th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Leitl: Gratulation an Ulrike Rabmer-Koller zu Spitzenfunktionen im österreichischen Gesundheitswesen und auf EU-Ebene

WKÖ-Vizepräsidentin in Brüssel zur Präsidentin des europäischen KMU-Verbands UEAPME gewählt

„Ulrike Rabmer-Koller hat langjährige Erfahrung als Unternehmerin, Managerin und Interessenvertreterin – in Österreich wie auf dem europäischen Parkett. Ich freue mich daher, dass sie nach ihrer gestrigen Wahl zur Vorsitzenden des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger heute, Mittwoch, zur Präsidentin des europäischen KMU- und Handwerksverbandes UEAPME gewählt wurde. Für beide Spitzenfunktionen ist sie mit ihren umfassenden Kompetenzen und Managementfähigkeiten eine hervorragende Wahl“, gratuliert Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl der WKÖ-Vizepräsidenten zu ihren beiden Spitzenfunktionen.

„Die Herausforderungen im österreichischen Gesundheitswesen wie in der europäischen Wirtschafts- und KMU-Politik sind groß. In der Gesundheitspolitik steht die Notwendigkeit  von mehr Effizienz und der richtige Einsatz von Innovationen im Vordergrund, in der EU-Politik ist eine viel stärkere Berücksichtigung von KMU-Anliegen gefragt. So unterschiedlich beide Themenbereiche inhaltlich auf den ersten Blick erscheinen mögen – es geht da wie dort darum, endlich vom Reden ins Handeln zu kommen. Ich bin sicher, dass Ulrike Rabmer-Koller mit ihrem konsens- und lösungsorientierten Ansatz hier viel weiter bringen wird. Die Unterstützung der österreichischen Wirtschaft hat sie“, so Leitl abschließend. (PWK996/SR) 

Rabmer-Koller und Leitl
Ulrike Rabmer-Koller und Christoph Leitl

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Gleitsmann: Umbau der Mindestsicherung in „Integrationsprämie“ schafft Rückenwind am Arbeitsmarkt

Wirtschaftskammer begrüßt AK-Vorschlag, Mindestsicherung in eine Beschäftigungsförderung umzuwandeln mehr

  • Archiv 2016

Vom „kranken Mann Europas“ auf die Überholspur: Der deutsche Arbeitsmarkt und seine Erfolgsrezepte

Hochkarätig besetzte Wirtschaftspolitische Gespräche in der WKÖ beleuchten Arbeitsmarktentwicklung und Reformansätze in Deutschland und Österreich mehr

  • Archiv 2016

Leitl: EU muss raschen und geordneten Brexit schaffen

Eine europäische Freihandelszone sowie weitere Integrationsschritte für die Union sind die Säulen für ein starkes Europa mehr