th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Besondere Verdienste um den österreichischen Weinhandel: „Goldene Traube“ für Hannes Mraz

Wohlmuth: „Verdiente Auszeichnung für den Rechtsexperten des Weinhandels und langjährigen Geschäftsführer des Agrar- und Lebensmittelhandels sowie der Bundessparte Handel“

Hannes Mraz wurde vom Bundesgremium des Agrarhandels jüngst mit der Ehrennadel „Goldene Traube“ für besondere Verdienste um die österreichische Weinwirtschaft ausgezeichnet. Damit wird Mraz‘ langjährige und erfolgreiche Tätigkeit als Geschäftsführer und Rechtsexperte des Weinhandels gewürdigt. 

„Hannes Mraz war im Zuge seiner Tätigkeit in der Bundeswirtschaftskammer rund 40 Jahre für den Weinhandel aktiv: So hat er maßgeblich an der Bewältigung des sogenannten Weinskandals und der Neugestaltung des österreichischen Weinrechts mitgewirkt und hat damit einen wertvollen Beitrag zur Erfolgsgeschichte des österreichischen Weines geleistet“, so Branchensprecher Gerhard Wohlmuth. Auch nach seinem beruflichen Abschied ist Rechtsexperte Mraz weiterhin eng mit der Weinwirtschaft verbunden: Nach wie vor ist er Geschäftsführer im Nationalen Weinkomitee sowie Co-Autor des Kommentars zum Weingesetz. 

Überreicht wurde die „Goldene Traube“ von Gerhard Wohlmuth, dem Obmann des österreichischen Weinhandels in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), und dessen Stellvertretern Franz Ehrenleitner und Helmuth Renner. (JR)

von links: Gerhard Wohlmuth, Hannes Mraz, Helmuth Renner und Franz Ehrenleitner
von links: Gerhard Wohlmuth, Hannes Mraz, Helmuth Renner und Franz Ehrenleitner

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Leitl fordert zusätzliche Maßnahmen für mehr Wachstum, Beschäftigung UND weniger Arbeitslosigkeit

200.000 Beschäftige mehr heißt nicht, dass Zahl der Arbeitslosen sinkt – daher Aktionsplan für Investitionen, Entlastung der Betriebe und Belastungsstopp nötig mehr

  • Archiv 2016

JW-Rohrmair-Lewis: „Reformverschleppung auf Kosten der Jungen“

Bertelsmann-Studie sieht junge Generation benachteiligt  -  JW fordert höheres Reformtempo bei Pensionen, Bildung und Schulden mehr

  • Archiv 2016

Die Sieger stehen fest: Fairnesspreis des Baugewerbes feierlich vergeben

Vorbildliche Planung und Bauausführung ausgezeichnet: 10.500 Euro Preisgeld; Platz 1 durch Projekt DomQuartier Salzburg mehr