th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Symposium Energiewenderecht am 9.7.2019

Unterlagen zur Veranstaltung der Wirtschaftskammer Österreich

Zwischen überhöhten Erwartungen an das Tempo der Energiewende und tatsächlichem Trend tut sich ein Spannungsverhältnis auf. Gesetzgeber auf allen Ebenen bemühen sich um neue Instrumente. Strategieprozesse laufen auf Hochtouren.

Die hoch gesteckten Ziele stellen Entscheidungsträger, Stakeholder und Investoren bei der Gestaltung der Rahmenbedingungen, der Umsetzung und ganz besonders bei der Finanzierung vor enorme Herausforderungen.

Am konkretesten zeichnet sich das Erneuerbaren Ausbau Gesetz ab. Aber auch andere Themenfelder sind in Bewegung. Trotz beachtlicher Schritte kommt der Gesetzgeber bei der behördlichen Genehmigung für die Energiewende benötigter Großinvestitionen nur langsam vorwärts.

Vor diesem Hintergrund veranstaltet die Wirtschaftskammer Österreich ihr zweites Symposion zum Energiewenderecht.    

Es spannt einen breiten Bogen über mehrere Kernbereiche des Energierechts bis hin zum schwer zugänglichen Immobilienrecht, blickt über die Grenzen nach Deutschland und Brüssel und beleuchtet Strategieprozesse im Vorfeld der Gesetzgebung. 

Präsentationen zum Download

Das könnte Sie auch interessieren

EU-Sozialpartnergipfel: Ulrike Rabmer-Koller, SMEunited-Präsidentin und Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), mit EU-Ratspräsident Donald Tusk und Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.

Rabmer-Koller bei EU-Sozialpartnergipfel mit Juncker und Tusk: Europa darf nicht zurückfallen!

Forderung nach einer starken europäischen KMU-Strategie, die Wettbewerbsfähigkeit, Fairness und Nachhaltigkeit miteinander verbindet mehr

EUROCHAMBRES-Präsident Leitl

Eurochambres-Präsident Leitl: Europaregion Tirol braucht ganzheitliche Lösung, um verkehrspolitische Zukunftsfragen zu lösen

Leitl am Symposium zum 100. Jahrestag des Vertrages von St. Germain -  Regionen Nordtirol, Südtirol und dem Trentino brauchen integriertes Konzept - Eurochambres unterstützt! mehr