th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

dm knackt die Umsatzmilliarde

Trotz Corona-Krise ist die Drogeriemarktkette dm neuerlich gewachsen.

Obwohl es in den Friseur- und Kosmetikstudios pandemiebedingt deutliche Einbußen gab, konnte dm den Umsatz im Geschäftsjahr 2020/21 ­steigern.
© dm Obwohl es in den Friseur- und Kosmetikstudios pandemiebedingt deutliche Einbußen gab, konnte dm den Umsatz im Geschäftsjahr 2020/21 ­steigern.
Exakt 1,003 Mrd. € hat dm von Oktober 2020 bis September des heurigen Jahres in Österreich umgesetzt. Das ist ein Plus von 23 Mill. € oder 2,4% im Vergleich zum Geschäftsjahr 2019/20. "Es ist uns gelungen, mitten in der Pandemie den Umsatz erstmals auf mehr als 1 Mrd. € zu schrauben. Das ist ein Meilenstein in der Geschichte von dm Österreich, die vor genau 45 Jahren mit der Eröffnung der ersten Filiale in Linz begonnen hat“, freut sich Martin Engelmann, Vorsitzender der dm-Geschäftsführung.

Home Spa als Umsatztreiber

In den Friseur- und Kosmetikstudios habe man aufgrund der Corona-Lockdowns deutliche Einbußen verzeichnet. Dafür sei der Absatz von Desinfektions- und Reinigungsmitteln sprunghaft an­ge­stiegen. "Außerdem haben wir ein Phänomen beobachtet, das wir als Home Spa bezeichnen. Die Leute sind viel zu Hause und wollen es sich dort gemütlich einrichten. Sie kaufen deutlich mehr Duftöle, Körperpflege- und Haushaltsprodukte sowie gesunde Nahrungsmittel“, erklärt Engelmann.

Besonders stark ist dm Österreich in den zum Konzern gehörenden elf Ländern in Süd- und Südosteuropa gewachsen. Dort betrug das Umsatzwachstum mehr als 11%. "Das gute Ergebnis macht es uns möglich, weiter in die Attraktivierung des Angebots und in die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens zu investieren“, meint Engelmann. 

Das Investitionsbudget wurde deutlich angehoben und beträgt im laufenden Geschäftsjahr rund 155 Mill. €. Davon werden 54 Mill. € im Inland für die Weiterentwicklung der Einkaufsatmosphäre und der Infrastruktur aufgewendet. Mehr als 100 Mill. € fließen in den Ausbau und die Verbesserung des Filialnetzes im Ausland.  

dm in Salzburg

  • dm betreibt in Salzburg 31 Filialen, in denen 433 Mitarbeiter, davon 45 Lehrlinge, beschäftigt sind.
  • Im Geschäftsjahr 2020/21 erwirtschaftete das Unternehmen im Bundesland Salzburg einen Umsatz von knapp 81 Mill. €. 


Das könnte Sie auch interessieren

Siegfried Rumpfhuber von Orginal+ konnte Runtastic-Mitgründer Florian Gschwandtner von seiner Geschäftsidee überzeugen.

Sprungbrett für Start-ups

Die Liste der Salzburger Teilnehmer bei „2 Minuten 2 Millionen“ ist lang. Ein Auftritt in der TV-Show lohnt sich für Start-ups selbst dann, wenn kein Investor Geld lockermacht. mehr

Helmut, Heidi und Julia Gehmacher führen die Geschäfte des traditionsreichen Familienunternehmens, zu dem mittlerweile acht Stores am Alten Markt, in der Judengasse und am Waagplatz gehören.

Starkes Bekenntnis zum stationären Handel

Für Gehmacher entpuppte sich die Corona-Krise als Chance. Das Traditionsunternehmen hat heuer und im Vorjahr gleich sechs Geschäfte in der Salzburger Altstadt eröffnet. mehr

Sandra Kolleth, GF Miele Österreich, Slowenien und Kroatien

Führen nach Yin und Yang

Mit Sandra Kolleth ist 2018 erstmals eine Frau in die Führungsetage von Miele Österreich eingezogen. Im SW-Interview erzählt sie, warum der Satz eines Mentors ihren Karriereweg maßgeblich beeinflusste. mehr