th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

„Maturaagenten“ sind wieder unterwegs

Der Talente-Check der Wirtschaftskammer Salzburg startet nach Ostern gemeinsam mit Partnern wieder seine alljährliche Offensive zur Berufs- und Bildungsberatung für angehende Maturanten. 

Beate
© WKS Berufs- und Bildungsberaterin Mag. Beate Matlschweiger vom Talente-Check Salzburg ist eine von vielen „Maturaagenten“, die Salzburger Schüler über ihre Karrierechancen nach der Matura beraten.

In Zusammenarbeit mit der Österreichischen Hochschülerschaft (ÖH) an der Universität Salzburg, der Fachhochschule (FH) Salzburg sowie der Privatuniversität Schloss Seeburg werden von 13. April bis Anfang Juni mehr als 2.500 Schüler im ganzen Bundesland von den „Maturaagenten“ (Berufs- und Bildungsberater) über alle Berufs- und Bildungswege nach der Matura informiert. Falls es die Corona-Situation zulässt, finden die Info-Events vor Ort in den Schulen statt. Ansonsten wird es alle Informationen und Beratungen auch online über Teams-Konferenzen geben. Den Salzburger Schulen stehen insgesamt 40 Informations- bzw. Beratungstermine zur Verfügung.

„Unsere Beratungen wenden sich speziell an alle Schüler der Vormatura-Klassen. Die Palette reicht von beruflichen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten über die verschiedensten Studienrichtungen bis hin zu Spezialthemen wie Förderungen oder Wohnen“, erläutert „Maturaagentin“ Mag. Beate Matlschweiger vom Talente-Check der WK Salzburg. Neben den Beratungen und Vorträgen der Maturaagenten ist in jeder Schule auch genügend Zeit für Diskussionen und individuelle Kurzberatungen reserviert.

„Duale Akademie“ als Schwerpunkt

Eine wesentliche Rolle wird heuer u. a. die Duale Akademie der WKS spielen. Das Angebot wendet sich speziell an AHS-Maturanten, die nicht studieren wollen, aber auch an Studenten, die lieber eine Berufsausbildung anstreben. Konkret kann man bei der Dualen Akademie die Berufe Speditionskaufmann/-frau, Großhändler/-in, Einzelhandelskaufmann/-frau, Mechatroniker/-in, Kfz-Techniker/-in, Applikationsentwickler/-in und Bankkaufmann/-frau in einer verkürzten Lehrzeit erlernen. Die Vorteile dieser sehr praxisbezogenen Ausbildungsvariante sind der direkte bzw. unterjährige Berufseinstieg nach der AHS-Matura, ein attraktives Einstiegsgehalt, die kompakte Dauer sowie die Konzentration auf die wesentlichen Kernkompetenzen. „Die Duale Akademie ist ein attraktives Angebot, das die Praxis in den Vordergrund stellt und Maturanten vielfältige Karrierechancen in der Wirtschaft eröffnet“, erläutert Matlschweiger.

Karriere-Check für Unentschlossene

All jenen Schülern, die noch unsicher sind, was sie nach der Matura machen möchten, steht der „Karriere-Check“ im Talente-Check der WKS zur Verfügung. Der Karriere-Check ist speziell auf die Zielgruppe der Maturanten zugeschnitten und umfasst die Testung von Persönlichkeitseigenschaften, Interessen sowie kognitiven und motorischen Potenzialen. „Besonders ist, dass die Testverfahren adaptiv sind und sich während der Testung an das Leistungsvermögen des Schülers anpassen“, erklärt die Bildungsberaterin. Zudem dauern die anschließenden Beratungsgespräche 60 statt bisher 45 Minuten, was in der Vielzahl der Möglichkeiten für die jungen Menschen begründet liegt. Der Karriere-Check ist im Rahmen einer klassenweisen Testung für die Schüler der 7. Klassen kostenlos.

Nähere Info unter www.talentecheck-salzburg.at


Das könnte Sie auch interessieren

Hackathon

Lehrlingshackathon: Anmeldefrist verlängert

Am 7. Oktober findet der erste Salzburger Lehrlingshackathon statt. Die Anmeldefrist für Lehrbetriebe bzw. Lehrlingsteams wurde nun bis 16. Juli verlängert. mehr

Bei der Sponsion wurden kürzlich die ersten Absolventen des Bachelors „Wirtschaftsinformatik & Digitale Transformation“ gefeiert. Im Bild mit dem Leiter des Studiengangs Manfred Mayr (im Bild unten rechts).

400 neue Absolventen an der FH Salzburg

284 Bachelor- und 105 Masterabsolventen sowie 19 Lehrgangsteilnehmer haben heuer ihr Studium an der FH Salzburg erfolgreich abgeschlossen. mehr