th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Anmeldestart für den Businesslauf 2021

Am kommenden Montag, 14. Juni, 12 Uhr, geht das Anmeldeportal für den Salzburger Businesslauf 2021 online!

Foto von einem Mann beim Laufen.
© wildbild Der Salzburger Businesslauf wird heuer am 15. September wieder tausende Läuferinnen und Läufer durch die historische Altstadt führen. Die Anmeldungen dafür werden ab kommenden Montag, 14 Uhr, online entgegengenommen.

Nach der coronabedingten Absage im Vorjahr deutet aktuell vieles darauf hin, dass der Salzburger Businesslauf heuer wieder stattfinden kann. Alle Beteiligten – vom Veranstalter Personal Fitness bis hin zu den Partnern und Sponsoren, aber auch den politisch Verantwortlichen und Behörden – sind jedenfalls voller Zuversicht und freuen sich auf einen wichtigen Mosaikstein in der Rückkehr zur Normalität. Auch das Datum wurde bereits fixiert: Der Businesslauf 2021 geht am Mittwoch, 15. September, in der Salzburger Altstadt in Szene. Michael Mayrhofer von Personal Fitness rechnet mit mindestens 3.000 Läuferinnen und Läufern.

Die Planungen orientieren sich an jenen von 2019. So wird es wieder zwei unterschiedliche Strecken geben – die klassische Distanz über 5,5 km und mit dem Q-Trail eine anspruchsvollere Variante, nämlich 11 km und 400 Höhenmeter über Salzburgs Hausberge. Schließlich sind auch die Freunde von Nordic Walking wieder eingeladen, den Businesslauf mit ihren Stöcken in Angriff zu nehmen.

Gleich bleibt auch die Zusammensetzung der Teams, wie seit Anbeginn des Events 2007: Es gehen jeweils Dreierteams an den Start, die sich idealerweise aus Läuferinnen und Läufern aus derselben Firma zusammensetzen. Außerdem gibt es wieder eine eigene Unternehmerwertung, bei der auch Inhaber, Geschäftsführer oder auch Vertreter aus Aufsichtsräten eingeladen sind, daran teilzunehmen. Ebenfalls gleich bleiben werden Start und Ziel am Residenzplatz; so wie schon 2019 werden aber beide voneinander entkoppelt sein.

Gastronomische Versorgung noch offen

Noch sind freilich nicht alle Details fixiert, weil vieles von den finalen behördlichen Genehmigungen abhängen wird. „Trotz der Zuversicht auf allen Seiten kann man die Entwicklung in Sachen Corona bis Mitte September nicht wirklich vorhersagen. Wenn die Infektionszahlen trotz fortschreitender Impfungen wieder kritische Höhen erreichen, kann es wieder zu Einschränkungen kommen, die entsprechend umzusetzen sind,“ weiß WKS-Marketingleiter Mag. Klaus Höftberger zu berichten. Ein Beispiel dafür sei die Gastronomie: Natürlich wolle man diese nach Möglichkeit wieder in Zelten und größeren Betrieben anbieten. Genauso sei es aber möglich, dass man diese im Freien durchführen muss. „Die Veranstalter haben beide Szenarien im Auge und werden den Teilnehmern eine ansprechende Lösung bieten,“ ist Höftberger zuversichtlich.

Die Teilnahmegebühr beträgt für jedes Dreierteam 117 Euro. Darin sind neben der Teilnahme am Lauf auch eine Ziellabe und ein Getränk inkludiert. Sollte es – wider Erwarten – neuerlich zu einer behördlich angeordneten Absage kommen, garantiert Personal Fitness die Rückzahlung von 90% der Gebühren.

Anmeldungen und Infos: www.salzburger-businesslauf.at

Das könnte Sie auch interessieren

WIKARUS-Trophäen im Vordergrund, im Hintergrund das Gala-Publikum.

WIKARUS soll Betriebe mit Mut impfen

Von 1. Mai bis 15. Juli können Salzburger Betriebe wieder ihre Spitzenleistungen zum Salzburger Wirtschaftspreis WIKARUS einreichen. Der Preis soll auch ein Signal sein, dass es nach der Corona-Pandemie wirtschaftlich wieder aufwärts geht. mehr

WKS-Präsident Buchmüller und Landeshauptmann Wilfried Haslauer ziehen an einem Strang um den Investitionsmotor anzuwerfen.

Kleinbetrieben geholfen, den Investitionsmotor anzuwerfen

Gemeinsam starteten Land und WKS 2020 das „Wachstumsprogramm für Kleinbetriebe“, eine Investitionsförderung, die vor allem auf KMU zielte. Die Effekte dieser Aktion sind beachtlich: Damit werden nun rund 126 Mill.€ an Investitionen angestoßen. Salzburgs Regionalprodukt steigt damit um zusätzliche 119 Mill. €. mehr