th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Neuorganisation in drei WKS-Sparten

Mit der Neuorganisation der Sparten Gewerbe und Handwerk, Transport und Verkehr sowie Information und Consulting der WK Salzburg wird den dynamischen Veränderungen in diesen Bereichen Rechnung getragen.

Gebäude Wirtschaftskammer Salzburg
© WKS

Starker Mitgliederzuwachs im Gewerbe

In der Sparte Gewerbe und Handwerk ist die Zahl der Unternehmen in den vergangenen Jahren massiv angestiegen. Aktuell zählt man bereits fast 20.000 Mitglieder, die in 28 verschiedenen Innungen, Fachgruppen und Fachvertretungen betreut werden. Beispielsweise hat sich die Anzahl der Berufsfotografen in den vergangenen zehn Jahren von 275 auf 734 mehr als verdoppelt. 

Seit 1. Juli gibt es auch eine personelle Änderung in der Sparte. Mag. Priska Pallauf-Lorenzoni ist von der Sparte Tourismus ins Gewerbe gewechselt und hat den Bereich „Lebensmittel und Technik“ übernommen.

Grundsätzlich ist die Sparte Gewerbe ab sofort in folgende Bereiche eingeteilt: „Lebensmittel und Technik“, „Personenbetreuung und Gestaltung“, „Ausbau und Einrichtung“, „Dienstleistungen“, „Mode und Gesundheit“, „Bau“ sowie „Fahrzeugtechnik“

„Mit der organisatorischen Neuaufstellung sind wir für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet. Kern der Spartenarbeit wird neben der rechtlichen Beratung der Mitglieder weiterhin der Einsatz für eine qualitativ hochwertige Fachkräfteausbildung sein“, betont Spartengeschäftsführer Mag. Wolfgang Hiegelsperger.


Transport und Verkehr neu aufgestellt 

Mit Wirksamkeit zum 1. August wurde Mag. Patrick Friedrich zum neuen Geschäftsführer der Sparte Transport und Verkehr der WKS bestellt. Er folgt dem langjährigen Sparten- und Fachgruppengeschäftsführer Mag. Robert Soder nach, der nach 48 Jahren in der WKS in Pension geht. Friedrich ist seit 13 Jahren in der Kammerorganisation und war bis zum Vorjahr in der WK Tirol tätig. Im Sommer 2020 wechselte der gebürtige Salzburger in die WKS. 

Parallel zur Neubestellung tritt auch eine Neuorganisation der Fachgruppen in Kraft: Dabei wurde eine Dreiteilung in die Bereiche „Güterbeförderung“, „Personenbeförderung“ sowie „Logistik und Infrastruktur“ vorgenommen. 

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe als Geschäftsführer der Sparte Transport und Verkehr. Die nächsten Jahre werden herausfordernd sein und wichtige Weichenstellungen für die Zukunft bringen. Im Mittelpunkt werden dabei die Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie sowie die von Regierung und EU ausgerufene Klimaneutralität stehen“, betont Friedrich. 


„Zukunftssparte“ IC neu organisiert

Mit der Neustrukturierung der Sparte Information und Consulting (IC) reagiert man auf die dynamische Entwicklung in diesem Bereich. Exemplarisch sei hier die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation erwähnt, deren Mitgliederanzahl innerhalb von zehn Jahren um 43% gewachsen ist und die mit 2.201 Mitglieder zu einer der größten Fachgruppen der WK Salzburg zählt.  

Folgende Neueinteilung gilt seit 1. August: Im Bereich „Kommunikation und Medien“ firmieren die Fachgruppen Werbung und Marktkommunikation, Druck, Buch- und Medienwirtschaft und die Fachvertretung Telekommunikations- und Rundfunkunternehmungen. Im Fachbereich „Business und Ressourcenmanagement“ sind die Fachgruppen Entsorgungs- und Ressourcenmanagement sowie Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie zusammengefasst. Im Bereich „Consulting“ sind die Fachgruppen der Finanzdienstleister, der Immobilien- und Versicherungstreuhänder, der Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten sowie der Ingenieurbüros vereint.  

„Viele unserer Mitgliedsbetriebe sind an vorderster Front etwa in der Digitalisierung, des Ressourcenmanagements und des Consultingbereichs tätig und tragen somit maßgeblich bei, die heimische Wirtschaft zukunftsfit zu machen. Dafür benötigen die Unternehmen hochmotivierte und gut ausgebildete Mitarbeiter. Für den Fachkräftenachwuchs zu sorgen, wird deshalb eine der zentralen Aufgaben der Sparte in den kommenden Jahren sein“, erläutert Spartengeschäftsführer Dr. Martin Niklas.


Sparte Gewerbe und Handwerk

Mag. Priska Pallauf-Lorenzoni
© WKS/Hechenberger
Mag. Priska Pallauf-Lorenzoni

Lebensmittel und Technik

Mag. Maximilian Klappacher
© WKS/Hechenberger
Mag. Maximilian Klappacher

Personenbetreuung und Gestaltung

Mag. Erhard Scharl
© WKS/Hechenberger
Mag. Erhard Scharl

Ausbau und Einrichtung


Mag. Wolfgang Hiegelsperger
© WKS/Hechenberger
Mag. Wolfgang Hiegelsperger

Fahrzeugtechnik

Mag. Nina Rossin
© WKS/Hechenberger
Mag. Nina Rossin

Mode und Gesundheit

Mag. Karl Scheliessnig
© WKS/Veigl
Mag. Karl Scheliessnig

Bau



Sparte Transport und Verkehr

Mag. Patrick Friedrich
© WKS/Hechenberger
Mag. Patrick Friedrich

Güterbeförderung

Mag. Vera Pogacar
© WKS/Hechenberger
Mag. Vera Pogacar

Logistik und Infrastruktur

Mag. Stefan Pfisterer
© WKS/Hechenberger
Mag. Stefan Pfisterer

Personenbeförderung


Sparte Information und Consulting

Dr. Martin Niklas
© WKS/Hechenberger
Dr. Martin Niklas

Business und Ressourcenmanagement

Mag. Eva Reitsperger
© WKS/Hechenberger
Mag. Eva Reitsperger

Kommunikation und Medien

Dr. Andreas Scherm
© WKS/Hechenberger
Dr. Andreas Scherm

Consulting




Das könnte Sie auch interessieren

Spitzenforschung auf der Suche nach Leben im All – eines der spannendsten Themen der modernen Wissenschaft

Leben im All: Wahrscheinlich sind wir nicht allein

Ein Star der internationalen Spitzenforschung gewährt am 16. 9. in der WKS einen Einblick in eines der spannendsten Forschungsthemen der Gegenwart: Prof. Dr. Lisa Kaltenegger berichtet über die Suche nach Leben im All – und warum regelmäßig neue Planeten außerhalb unseres Sonnensystem gefunden werden. mehr

Paragrafenzeichen

Strafen-Kumulation wird ab 1. September abgeschafft

Das Paket an rechtlichen Änderungen im Arbeitsrecht, das ab 1. Juli bzw. ab 1. September gültig wird, sieht  einige Erleichterungen vor. Vor allem die Abschaffung des Kumulationsprinzips bei Strafen im Rahmen des Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetzes sticht hervor.  mehr