th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WIFI Unternehmerservice: Veranstaltung zur „Psychologie der Digitalisierung“

Experimentalphysikers Werner Gruber über Ängste, Denkfallen und Auswege im digitalen Zeitalter.

Am Dienstag, den 15.11. fand in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) die Veranstaltung zum Thema „Psychologie der Digitalisierung – über Ängste, Denkfallen und Auswege“ statt. Über 400 interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer folgten auf Einladung des WIFI Unternehmerservice dem Vortrag des Experimentalphysikers Werner Gruber.

Welche (vermeintlichen) Gefahren bergen Internet und Globalisierung? Wie funktioniert unser Gehirn und warum nehmen Menschen falsche Gefahren ernster als echte? Und warum ist schlechter Kundenservice gefährlicher als eine Virenattacke? Dies waren einige der Fragen, auf die Experimentalphysiker Gruber in seinem Vortrag „Psychologie der Digitalisierung – über Ängste, Denkfallen und Auswege“ antwortete.

„Werner Gruber schafft es, komplizierte Sachverhalte und wissenschaftliche Erkenntnisse nicht nur nachvollziehbar, sondern auch sehr unterhaltsam darzustellen. Er gab den Unternehmern wertvolle Impulse, denn die schnelllebige Zeit der Digitalisierung verändert unsere Kundenbeziehungen, Produkte und ganze Geschäftsmodelle zusehends“, so Markus Raml, Kurator des WIFI Österreich, nach der Veranstaltung. Das Wissen allein werde zwar nicht ausreichen, um mehr Geschäft zu machen, doch sollen sich die Besucher nach dem Vortrag sicherer, entspannter und erfolgreicher fühlen. Auch sollen sie ihre vermeintlichen Ängste über Bord werfen und ihre Chancen nutzen, um künftig auch „Digitales“ zu unternehmen.

Experimentalphysiker Werner Gruber und WIFI-Kurator Markus Raml
Experimentalphysiker Werner Gruber und WIFI-Kurator Markus Raml

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Roth: „Gefordertes Verbot von Ölheizungen ist falsches Signal“

Energiehandel fordert offene und pragmatische Diskussion zur Erreichung der Klimaziele. Verbot verhindert rasche Verbesserungen der CO2-Bilanz mehr

  • Archiv 2015

Gleitsmann zum Equal Pay Day: Rahmenbedingungen schaffen, die noch bestehende Schieflagen beseitigen

Einkommensberichte: Immer mehr Verpflichtungen für Unternehmen schießen am Ziel vorbei mehr

  • Archiv 2016

Handels-Kollektivvertrag: Einigung auf Inflationsrate von 0,8% als Grundlage

Rahmenrechtliche Forderungen ausgetauscht, diese werden nun beraten – Fortsetzung am 2. November 2016 mehr