 0,2%). Auch die hierzulande noch junge Branche der Wedding Planner befindet sich im Aufwind, weil sich immer mehr Hochzeitspaare Profis für die Organisation ihres großen Tages suchen. „Hochzeitsfeiern gestalten sich zu komplexen Events mit bedeutendem Budgeteinsatz. Sie wollen professionell geplant und betreut werden“, sagt Erik Kastner, Bundesbranchensprecher von „eventnet“ im Fachverband Freizeit- und Sportbetriebe.

Die durchschnittlichen Kosten für eine Hochzeit in Österreich mit rund 100 Gästen liegen, laut Branchenexperten, bei Inländerhochzeiten bei 25.000 bis 30.000 €. Dabei ist zu unterscheiden, ob Vollleistungen oder lediglich Beratungen in Anspruch genommen werden. Für die Branche hochinteressant sind Hochzeiten mit Brautpaaren und Gästen aus dem Ausland. Hier liegen die Budgets im Durchschnitt bei rund 50.000 €. Nicht selten geben ausländische Paare inklusive Hochzeitsgesellschaft bis zu 100.000 € aus. 2017 gab es 3.501 Ausländerhochzeiten in Österreich. Vor fünf Jahren lag die Zahl noch bei 2.106.

Ungefähr jede dritte Hochzeit von ausländischen Paaren in Österreich wird zur Gänze von heimischen Hochzeitsplanern organisiert. Folgt man dem durchschnittlichen Budgetansatz von 50.000 €, generiert die Branche mit Hochzeiten ausländischer Paare bereits heute ein Gesamtvolumen von über 58 Mill. €. Von den 41.480 Inländerhochzeiten 2017 wurden etwa 3% oder rund 1.250 Hochzeiten zur Gänze von Wedding-Plannern organisiert.

Akribische Planung und professionelle Partner

Eine der besten Wedding-Planerinnen Österreichs ist die Salzburgerin Cornelia Willerroider. Sie holte sich beim „Austrian Wedding Award 2019“ den dritten Gesamtrang. Darüber hinaus wurden sie und ihre Partner für das styled Shooting „Bohemian Romance“ zum Sieger in der Kategorie „Bestes styled Shoot Team“ gekürt. 

Das wichtigste für erfolgreiche Events bzw. Shootings ist laut Willerroider eine akribische Planung. „Es ist mir wichtig, dass alles bis aufs letzte i-Tüpfelchen zum Brautpaar passt.“ Ein weiteres Element ihres Erfolges ist der Einsatz professioneller Partner. Im Falle des Shootings „Bohemian Romance“ haben knapp zehn verschiedene Dienstleister - vom Floristen über den Konditor bis hin zum Bekleidungsausstatter und Fotografen – zum Gelingen beigetragen. „Am Ende muss sich alles wie ein Puzzle harmonisch zusammenfügen“, erläutert die Hochzeitsplanerin.

Für ihre professionelle Planung und Durchführung von Kinderprogrammen bei Hochzeiten hat Cleverly Familienevents & Workshops aus Salzburg den zweiten Platz in der Kategorie Kinderanimation belegt. Cleverly setzt bei Hochzeiten ein Fest-im-Fest-Konzept um. „Das heißt, dass die Trauung auch im Kinderbereich im Mittelpunkt steht und kindgerecht thematisiert wird“, erklärt Tanja Grallert von Cleverly. So bleiben die Kids ein wichtiger Teil der Hochzeitsgesellschaft, erleben die Feierlichkeiten aber maßgeschneidert auf ihre Bedürfnisse.

Einzigartiges Zertifikat

In Salzburg werden jährlich mehr als 3.000 Trauungen vollzogen. Knapp 1.000 davon finden im Marmorsaal von Schloss Mirabell statt. Das durchschnittliche Heiratsalter stieg innerhalb von zehn Jahren bei Frauen von 28,8 Jahren 2007 auf 30,4 Jahre 2017 und bei Männern im selben Zeitraum von 31,6 Jahren auf 32,7 Jahre (jeweils plus 0,1 Jahr höher als 2016). Die Top-Monate für eine Hochzeit sind Juli und September. Seit 2016 gibt es für Wedding-Planner eine professionelle Zertifizierung samt TÜV-Gütesiegel sowie laufende Aus- und Weiterbildung. Diese Qualitätsprüfung, eine Kooperation des Fachverbandes Freizeit- und Sportbetriebe in der WKO mit dem TÜV, ist europaweit einzigartig.



Die Salzburger Preisträger des Wedding Award

 

1. Platz in der Kategorie Styled Shoot Team: Weddingdreams Salzburg, www.weddingdreams-salzburg.at

1. Platz in der Kategorie Tortendesign: Cake Couture, www.cakecouture.at

2. Platz in der Kategorie Kinderanimation: Cleverly Familienevents & Workshops, www.cleverly.at

2. Platz in der Kategorie Video: Doubleyou Promotions, www.doubleyou-promotions.com

3. Platz in der Kategorie Hochzeitsplanung: Weddingdreams Salzburg, www.weddingdreams-salzburg.at


Das könnte Sie auch interessieren

sss

Den digitalen Wandel erfolgreich gemeistert

Mit einem Fest im Mirabellgarten haben die Salzburger Berufsfotografen kürzlich das Jubiläum „180 Jahre Fotografie“ gefeiert. Als Höhepunkt wurde mit einer Spezialkamera das größte Gruppenbild unter der Festung Hohensalzburg geschossen. mehr

Für Handelsmitarbeiter, die an den Adventsamstagen arbeiten, gelten Sonderregelungen.

Arbeiten an den Adventsamstagen: Darauf müssen Händler achten

Damit die Händler im Advent keine bösen Überraschungen erleben, gilt es, sich die rechtlichen Rahmenbedingungen vor Augen zu halten. mehr