th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Einzigartige Tradition aufrechterhalten

Seit 1522 gibt es die Kuchler Gewerbezunft. Beim traditionellen Jahrestag der Gemeinschaft, dem Schusterjahrtag, erhielten zwölf Lehrabsolvent:innen ihre Gesellenbriefe überreicht. Zudem wurden neue Meister:innen in die Zunft aufgenommen.

rr
© WKS/Perauer-Wallinger Die Junggesellin Iris Hartl im Kreis der Kuchler Lehrabsolvent:innen beim Treuegelöbnis.

Insgesamt zwölf Mal konnten die Gäste im Römischen Keller im Kuchler Ortszentrum den traditionellen Satz hören: „Hoch lebe das ehrsame Kuchler Gewerbe!“ Die Kuchler Gewerbezunft hält damit eine österreichweit einzigartige und bereits 500 Jahre alte Tradition aufrecht, die das Miteinander und die Förderung der Gewerbe- und Handwerksberufe in der Region ins Zentrum stellt. „In unserer Zunft wird nicht nur die Gemeinschaft gepflegt, sondern auch die Lehrlings- und Meisterausbildung hochgehalten. Damit leisten unsere Betriebe einen wesentlichen Beitrag zur Aufrechterhaltung der hohen Qualität in Gewerbe und Handwerk“, sagte Zunftvater Rupert Reindl.

Den Gesellenbrief erhielten im Anschluss an ihr Treuegelöbnis folgende Gesellinnen und Gesellen: Verwaltungsassistentin Iris Hartl, Marktgemeinde Kuchl, Land- und Baumaschinentechniker Franz Bernhofer, Raiffeisenwerkstätte Kuchl (mit Auszeichnung), Koch Aleksander Cvijiz, Jadorfer Wirt, Land- und Baumaschinentechniker Julian Gaßner, Kässbohrer Kuchl, Metalltechniker Yannik Gruber, Schlosserei Huber, Holztechniker Alexander Irnberger, Wimmer Holz, Metalltechniker Philipp Koch, Untha shredding technology, Zimmerer Stefan Lienbacher, Zimmerei Rupert Siller, Metallbearbeiter Thomas Neureiter, Maschinenbau Hirnspeger, Maurer Marcel Sawatzki, Seiwald Bau, Lackiertechniker Eridon Tetova, Karosseriebau Siller, Kfz-Techniker Fabian Weidenthaler, Autohaus Wenger.

Neue Unternehmer und Meister aufgenommen

Für ihre bestandene Meisterprüfung geehrt wurden Johannes Brandauer und Peter Lienbacher. Neue Meister in der Zunft sind Landmaschinentechniker Richard Wieser und Konditormeisterin Eva Grundbichler. Als Unternehmer neu in die Zunft aufgenommen wurden die Fotografin Sabrina Perauer-Wallinger und Landmaschinentechniker Josef Grundbichler.

Die Kuchler Gewerbezunft besteht seit 1522 und umfasst knapp 300 Mitglieder. Der „Schusterjahrtag“ wird traditionell am ersten Montag nach Mariä Geburt gefeiert. Ursprünglich war die Feier den Schustern vorbehalten. Heute werden alle Lehrabsolvent:innen der lokal ansässigen Betriebe beim Jahrtag von ihren Sünden während der Lehrzeit „freigesprochen“.

www.gewerbezunft-kuchl.at

Das könnte Sie auch interessieren

Die Weinhändler müssen für Flaschenweine tiefer in die Tasche greifen als noch vor wenigen Monaten. Die heimischen Winzer haben ihre Preise kräftig erhöht.

Weinhandel kämpft mit hohen Kosten

Die Salzburger Weinhändler haben die Coronakrise gut überstanden. Wegen der enormen Kostensteigerungen in vielen Bereichen steht aber hinter der weiteren Geschäftsentwicklung ein Fragezeichen.    mehr

rrr

Rasche Entlastung bei Dieselpreis gefordert

Aufgrund der anhaltend hohen Treibstoffpreise fordert der Obmann der Salzburger Güterbeförderer, Johannes Haberl, eine sofortige Verschiebung der ab Oktober geplanten CO2-Steuer. mehr

ddd

Großes „Fest der touristischen Lehre“ gefeiert

Der Carabinierisaal im DomQuartier Salzburg war gestern, Donnerstag, 15. September, Schauplatz des großen „Festes der touristischen Lehre“. Mehr als 200 Lehrlinge erhielten dabei ihre Abschlusszeugnisse. Außerdem wurden Absolvent:innen der Diplomakademie Tourismus sowie die neuen „Ausgezeichneten touristischen Lehrbetriebe“ Salzburgs ausgezeichnet. mehr