th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

„Lehre mit Matura“ weiter im Hoch

Im vergangenen Schuljahr haben 228 junge Menschen die „Lehre mit Matura“ erfolgreich abgeschlossen. Mit ihrem Engagement und ihrer Lernbereitschaft tragen sie dazu bei, dass das sozialpartnerschaftliche Modell in Salzburg besonders erfolgreich ist.

ddf
© Neumayr Bei der Zeugnisverleihung von „Lehre mit Matura“ (v. l.): Mag. Sylvio Buttinger-Lehr, BFI Salzburg, Absolventin Vanessa Mayr, Mag. Hilla Lindhuber, AK Salzburg, Absolvent Nico Schwaiger und Mag. Annemarie Schaur, WIFI Salzburg.

Auch die Teilnehmer von „Lehre mit Matura“ an WIFI und BFI Salzburg haben die Corona-Maßnahmen voll zu spüren bekommen. In der herausfordernden Pandemie-Zeit war der übliche Kursbetrieb nicht möglich, ein Großteil der Inhalte wurde mittels Distance Learning vermittelt. Der Erfolgsquote hat das allerdings keinen Abbruch getan. „Die 228 frisch gebackenen Maturantinnen und Maturanten dürfen zu Recht stolz auf sich sein“, betonen WKS-Präsident KommR Peter Buchmüller und AK-Präsident Peter Eder. Die durchschnittliche Erfolgsquote beträgt 92%.

„Lehre mit Matura“ ist in Salzburg ein sozialpartnerschaftliches Programm von WK und AK und ermöglicht seit 2008 parallel zur Berufsausbildung die kostenlose Absolvierung der allgemeinen Hochschulreife. Seit Beginn haben rund 1.730 Lehrlinge die Matura auf diesem Weg erfolgreich abgeschlossen. Aktuell bereiten sich 1.431 junge Menschen neben der Berufsausbildung auf die Matura vor. Mit einem Anteil von 18% an allen Lehrlingen ist die „Lehre mit Matura“ in Salzburg so erfolgreich wie in keinem anderen Bundesland. Der Österreich-Schnitt beträgt rund 9%.

Image der Lehre gestiegen

Für WKS-Präsident Buchmüller ist die „Lehre mit Matura“ ein erfolgreiches Projekt zur Eindämmung des Fachkräftemangels: „Mit dieser Ausbildung wurde sowohl eine Gleichstellung der Lehrlinge mit AHS- und BHS-Absolventen, als auch eine Imageverbesserung der Lehre insgesamt erreicht.“ Buchmüller verweist in diesem Zusammenhang auf die „Duale Akademie“, die Maturanten mit einer verkürzten Lehre den Einstieg in eine Facharbeiterkarriere ermöglicht.

Für AK-Präsident Eder bietet die „Lehre mit Matura“ jungen Menschen eine zusätzliche berufliche Perspektive über die Lehrausbildung hinaus: „Wir wissen, wie wichtig lebenslanges Lernen in der modernen Arbeitswelt ist. Die Matura ermöglicht nicht nur ein Studium, sondern eröffnet neue Chancen, denn allzu oft ist Bildung abhängig von der Herkunft. Das Thema Bildung ist uns eine Herzensangelegenheit – und die ‚Lehre mit Matura‘ ein hervorragendes Beispiel dafür.“

Absolventen loben Ausbildung

Von den Vorteilen der „Lehre mit Matura“ sind auch die zwei Absolventen Vanessa Mayr und Nico Schwaiger überzeugt. „Aktuell bin ich als Floristin sehr glücklich“, sagt die 20-jährige Mayr aus Lamprechtshausen. „Mit der Matura habe ich nun aber zahlreiche Möglichkeiten, mich beruflich zu verbessern oder zu verändern. Der 24-jährige Schwaiger aus der Stadt Salzburg hat die Matura neben seiner Ausbildung zum Speditionskaufmann bei der Firma Lagermax absolviert. Er möchte bald mit einem Studium beginnen. Beide Absolventen sind mit der Vermittlung der Lerninhalte durch WIFI bzw. zufrieden. „Das Distance Learning war zwar nicht immer einfach, konnte aufgrund der guten Organisation letztendlich jedoch gut bewältigt werden“, sagen Mayr und Schwaiger.

www.wifisalzburg.at


Die Eckpunkte von Lehre mit Matura:

  • Neben der Lehre wird eine vollwertige Matura erworben.
  • Den Absolventen stehen alle Bildungswege offen.
  • Kurse, Unterlagen und Prüfungen sind kostenlos.
  • Geprüft wird in Deutsch, Mathematik, Englisch und einem Fachbereich, der sich auf den Lehrberuf bezieht.
  • Die Ausbildung besteht aus 900 Lehreinheiten.
  • Die Kurse können in der Freizeit oder mit Einverständnis der Betriebe innerhalb der Arbeitszeit besucht werden (Freistellung).
  • Aufgrund der Doppelbelastung von Lehre und Matura erhalten Teilnehmer Coachings und eine Lernbetreuung.
  • Ab dem Einstieg ins Programm ist fünf Jahre Zeit, die Matura abzulegen.


Das könnte Sie auch interessieren

Symbolbild BIM

Aktuelle Corona-Lage erzwingt „BIM“-Verschiebung

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage haben die Organisatoren der Berufs-Info-Messe „BIM“ beschlossen, die für kommende Woche geplante Messe (18. bis 21. November) abzusagen und auf Jahresbeginn 2022 (20. bis 23. Jänner) zu verschieben. mehr

Das Team der Lehrlings- und Meisterprüfungsstelle kümmert sich um alles, was mit Lehre und Meisterprüfung zu tun hat.

Die Meisterprüfung im Aufwind

Die Meisterprüfung steht mehr denn je hoch im Kurs! Im Vorjahr wurden in Salzburg um fast ein Viertel mehr Meister- und Befähigungsprüfungen abgehalten als 2020. Neben dem Land fördert nun auch die Stadt Salzburg die Meisterprüfung.   mehr

lll

Salzburger lösen Tickets für "EuroSkills" und "WorldSkills"

Über drei Staatsmeister- und drei Vizestaatsmeistertitel können sich Salzburgs Teilnehmer an den Berufs-Staatsmeisterschaften „AustriaSkills“ freuen, die Ende vergangener Woche im Messezentrum Salzburg über die Bühne gegangen sind. mehr