th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

USA: Austro-Kraftwerksinnovationen stark präsent beim weltgrößten Energietreff

Wirtschaftsdelegierter Thaler: US-amerikanische Elektrizitätsindustrie bietet gute Chancen für österreichische Anbieter

In Orlando/Florida fand vom 12. bis 15. Dezember die „Power Generation International“ statt. „Diese weltgrößte Plattform für Kraftwerkstechnik und Energiewirtschaft ist ideal für die Präsentation von Kraftwerksinnovationen und zum Netzwerken. Flagge zeigen ist am amerikanischen Markt wichtig“, so Rudolf Thaler, österreichischer Wirtschaftsdelegierter in Los Angeles. 

Österreichische Unternehmen waren bei diesem Catwalk der Innovationen stark präsent: Andritz Hydro als einer der globalen Top Player im Wasserkraftwerk-Business ist von der Installierung kleiner Kraftwerkseinheiten bis zur Rehabilitierung von Großkraftwerken in den USA involviert. Böhler-Uddeholm bietet als Teil des voestalpine Konzerns von der Schraube bis zum Gussgehäuse alles rund um die Turbine an. pewag stellte erstmals aus und profitierte als einziger teilnehmender Kettenhersteller. Die Firma Kral war präsent mit Pumpen und innovativer Durchflusstechnik. HOBAS sieht als führender Anbieter von Druckrohrleitungen mit glasfaserverstärktem Kunststoff ein großes Zukunftspotenzial, da veraltete oder beschädigte Wasserkraftleitungen erneuert und eingetauscht werden müssen. Kraus & Naimer ist führend in der Schaltgerätetechnik und liefert Nockenschalter an große Generatoren-Produzenten. Kraus & Naimer entwickelte den weltkleinsten Nockenschalter. VTU Energy ist Spezialist für umfassende Softwarelösungen für die Kraftwerkindustrie. Als Neukunde konnte beispielsweise der Marktführer in den USA im Bereich der Abnahmemessungen für Kraftwerkanlagen gewonnen werden.

Ausbau der Infrastruktur bietet Chancen

Thaler: „Die amerikanische Elektrizitätsindustrie unterliegt disruptiven Herausforderungen. Einerseits müssen Kraftwerke mit erneuerbaren Energiequellen integriert werden. Andererseits verzeichnen Kraftwerksbetreiber rückläufige Einnahmen, während gleichzeitig signifikante Investitionen in den Ausbau der Infrastruktur erforderlich sind. Das bietet gute Chancen für österreichische Anbieter in diesen Bereichen.“ Der Energiesektor gehört in den USA zu den vierzehn Cybersecurity gefährdeten Infrastrukturbereichen. Die veraltete Infrastruktur und der Trend in Richtung digitales Kraftwerk verstärken die Anfälligkeit von Manipulationen. Der Modernisierungsdruck von Kraftwerks- und Netzbetreibern ist groß und schafft dementsprechende Geschäftschancen. 

In den letzten zehn Jahren stiegen die Anteile von Wind (von 0% auf 2%), Solar (von 1% auf 7%) und „Combined Cycle“ (von 19% auf 23%), während Kohle einen Rückgang von 44% auf 36% verzeichnete. Etwa die Hälfte der amerikanischen Kernkraftwerke sind nicht rentabel. Während Präsident Barack Obama mit seinem Clean Power Plan den Kampf gegen den Klimawandel in den Vordergrund rückte, wird am Messeparkett von seinem Nachfolger Donald Trump mit einer Auflockerung der Umweltauflagen für Kraftwerke gerechnet. Die jüngsten Postenbesetzungen für die künftige Trump-Administration unterstreichen die kritische Einstellung zum Klimawandel und die Präferenz fossiler Brennstoffe. „Die tatsächlichen Auswirkungen der Präsidentschaft von Donald Trump auf die amerikanische Energiewirtschaft und die globalen Anstrengungen zur Bekämpfung des Klimawandels werden sich allerdings erst nach einigen Monaten Amtszeit abschätzen lassen“, so Thaler abschließend. (PWK983/BS)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Vizepräsident Roth begrüßt neue Methoden zum Energieeffizienzgesetz

Weniger Dokumentationsaufwand durch neue, vorweg anerkannte Einsparmöglichkeiten und Bündelung von Kleinmaßnahmen mehr

  • Archiv 2016

JW-Rohrmair-Lewis ad Pensionsgipfel: “Statt Reform-Turbo nur ein Reform-Blindgänger“

Pensionsproblematik wird heute auf die lange Bank geschoben - JW fordert dringend notwendige und nachhaltige Pensionsreform – jetzt erst recht! mehr

  • Archiv 2015

Weltspartag 2015 - WKÖ-Rudorfer: Niedrigzinsniveau „Stresstest für Sparer und Banken“

90 Jahre Weltspartag in Österreich: „Sicherheit und die - auch kurzfristige - Verfügbarkeit der Spareinlagen sind nach wie vor ein starkes Argument für das Sparen“ mehr