th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Digitalisierung in der Lehre vorantreiben

Am 7. Oktober geht in Salzburg der erste Landes-Lehrlingshackathon der WKS gemeinsam mit EdTech Austria über die Bühne. Ziel ist es, klassische Lehrberufe modern und digital zu gestalten. Für die Teilnahme werden 30 Partnerbetriebe gesucht.

App
© DaVinciLab

Mit dem Lehrlingshackathon will die WKS Begeisterung für IKT-Berufe und digitales Gestalten bei jungen Menschen wecken, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken und digitale Kompetenzen in der Lehre nachhaltig zu verankern. „Gerade in Zeiten von Corona haben wir gelernt, wie wichtig digitale Fähigkeiten für eine erfolgreiche Zukunft in allen Wirtschaftssektoren sind“, betont WKS-Präsident KommR Peter Buchmüller. „Mit unserem Lehrlingshackathon haben Betriebe die Chance, sich als moderner und attraktiver Arbeitgeber zu positionieren und gleichzeitig auch ihre Zukunft in der digitalen Welt abzusichern“, so Buchmüller weiter. Insgesamt werden 30 Partnerbetriebe gesucht, die sich bis Anfang Juli anmelden können. Das Onboarding der Betriebe findet dann ab 7. Juli statt.

Vielfältige Vorteile für Unternehmen

Ein Hackathon ist eine gemeinschaftliche Softwareentwicklungs-Veranstaltung. Ziel ist es, innerhalb einer vorgegebenen Zeit in Teams Softwareprodukte oder Lösungen für gegebene Probleme zu finden. Die Palette reicht von App-Design bis hin zu Programmier-Lösungen. Teilnehmen können Betriebe aus allen Branchen, da Digitalisierungsprozesse eine Unterstützung bzw. Effizienzsteigerung für jedes Unternehmen sind.

App 2
© DaVinciLab Ein Hackathon ist eine gemeinschaftliche Softwareentwicklungs-Veranstaltung. Ziel ist es, innerhalb einer vorgegebenen Zeit in Teams Softwareprodukte oder Lösungen für gegebene Probleme zu finden.

Unternehmen können von einem Hackathon grundsätzlich mehrfach profitieren: Sie können sich als moderner Arbeitgeber bzw. Lehrbetrieb in der Region profilieren (Stichwort Employer Branding), sie können die besten Lehrlinge aus der Region ansprechen bzw. akquirieren, sie können die Digitalisierung im Betrieb vorantreiben und sie können den Hackathon als Training bzw. Kurs für ihre Lehrlinge nutzen (Ausbau digitaler und sozialer Kompetenzen). Die besten Projekte werden schließlich ausgezeichnet und die Sieger zum bundesweiten Lehrlingshackathon im Rahmen des WKÖ-Coding-Day eingeladen. Die bei früheren Hackathons entstandenen Apps werden vielfach in Unternehmen verwendet bzw. weiterentwickelt.

Förderung über Digi-Scheck

Beim Lehrlingshackathon sind es Lehrlinge im Alter von 15 bis 30 Jahren, die in Teams gemeinsam an Projekten arbeiten. Nach der Anmeldung gibt es für Teilnehmer ein eigenes Onboarding-Webinar sowie einen Online-Einstiegskurs, bei dem man lernt, wie man eine Mini-App programmiert. Der Hackathon selbst findet dann als Live-Online-Event statt. „Einer Teilnahme sind grundsätzlich keine Grenzen gesetzt. Sowohl Anfänger als auch Professionalisten können hier neue Ideen und Lösungen für ihren Betrieb kreieren“, erläutert Mag. Anna Gawin vom Veranstalter DaVinciLab KG. Die Teilnahme am Salzburger Lehrlingshackathon ist kostenlos, da die Teilnahmegebühr durch den Digi-Scheck (digischeck@wks.at) zur Gänze abgedeckt ist.

Nähere Info und Anmeldung unter E-Mail: hannes.aichmayr@itg-salzburg.at, www.lehrlingshackathon.at

Das könnte Sie auch interessieren

An der FH Salzburg kann man auch lernen, wie man Unternehmen gründet, weiterentwickelt und führt.

Das ganze Potenzial der KMU heben

Der FH-Studiengang KMU-Management & Entrepreneurship lebt vor, was man in ihm lernen kann: „Wir unterrichten, wie sich KMU neu und besser aufstellen können. Diesem Wandel stellen wir uns auch selbst immer wieder mit unserem Angebot“, betont Prof. Stefan Märk, wissenschaftlicher Leiter des Studiengangs. mehr

Symbolbild Talente-Check

Orientierung bei der Berufswahl geht weiter!

Ab dem 6. Dezember bietet der erfolgreiche Talente-Check von WKS und Land Salzburg Online-Orientierungsgespräche für die passende Berufswahl an.  mehr

ddr

Fähigkeiten zum Vorschein bringen

Seit jeher ist die Berufs-Info-Messe „BIM“ ein Ort, wo man unterschiedlichste Berufe hautnah kennenlernen kann. Mit „Try a Skill“ wird dieser Erlebnis- bzw. Probier-Charakter der Messe noch weiter ausgebaut. mehr