th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

ALPS Programm präsentiert Österreich als Top-Wirtschaftsstandort

WKÖ-Präsident Leitl traf erste Gruppe des neuen gemeinsamen ALPS Programmes von WKÖ, Außenministerium und Industriellenvereinigung

Vier Mal im Jahr werden die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), das Außenministerium und die Industriellenvereinigung (IV) künftig gemeinsam internationale Führungskräfte aus den Bereichen Politik, Verwaltung und Wirtschaft zum „ALPS -Austrian Leadership Programs“ nach Österreich einladen. Die erste Gruppe von 25 Personen aus Osteuropa, Zentralasien und Südostasien ist diese Woche in Österreich zu Gast. Im Haus der Wirtschaft in Wien wurde den Teilnehmern von WKÖ-Präsident Christoph Leitl und WKÖ-Vizepräsidentin Martha Schultz Österreich als attraktiver Forschungs- und Gründerstandort vorgestellt - u.a. auch durch Präsentationen über das Pioneers Festival und Vorstellung von innovativen Startups.

WKÖ-Präsident Christoph Leitl und WKÖ-Vizepräsidentin Martha Schultz mit den high potentials aus dem ALPS Programm und Vertretern von Außenministerium und der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA
WKÖ-Präsident Christoph Leitl und WKÖ-Vizepräsidentin Martha Schultz mit den high potentials aus dem ALPS Programm und Vertretern von Außenministerium und der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

WKÖ-Präsident Leitl trifft Ban Ki-moon

Leitl schlägt jährlichen Fortschrittsbericht für Pariser Klimaabkommen vor mehr

  • Archiv 2016

JW-Pitching Days: Letzte Bewerbungschance für Zürich

Letzte Chance für Health-Tech-Startups – Bewerbungen für die Pitching Days in der Schweiz nur noch bis 20. Dezember möglich mehr

  • Archiv 2016

Energiewende im Verkehr – Klacska: „Verkehr hat Großteil seiner Hausaufgaben gemacht“

Spartenobmann erinnert an die Bedeutung von Infrastruktur, Rechtssicherheit, Investitionsanreizen – Schwarzer für „Liaison von Energie- und Beschäftigungspolitik“ mehr