th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Wettstreit der besten Nachwuchsfachkräfte

Die Berufs-Info-Messe "BIM" ist heuer wieder Schauplatz der "AustrianSkills", der Vorauswahlen für die Berufs-Europameisterschaften und die Berufs-Weltmeisterschaften.

Blum
© WKS/Neumayr Bei den AustrianSkills treten 400 Teilnehmer in 40 Berufen gegeneinander an.

Spitzenleistungen von jungen talentierten Fachkräften stehen bei den AustrianSkills im Mittelpunkt. Diese finden heuer vom 18. bis 21. November im Messezentrum Salzburg statt – gemeinsam mit der Berufs-Info-Messe „BIM“ sowie der BeST – der Messe für Beruf, Studium und Weiterbildung. Die Besten qualifizieren sich für die Berufs-WM „WorldSkills 2022“ in Shanghai und die Berufs-EM „EuroSkills 2023“ in St. Petersburg.

400 Teilnehmer in 40 Berufen

In Salzburg werden rund 400 Teilnehmer erwartet. Die besten jungen Fachkräfte, Lehrlinge sowie Schüler Österreichs werden in mehr als 40 Berufen an den Start gehen und gegenüber ihren Berufskollegen ihre fachliche Kompetenz beweisen. An drei Wettbewerbstagen werden die Teilnehmer anspruchsvolle Projekte umsetzen. „Wir sind sehr stolz darauf, dass sich unsere Berufs-Info-Messe als Veranstaltungsort für die AustrianSkills etabliert hat. Für die Messebesucher ergibt sich damit die tolle Gelegenheit, den besten österreichischen Nachwuchsfachkräften bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen“, betont Mag. Gabriele Tischler von der Stabsstelle Bildung in der WKS.

Tischler
© WKS/Neumayr Bei den Wettbewerben ist vollste Konzentration gefragt.

Für die Teilnahme an den Berufsmeisterschaften muss eine Berufs- bzw. Schulausbildung in Österreich absolviert worden sein und ein aufrechtes Beschäftigungsverhältnis im erlernten Beruf bestehen. Für die Teilnahme an den WorldSkills oder EuroSkills werden berufsspezifische Englischkenntnisse in Wort und Schrift benötigt. Das Mindestalter zum Zeitpunkt der internationalen Wettbewerbe liegt bei 18 Jahren. 

Anmeldefrist Ende Juni

SkillsAustria koordiniert innerhalb der Wirtschaftskammerorganisation die österreichischen Staatsmeisterschaften (AustrianSkills). Deren Sieger vertreten Österreich bei den internationalen Bewerben – den EuroSkills und den WorldSkills. Die Anmeldefrist für die AustrianSkills 2021 endet am 30. Juni. Weitere Informationen gibt es unter www.skillsaustria.at

Das könnte Sie auch interessieren

23 Leistungs- und 35 Technikstipendien wurden von der Wirtschaftskammer Salzburg (WKS) an FH-Studierende vergeben, die sich durch ihr besonderes Engagement und ihre Leistungen ausgezeichnet haben.

Auslandserfahrung, die dem Standort Salzburg nützt

Die WKS vergab auch heuer Technik- und Leistungsstipendien für FH-Studierende. Damit wird auch ein Auslandsaufenthalt ermöglicht (wenn es die Corona-Situation zulässt), der zusätzlich internationale Erfahrung bringt.  mehr

Beim Spatenstich für das Twin2Sim Projekt mit LH Wilfried Haslauer, AK-Direktorin Cornelia Schmidjell und WK-Direktor Manfred Pammer (v. l.)

FH-Salzburg investiert in die Forschung 

Am Campus Kuchl der FH Salzburg entsteht das Forschungsgebäude „Twin2Sim“: Mit einem Investitionsvolumen von 2,2, Mill. € zählt das Projekt zu den größten Forschungsvorhaben im 25-jährigen Bestehen der FH-Salzburg. mehr