th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Fachverband Finanzdienstleister hat Liste der Pfandleiher mit Gütesiegel veröffentlicht

Pfandleiher, die sich den Standesregeln verpflichten und daher das Gütesiegel führen dürfen, sind auf wko.at/pro-kunden gelistet – Auch dort zu finden: die Checkliste Pfandleihe

Im Rahmen einer Veranstaltung des Fachverbands Finanzdienstleister wurden kürzlich die ersten Urkunden für jene österreichischen Pfandleihunternehmen, die sich zu den Standesregeln bekennen, verliehen. „Pfandleihunternehmen dürfen das Gütesiegel des Fachverbands Finanzdienstleister führen, wenn sie sich zur Einhaltung der freiwilligen Standes- und Ausübungsregeln für Pfandleiher verpflichten. Diese Standards sind ein Qualitätsmerkmal für die Kunden und als Zeichen für Transparenz zu sehen“, hebt Karin Meier-Martetschläger, Vorsitzende des Fachausschusses Versteigerer und Pfandleiher im Fachverband Finanzdienstleister der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), hervor. 

Auflistung des Angebots erleichtert Service- und Preis-Vergleich

Die Standesregeln erfordern insbesondere, dass die Geschäfts- und Gebührenordnung auf der Homepage des jeweiligen Pfandhauses veröffentlicht sein muss und dass telefonische Auskünfte über das jeweilige Service- und Dienstleistungsangebot erteilt werden. Dadurch sind die Konditionen der einzelnen Anbieter leichter vergleichbar.  

Eine Liste jener Pfandleihunternehmen, die berechtigt sind, das Gütesiegel zu führen, ist jetzt neu auf www.wko.at/pro-kunden, der Kundenseite des Fachverbands Finanzdienstleister, veröffentlicht.  

Zusätzliche Informationen für Konsumenten bietet die Checkliste zur Pfandleihe, die ebenfalls auf wko.at/pro-kunden kostenlos zum Download verfügbar ist. Dort wird insbesondere der Ablauf von Pfandgeschäften erklärt und es gibt Tipps, worauf besonders geachtet werden sollte.  

Neben der Checkliste zum Thema Pfandleihe hat der Fachverband Finanzdienstleister noch zu den Themen „Selbstauskunft über Datenbanken“, österreichische Crowdinvesting-Plattformen, Pensionsvorsorge, Fremdwährungskredit, Kreditaufnahme, Krisenabsicherung, Anlageprodukte und Goldkauf Checklisten für Konsumenten erstellt und veröffentlicht. (PWK970/JR)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2015

Fachverband stellt klar: Keine verpflichtende Nährwertkennzeichnung für Speisen, die im Lokal verabreicht werden.

Irreführende Berichterstattung führt zu Verunsicherung in der Branche – Nährwertinformationen nur für verpackte Lebensmittel verpflichtend mehr

  • Archiv 2015

Neues Normengesetz ist positives Signal an die Wirtschaft

Mandatierungssystem konnte in letzter Minute verhindert werden – großer Erfolg für die Wirtschaft mehr