th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Politdiskussion über Tabaktrafiken

Das Landesgremium Tabaktrafikanten lädt zu einer prominent besetzten Veranstaltung über die Zukunft der Branche. 

Landesgremialobmann Karl Schlager
© WKS/Neumayr Auch Landesgremialobmann Karl Schlager nimmt an der Diskussion am 26. September teil.

"Die Zukunft der Trafik als Vertriebskanal für sensible Produkte, Nahversorger und Arbeitsplatz für Menschen mit Behinderung“, lautet der Titel der Podiumsdiskussion, die am Donnerstag, 26. September, im Saal der Salzburger Nachrichten (Karolingerstraße 40) stattfinden wird. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Nationalratskandidaten beziehen Stellung

Neben Bundesgremialobmann Josef Prirschl, Landesgremialobmann KommR Karl Schlager und Hannes Hofer, dem Geschäftsführer der Monopolverwaltung, nehmen auch die Salzburger Kandidaten für die Nationalratswahl Michaela Bartel (ÖVP), Gerald Forcher (SPÖ), Julia Schmitzberger (FPÖ) und Elisabeth Weitgasser (NEOS) an der Diskussion teil.  

Die Tabaktrafikanten sind eingeladen, die politischen Entscheidungsträger mit Ihren Sorgen und Anliegen zu konfrontieren. Sie können sich zu brennenden Themen wie Rauchverbot in der Gastronomie, Handelsspanne, Verkauf von Hanfprodukten in Trafiken und alternative Nikotinprodukte zu Wort melden. Vertreter von Industrie und Großhandel werden ebenfalls anwesend sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Viel Leselust bieten das Lungauer Literaturfestival vom 21. Oktober bis 8. November und die Salzburger Buchtage vom 11. bis 16. November.

Lesn, losn und viel Leselust

Für alle Freundinnen und Freunde von Büchern, Buchhandlungen und der heimischen Verlagsszene bilden die Tage ab dem 21. Oktober bis zum 8. November beim Lungauer Literaturfestival „lesn und losn“ und bei den Salzburger Buchtagen 2019 (11. bis 16. November)  den Höhepunkt des Salzburger Bücher-Jahres. mehr

Bestellungen im Internet setzen auch in Salzburg die stationären Händler unter Druck.

Handel bleibt ein bedeutender Wirtschaftsfaktor

In Salzburg nimmt die Zahl der Handelsbetriebe laut einer aktuellen Erhebung leicht zu. mehr