th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Vergaberechtsnovelle und Bestbieterprinzip beschlossen

Bundesinnung Bau begrüßt wichtige Maßnahme für heimische Wirtschaft

Der Verfassungsausschuss hat heute einstimmig die Novelle zum Bundesvergabegesetz beschlossen, in der das Bestbieterprinzip bei öffentlichen Aufträgen verpflichtend verankert wird. Die Beschlussfassung im Plenum soll nächste Woche erfolgen. 

„Durch die Bestbieternovelle haben unsere Betriebe wieder eine faire Chance, bei öffentlichen Aufträgen erfolgreich mitzubieten. Damit werden Wettbewerbsverzerrungen, Lohn- und Sozialdumping und Qualitätsmängel durch Billigstangebote wirksam bekämpft“, so Bau-Bundesinnungsmeister Hans-Werner Frömmel. „Es war ein steiniger Weg und der Widerstand war heftig. Aber letztendlich haben sich Vernunft und Sachverstand durchgesetzt. Hier hat die Politik echte Leadership bewiesen! Ich bedanke mich bei allen, die an der Initiative konstruktiv mitgewirkt haben.“

Es ist nun wichtig, dass nach Inkrafttreten der Novelle seitens der öffentlichen Auftraggeber verantwortungsvoll mit diesem Instrument umgegangen wird. 

„Ich bin überzeugt“, so Frömmel, „dass gegenüber dem vielleicht anfänglich entstehenden administrativen Mehraufwand langfristig die positiven Effekte wie z.B. durch höhere Qualität, regionale Wertschöpfung und Nachhaltigkeit bei weitem überwiegen.“ (PWK956/US)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

USA: Erholung der Halbleiterindustrie 2017

Starkes Interesse an österreichischen Innovationen auf Nordamerikas Halbleitermesse Semicon West mehr

  • Archiv 2016

Silvester: Waldbrandverordnung heißt nicht generelles Zündverbot für Pyrotechnikartikel

Klarstellung der Expert/inn/en in Sachen Pyrotechnikartikel: Nutzung außerhalb des Ortsgebietes und nicht in unmittelbarer Nähe zu Wäldern nach wie vor möglich mehr

  • Archiv 2016

Wirtschaftsparlament: Anträge des ÖWB und SWV

ÖWB pocht auf Arbeitszeitflexibilisierung, Entbürokratisierung und Entlastung – SWV fordert Investitionsanreize und Erleichterungen im Verwaltungsstrafrecht mehr