th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Johann Wally erneut Ombudsmann des Fachverbands Finanzdienstleister

Wally blickt auf 23 Jahre Erfahrung zurück und knüpft mit 1.1.2017 an seine bisherige Tätigkeit an

Der Fachverbandsausschuss des Fachverbands Finanzdienstleister in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) hat Johann Wally als Ombudsmann bestätigt. 

Aufgaben der Ombudsstelle

Der Ombudsmann und die Ombudsstelle agieren als Vermittler bei Streitfällen im Bereich der Finanzdienstleistung. Das Ziel ist es, etwaige Fehler oder Missverständnisse im Zuge der Finanzdienstleistung aufzuzeigen, Kunden aufzuklären und gemeinsam mit den Fachverbandsmitgliedern Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Der Ombudsmann vermittelt im Gespräch zwischen Streitparteien und wirbt um Verständnis. Je nach Lage des Falles kann ein Sachverhalt auch an andere Stellen, wie das Ehrenschiedsgericht des Fachverbands Finanzdienstleister oder die Gewerbebehörde, weitergeleitet werden. Sollte der begründete Verdacht einer kriminellen Handlung bestehen, wird der Fall an die Staatsanwaltschaft übermittelt. Rund 50 % der Beschwerden betreffen das Verhalten von Personen oder Institutionen, die gar nicht zum Mitgliederkreis des Fachverbands Finanzdienstleister gehören – wie beispielsweise „Berater“ ohne erforderliche Gewerbeberechtigung.

Erreichbarkeit des Ombudsmanns

Erreichbar ist der Ombudsmann des Fachverbands Finanzdienstleister telefonisch unter +43(0)5 90 900-5550 sowie per E-Mail an fdl.ombudsstelle@wko.at .

Johann Wally – fundiertes Praxiswissen, Erfahrung, Netzwerk

Johann Wally verfügt aus seiner Gewerbe- und Prüfertätigkeit sowie seiner Erfahrung als Steuerberater über fundiertes Praxiswissen in der Gewerblichen Vermögensberatung und anderer Branchen der Finanzdienstleister. Wally (geboren 1951 in Wien, Absolvent eines Volkswirtschaftslehre-Studiums) bringt nicht nur langjährige Erfahrung mit, er ist auch branchenintern außerordentlich gut vernetzt und damit in der Lage, rasch zu reagieren. 

„Ich bleibe dem Fachverband Finanzdienstleister gerne noch lange Zeit als Ombudsmann erhalten, denn ich habe nach wie vor viele Ideen für die Zukunft“, so Wally, der Konsumenten die Inanspruchnahme unabhängiger, persönlicher Beratungsleistungen durch qualifizierte Finanzdienstleister gerade in Krisenzeiten unbedingt empfiehlt. (PWK973/JR)

Johann Wally wurde als Ombudsmann des Fachverbands Finanzdienstleister bestätigt.
Johann Wally wurde als Ombudsmann des Fachverbands Finanzdienstleister bestätigt.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2015

Wirtschaftskammer zu Einkommensberichten: Weitere bürokratische Hürden für Betriebe kommen nicht in Frage

Gleitsmann: Verschärfungen bei Einkommensberichten erhöhen nicht das Einkommen von Frauen, sondern führen nur zu noch mehr Belastungen mehr

  • Archiv 2015

Wirtschaftsmission in den Iran: Brücken stärken und neue bauen

Kooperationen zwischen österreichischen und iranischen Unternehmen etwa bei Wasseraufbereitung, Ausbildung oder Pharmaforschung mehr

  • Archiv 2015

Wirtschaftsparlament: „WKO Zukunftsbild 2025“: Die Wirtschaftskammer als Trendscout und Think Tank

WKÖ-Generalsekretär-Stv. Höllinger präsentiert WKO-Ziele bis 2025: „Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein“ mehr