th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

wko.at/corona: Über 1,2 Millionen Aufrufe

Webinare zur Situation in den Nachbarländern am 25.3. und 27.3.

Coronavirus Infopoint
© WKÖ/DMC

Der Corona-Infopoint in der WKÖ ist Anlaufstelle Nummer eins für die heimischen Unternehmerinnen und Unternehmer. Hunderte Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus der Wirtschaftskammer Österreich und den Landeskammern stehen täglich als Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Bewältigung der Corona-Krise im Einsatz. Nach wie vor besuchen rund 100 Personen pro Minute den Corona-Infopoint unter wko.at/corona. Damit wurde dieser bereits über 1,2 Millionen Mal aufgerufen. 

Die Anfragen der Mitglieder konzentrieren sich aktuell auf den Mailbereich, da aufgrund der Vielzahl an getroffenen Maßnahmen detaillierte Nachfragen zu den verschiedenen Bereichen bestehen und beantwortet werden. Die meisten Fragestellungen betrafen gestern, Samstag, das Corona-Schutzpaket für die Handelsangestellten, die Umsetzung der neuen Corona-Kurzarbeit sowie den Härtefallfonds, der aktuell gemeinsam mit der Bundesregierung vorbereitet wird. Ebenfalls neu implementiert wurden die Services www.openhotels.at  sowie www.dielebensmittelhelfer.at 

WKÖ Webinare zur Situation in Nachbarländern

Um über die Situation in den angrenzenden Nachbarländern zu informieren, werden in den kommenden Tagen wieder Webinare angeboten. Denn die sehr dynamische Situation aufgrund COVID-19 stellt sehr viele Firmen, ihre lokalen Geschäftspartner, österreichische Niederlassungen und deren Beschäftigte vor große Herausforderungen: Am Mittwoch, 25. März, für Rumänien, Serbien, Kroatien, Slowenien (Anmeldung hier https://bit.ly/2WBuGfN), sowie jeweils am kommenden Freitag, 27. März, für Deutschland & Schweiz (Anmeldung in Kürze möglich) sowie Tschechien, Ungarn, Slowakei (Anmeldung hier: https://bit.ly/2UsQY0H). 

Das könnte Sie auch interessieren

Berge und Sonne

Gute Wirtschaftsaussichten mit nachhaltigen Geschäftsideen

Klimaschutz ist mehr als ein Trend. Schon seit vielen Jahren investieren vorausschauende Firmen in grüne Technologien. Durch das Klimaschutz-Investitionspaket der Regierung kommt noch mehr Schwung in den Markt  mehr

Sozialpartner

Sozialpartner: Regionalität ist gerade in der Krise Trumpf

Dringender Appell an Konsumentinnen und Konsumenten mehr