th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Book Direct: HOTREC und WKÖ-Fachverband Hotellerie bewerben Direktbuchungen

Umfassende Info- und Servicekampagne für direkte Vertriebswege startet

„Reisende haben eine Vielzahl von Möglichkeiten, einen Hotelaufenthalt oder einen Urlaub zu gestalten und zu buchen. Dabei bietet der direkte Kontakt von Gastgeber zu Gast jedoch immer noch die verlässlichste Chance darauf, dass Gäste zu Stammgästen werden“, betont Siegfried Egger, Obmann des Fachverbandes Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKO). 

Europaweite Kampagne

Deshalb hat die Generalversammlung von HOTREC, dem Europäischen Dachverband für Hotels, Restaurants und Cafés in Europa, die europaweite Kampagne „Direkt Buchen“ gestartet. „Der Kerngedanke der Initiative ist, bei Gästen die Angebotsvorteile einer direkten Buchung in Erinnerung zu rufen“, erläutert HOTREC-Präsidentin Susanne Kraus-Winkler. Mit dem heutigen Tag steht allen Beherbergungsbetrieben das „DIREKT BUCHEN“-Logo kostenfrei über die Webseite http://www.bookdirectshop.eu/ zum Download zur Verfügung. Darüber hinaus werden über einen eigens eingerichteten Online-Shop zusätzliche Merchandising-Artikel wie Aufkleber, Flyer, Aufsteller etc. für eine erfolgreiche Gästekommunikation angeboten. 

„Diese individuell einsetzbaren Tools setzen einen Kontrapunkt zur zunehmenden Abhängigkeit von übermächtigen Buchungsplattformen, die mit hohen Provisionen und Eingriffen in die Preisgestaltung die unternehmerische Freiheit unserer Hoteliers einengen“, betont Egger. Direktbuchungen erleichtern es dem Hotelier auch, die Kontrolle über die eigenen Buchungswege zu haben, ohne dabei die Rolle der Online-Buchungsplattformen in Frage zu stellen.

Individuell von Unternehmern gestaltbar

Die Kampagne und die Marketing-Tools wurden für alle HOTREC-Mitglieder entwickelt, sollen aber von sämtlichen Hoteliers und Gastgebern in Europa genutzt werden können, um eine maximale Wirkung zum Wohl des Gastgewerbes zu erreichen. So kann jeder die von ihm bevorzugte Maßnahme wählen, um eine Buchung nach den eigenen Bedürfnissen durchzuführen -  sei es über das Telefon, per E-Mail, über ein Buchungstool auf der Hotelwebseite oder persönlich an der Rezeption. Die Merchandising-Artikel sind in allen HOTREC-Sprachen verfügbar, so auch in Deutsch.

FV_Hotellerie_Book_Direct

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

WKÖ-Vizepräsidentin Schultz: Familien brauchen Flexibilität in allen Belangen

Frau in der Wirtschaft: Ausbau der Kinderbetreuung und flexible Arbeitszeiten sind die wichtigsten Voraussetzungen, um Österreichs Familien zu unterstützen. mehr

  • Archiv 2016

CES 2016: Zukunftstechnologien wie 3D, autonomes Fahren, Robotics und VR werden Alltag

Austro-Innovationen unterstreichen auf der weltgrößten Technologiemesse CES die Wettbewerbsstärke der heimischen Industrie mehr

  • Archiv 2015

Metallgewerbe: Hartes Verhandeln um Abschluss bringt Lohnplus von 1,4 Prozent und Freizeitoption

Lohnabschluss im Zeichen schwachen Wirtschaftswachstums – Freizeitoption eröffnet neue Möglichkeiten der Flexibilisierung bei Arbeitszeit und Lohnkosten. mehr