th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Für Kfz-Techniker von morgen

Die Entwicklung der Fahrzeugtechnik von Beginn bis heute

Vom 25. bis 29. Juli 2016 lädt die Wirtschaftskammer Österreich zur „Kinder Business Week 2016“ ein. Die Teilnahme ist kostenlos .Für  8- bis 14-Jährige soll  Wirtschaft erlebbar gemacht werden. Mehr Informationen unter http://www.kinderbusinessweek.at

Am Freitag den 29. Juli zwischen 11.15 und 12.45 Uhr präsentiert KommR Friedrich Nagl von der Bundesinnung Fahrzeugtechnik das Thema:

Die Entwicklung der Fahrzeugtechnik von Beginn bis heute
(Saal 2) 1045 Wien, Wiedner Hauptstraße 63

Fahrzeugtechniker - ein interessanter High-Tech-Beruf

Ein  Überblick über den jungen Beruf und die Entwicklung vom Kraftfahrzeugmechaniker zum Fahrzeugtechniker. Fahrzeugtechniker ist ein interessanter High-Tech-Beruf, der von allen Beteiligten in der KFZ-Branche eine laufende Ausbildung zum neuesten Stand der Technik fordert. Die Kraftfahrzeugtechniker sind für die Erhaltung der Mobilität und Sicherheit der österreichischen Bevölkerung verantwortlich.

„Für die Bundesinnung der Fahrzeugtechnik ist  diese Veranstaltung für Kinder besonders wichtig, weil wir hier die Möglichkeit haben unseren zukünftigen  Nachwuchs, den wir in dieser High-Tech-Branche benötigen, schon ab dem Kindesalter zu informieren und auf das Berufsleben in der Fahrzeugtechnik vorzubereiten“ informiert KommR Friedrich Nagl , Bundesinnungsmeister Fahrzeugtechnik.

Steht man bereits in der Ausbildung zum KFZ Techniker und zeigte außergewöhnliches Engagement außerhalb der beruflichen Ausbildung soll das auch öffentlich gemacht werden. Die Bundesinnung Fahrzeugtechnik vergibt jährlich den Athena Preis für  soziales Engagement oder Zivilcourage. Rasch anmelden! Mehr Informationen unter: www.fahrzeugtechniker.at/athena

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016
  • Archiv 2016

Fahrzeughandel – Branchensprecher Ernst: „Kfz-Kaskoversicherungen bergen Risiken für Konsumenten“

Warnung vor Klauseln, die eine Einstufung von Fahrzeugen als „wirtschaftlicher Totalschaden“ ermöglichen, obwohl Besitzer lieber eine Reparatur gehabt hätten mehr

  • Archiv 2015

Weltspartag 2015 - WKÖ-Rudorfer: Niedrigzinsniveau „Stresstest für Sparer und Banken“

90 Jahre Weltspartag in Österreich: „Sicherheit und die - auch kurzfristige - Verfügbarkeit der Spareinlagen sind nach wie vor ein starkes Argument für das Sparen“ mehr