th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Aufschwung bei Lehranfängern hält an

Der Zuwachs bei den Einsteigern ins erste Lehrjahr geht in Salzburg weiter. Lehrstellensuchende können aus einer breiten Palette an offenen Lehrstellen auswählen.

sss
© WKS/Neumayr

Die Lehre befindet sich in Salzburg weiter im Aufwind. Nach Zuwächsen bei den Lehranfängern im März (+8%) und im April (+6%) bilanziert auch der Mai positiv: Mit insgesamt 2.293 Lehrlingen im ersten Lehrjahr wurde im Vergleich zum Mai 2021 (2.196 Lehranfänger) ein Plus von 4,4% erreicht.

Wie sehr die Salzburger Betriebe auf die Ausbildung der Jugend setzen, zeigen auch die aktuellen Daten zum Lehrstellenmarkt des AMS Salzburg. Demnach stehen derzeit 330 Lehrstellensuchenden 2.462 offene Lehrstellen gegenüber. Damit kann ein Lehrstellensuchender in Salzburg statistisch gesehen aus sieben offenen Lehrstellen auswählen. Die Art der offenen Lehrstellen ist breit gestreut: Sie reicht von den Tourismus- und Handelsberufen bis hin zum Metall- und Elektrobereich.

„Wir alle wissen, wie schwierig es derzeit ist, Arbeitskräfte und Lehrlinge zu finden. Wir haben in Salzburg einen starken Überhang an offenen Lehrstellen. Jede zusätzliche besetzte Stelle ist daher ein Erfolg! In diesem Sinne hoffe ich, dass sich der positive Trend weiter fortsetzt“, betont Mag. Gabi Tischler, Leiterin der Stabstelle Bildung in der WK Salzburg. Einer der besonderen Schwerpunkte der Stabstelle Bildung ist es, das Netzwerk zwischen Unternehmen und Schulen zu stärken. Denn nur durch die intensive Kooperation und Kommunikation mit allen an der dualen Berufsausbildung beteiligten Institutionen kann der Erfolg der Lehre auch in Zukunft gesichert werden. „Eine wesentliche Rolle spielen dabei u. a. die Polytechnischen Schulen in Salzburg, die eine wichtige Vermittlerrolle zwischen Schülern und Betrieben einnehmen“, sagt Tischler weiter. „Sie sind für die Vorbereitung der Jugendlichen auf die Berufswelt bestens ausgestattet und leisten einen wichtigen Beitrag in der Berufsorientierung.“

Lehre erfolgreich für neue Zielgruppen geöffnet

Um das Image der Lehre zu stärken, initiiert die Wirtschaftskammer Salzburg laufend neue Kampagnen bzw. Angebote für die Lehre: Das reicht von der Imagekampagne „Lehre: sehr g‘scheit“ über die Erfolgsprogramme „Lehre mit Matura“ und „Duale Akademie“ bis hin zur laufenden Adaptierung bestehender Lehrberufe bzw. der Schaffung gänzlich neuer Lehrberufe (heuer beispielsweise die Berufe Tiefbauspezialist und Oberflächentechnik).

Um in Zukunft noch mehr potenzielle Kandidaten für die Lehre zu begeistern, war auch der Schritt der Öffnung der Ausbildungsform für Erwachsene bzw. Maturanten wesentlich. So kann man in Salzburg seit 2019 im Rahmen der „Dualen Akademie“ als Erwachsener bzw. Maturant eine Lehre in sieben Berufsfeldern und verkürzter Ausbildungszeit absolvieren. Von den 41 Teilnehmern in Salzburg haben sieben ihre Ausbildung bereits erfolgreich abgeschlossen (vier in Spedition, zwei in Mechatronik und ein Kandidat in Großhandel). Darüber hinaus wurde die Duale Akademie kürzlich im Nationalen Qualifikationsrahmen (NQR) auf Stufe 5 verankert und ist damit den berufsbildenden höheren Schulen wie HAK oder HTL gleichgestellt.

www.dualeakademie.at 

Das könnte Sie auch interessieren

Start vor einer überaus imposanten Kulisse: 6000 Läufer:innen waren vom Flair in der Salzburger Altstadt angetan.

Laufparty im Herzen der Salzburger Altstadt

Der Salzburger Businesslauf hat sich als Laufparty etabliert. Auch einsetzender Wind und Regen taten der Stimmung bei der gestrigen 15. Auflage keinen Abbruch.  mehr

Preisträger Kategorie „zukunftsorientiert bauen & wirtschaften“

Vorbildliches Engagement für Umwelt und Klima

Vier Betriebe wurden kürzlich mit dem umwelt blatt salzburg 2022 geehrt: der Möbelproduzent Voglauer, die Tischlerei Graber, der G7 Gewerbepark sowie das Hotel Tauernhof erhielten die begehrte Auszeichnung für umgesetzte Umweltmaßnahmen. mehr

Die Teilnehmer der Startup Salzburg Factory machen einen Luftsprung.

Neun Gründungsteams starten durch

Im Herbst startet die siebte Runde der Start-up Salzburg Factory. Im Inkubationsprogramm werden innovative Gründer:innen fit für den Markteintritt gemacht. Im neuen Auswahlprozess konnten sich neun von 17 Start-ups durchsetzen. mehr