th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ-Trefelik: Lockerung der Quarantäne-Bestimmungen lindert Personalmangel im Handel

Wichtiger Schritt in Richtung „Leben mit Corona“, der gerade in Zeiten des Arbeitskräftemangels notwendig ist

Einkauf, Frau übernimmt Einkaufstaschen, Zahlsituation
© WKÖ

"Nach bald zweieinhalb Jahren Pandemie wird es Zeit, dass wir uns der Tatsache stellen: Corona wird uns erhalten bleiben. Das morgige Vorhaben der Regierung, das Epidemiegesetz so zu ändern, dass eine Lockerung der Quarantäne-Bestimmungen möglich wird, ist daher ein überfälliger Schritt in Richtung mit Corona leben Lernen“, sagt Rainer Trefelik, Obmann der Bundessparte Handel in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Vor allem angesichts des immer gravierender werdenden Arbeitskräftemangels seien Quarantäne-Lockerungen nötig: "Wenn die gesamte Wirtschaft und insbesondere der Handel unter Personalmangel leidet, ist es nicht gerade hilfreich, auch Personen ohne Symptome fünf bzw. in den meisten Fällen zehn Tage lang wegzusperren“, so Trefelik. Dass nun die gesetzliche Grundlage geschaffen wird, um in solchen Fällen Verkehrsbeschränkungen anstatt Quarantäne zu ermöglichen, helfe zumindest etwas, den Personalmangel im Handel zu lindern.

"Es ist erwiesen, dass der Handel kein Hotspot für Ansteckungen ist, auch weil sich die Kundinnen und Kunden ja keine Ewigkeiten in den Geschäften aufhalten. Wir freuen uns daher, wenn wir nach dem Fall der Maskenpflicht im gesamten Handel nun den nächsten Schritt in Richtung mehr Normalität gehen“, so Trefelik abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Bürosituation, Kollegen nebeneinander

Trotz schwieriger Umstände: Einigung auf KV-Abschluss für Arbeitskräfteüberlassung

Arbeiter:innen in der Arbeitskräfteüberlassung erhalten 7,99 Prozent mehr Lohn, neuer Mindestlohn beträgt 2.018,84 Euro mehr

Handshake

Personaldienstleister: Wichtige Verbesserungen für Arbeitsmarkt und Zeitarbeitsbranche

Branchensprecherin Heidi Blaschek und Obmann Marcus Kleemann begrüßen Öffnung der Arbeitskräfteüberlassung für Ukrainer:innen und Rechtssicherheit bei Pflegebonus mehr

Podium auf der CIMIx2023

CIMIx2023: WKÖ holt Filmproduzierende und Kreativwirtschaft aus 28 Ländern nach Wien

Premiere für 2-tägiges Networking-Highlight – Anreizmodell stärkt Film- und Musikstandort Österreich – Internationalisierung und Zugang zu Finanzmitteln mehr