th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Klessheim ist mehr als Schule

Neuer Schulbau, neues Markenverständnis, neue Kampagne – die Tourismusschule Klessheim startet gerade auf allen Ebenen durch.

Die Schüler der TS Klessheim vor der Kamera.
© TS Klessheim

Bekanntlich bauen Wirtschaftskammer, Land und Bund die Tourismusschule Klessheim um über 30 Mill. € um. Ende September 2022 ist bereits die Firstfeier geplant. Im September 2023 wird dann eines der fortschrittlichsten Schulgebäude Salzburgs den Betrieb aufnehmen – mit neuen Lernformen, mit viel Nachhaltigkeitstechnologie und einem erneuerten Markenverständnis.

International, offen und innovativ

Denn „Klessheim“, eine der weltweit führenden Tourismusschulen und eine der internationalen Bildungsmarken Österreichs, hat sich neu ausgerichtet. Die Erfolgschancen im Tourismus sind noch immer enorm, doch verlagern sich die Gewichte. Neue Qualitäten werden wichtig, wie etwa die Nachhaltigkeit und der Klimaschutz. Neue Angebotsformen werden entwickelt, manches Althergebrachte passt in einer Post-Corona-Welt nicht mehr unbedingt.

Diesen Veränderungen hat sich auch die Tourismusschule Klessheim gestellt. In einem umfangreichen Markenprozess und einer Neuaufstellung ihrer Vision – parallel zum ambitionierten Neubau der Schule – hat die Schule ihre Werte und Qualitätsverständnis erneuert und gefestigt. Internationalität ist dabei eine Säule, „Klessheim“ steht aber auch mehr denn je für Offenheit und Innovation, und ebenso für Leistung und den Willen, etwas aus sich zu machen. Und das alles verknüpft mit neuen digitalen Lehr- und Lernmethoden in neuen schulischen Raumkonzepten.

„Gemeinsam mit einem neuen Bildungs-Campus, der ebenfalls als Markenzeichen nach außen Offenheit und neues Lernen signalisiert, entsteht damit gerade ein Vorzeigeprojekt des Bildungsstandortes Salzburg“.
Gabi Tischler, Geschäftsführerin der Tourismusschulen Salzburg
Kampagne TS Klessheim
© TS Klessheim

Sprungbrett in die Karriere 

Und genau hier setzt die neue Kampagne von Tourismusschulen und WKS an. In Kooperation  mit der Salzburger Agentur Plenos entwickelt, wird heuer mit Hilfe von umfassenden Online-Auftritten das Feld für interessierte junge Leute aufbereitet. Gemeinsame Linie aller Aktivitäten: „Klessheim ist mehr als Schule!“ Wer in die Tourismusschule Klessheim geht, bekommt ein Sprungbrett in die Karriere und wird Teil einer einzigartigen Gemeinschaft und eines beruflichen Netzwerkes.

„Wir sprechen sowohl Jugendliche an, aber auch deren Eltern. Wir erzählen mit Hilfe von Schüler:innen und Absolvent:innen, was den Klessheimer Spirit ausmacht“.
Klessheim-Direktor Leo Wörndl

Dabei kommen von Programmatic Advertising über Instagram und Facebook bis Tiktok und Search Ads auf Google alle relevanten digitalen Medien zum Einsatz. In einem Blog werden zusätzlich alle Informationen publiziert, die Eltern oder Jugendliche wissen möchten, wenn sie sich für Klessheim interessieren. Videos schildern die positiven Erfahrungen von Eltern und Absolvent:innen. Die Kampagne, die vorerst bis Ende des Jahres läuft, wurde jetzt gestartet. „Dies ist die erste umfassende Online-Kampagne, mit der eine berufsbildende Schule in Salzburg auftritt“, betont Veit Salentinig, Geschäftsführer von Plenos, dessen junges Team die Kampagne umsetzt.  

Wer mehr als mehr über den Klessheimer „Spirit“ wissen will, hier geht es zum neuen Blog „Wir sind Klessheim“:

Blog „Wir sind Klessheim“


Das könnte Sie auch interessieren

Katrin Schindlmaister, Fernfracht Gimmelsberger in Bergheim, ist von ihrer Ausbildung im Rahmen der Dualen Akademie restlos überzeugt: „Ich kann sie jedem ans Herz legen, der nach der Matura direkt ins Berufsleben einsteigen möchte.“

AHS-Matura und rein ins Berufsleben!

Seit drei Jahren gibt es die Duale Akademie und sie nimmt immer mehr Fahrt auf. Sie ist vor allem für AHS-Maturant:innen gedacht, die in verkürzter Lehrzeit eine maßgeschneiderte Berufsausbildung erhalten. mehr

ddd

Duale Ausbildung im Sommerhoch

1.930 junge Menschen haben von 1. Juli bis zum Schulbeginn am 12. September eine Lehrlingsausbildung in einem Salzburger Betrieb gestartet. Landesweite Berufsinformationstermine im Herbst laden Interessierte zum Hineinschnuppern in die Berufswelt ein. mehr

rrr

Große Vorfreude auf WM in 15 Ländern

Anfang Oktober fällt der Startschuss für die erstmals länderübergreifend stattfindenden 46. Berufsweltmeisterschaften „WorldSkills 2022“. Die Spannung bei den beiden Salzburger Teilnehmern ist bereits entsprechend groß. mehr