th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WKÖ-Nocker-Schwarzenbacher begrüßt ERP-Sonderkontingent für Tourismus

Aktiv- und Erlebnisurlaube sowie der Wellness- und Gesundheitseinrichtungen gefördert

Die Sprecherin der 90.000 heimischen Tourismusbetriebe und Obfrau der Bundessparte Tourismus- und Freizeitwirtschaft in der WKÖ, Petra Nocker-Schwarzenbacher, begrüßt das heute im Ministerrat beschlossene Tourismus-Sonderkontingent an Krediten aus dem ERP-Fonds. Von den insgesamt 600 Mio. Euro an zinsgünstigen Krediten aus dem Fonds (European Recovery Program) werden 50 Mio. Euro speziell für Tourismusprojekte reserviert.    

Gefördert werden damit die Qualität und Vielfalt des österreichischen Tourismusangebotes, insbesondere im Bereich der Aktiv- und Erlebnisurlaube sowie der Wellness- und Gesundheitseinrichtungen. 

Kostenlose Abwicklung 

Die Abwicklung für Wirtschaftskammer-Mitglieder aus der Tourismus- und Freizeitwirtschaft (Hotellerie, Gastronomie, Freizeit- und Sportbetriebe, Reisebüros, Gesundheitsbetriebe, Kinos und Schausteller) wird kostenlos über die Österreichische Hotel- und Tourismusbank (ÖHT) erfolgen oder über eine der Treuhandbanken des ERP Fonds.  (PWK946/PM)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Studie: Die Marke WIFI ist fit für die Zukunft

Österreicher/innen vertrauen auf den Weiterbildungsmarktführer - Top-Werte bei Qualität, Innovationsgrad und Serviceorientierung. mehr

  • Archiv 2016

Gewerbe und Handwerk gratulieren der WK Steiermark: We are Skills!

Austragung der Berufs-EM 2020 in Österreich großer Erfolg – die nächsten 4 Jahre in der Lehrlingspolitik nutzen mehr

  • Archiv 2016

Handels-Kollektivvertrag: Gehaltsplus für Angestellte im Handel durchschnittlich 1,33%

Buchmüller/Brantner: „Abschluss stellt gute Basis für die Fortsetzung der Reformgespräche zum Entgeltschema dar“ - Neuer Handels-KV tritt mit 1. Jänner 2017 in Kraft mehr