th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Planerfachtag 2016: Experteninfo und Trendanalyse aus erster Hand

Fachausschuss Elektroinstallationstechnik lud Planer und Ingenieurbüros zum Branchentreff - Energieeffizienz, normgerechtes Planen, Smart Building sowie Human & Digital Light als Kernthemen

Auf Planer kommen künftig neue Herausforderungen im Bereich Elektrotechnik zu. Um auf den letzten Stand dieser Entwicklung zu kommen, hat der Fachausschuss Elektroinstallationstechnik in der WKÖ zum Planerfachtag am 29. November eingeladen. 140 Teilnehmer, Aussteller und Vortragende sind dieser Einladung ins Haus der Industrie gefolgt. Als zentrale Erkenntnisse aus dem Fachtag bezeichnet Alexander Rupp, Vorsitzender des Fachausschusses Elektroinstallationstechnik, die Änderungen bei den Normen für Elektrotechnik, das Auslaufen des Elektrotechnikgesetzes sowie neue Herausforderungen bei der Umsetzung der E-Mobilität in Hinblick auf Gebäude. 

Praxisrelevantes und Zukunftsweisendes

 „Der Planerfachtag zeichnete sich durch die hohe Qualität der Vorträge und Vortragenden aus. Dabei wurden ganz gezielt Themen gewählt, die bereits jetzt in der Praxis wichtig sind, aber auch in der nahen Zukunft an Bedeutung gewinnen werden. Dazu gehören Energieeffizienz, normgerechtes Planen, Smart Building und Human & Digital Light. Bei Letzterem soll sich ja das Gebäude an den Menschen anpassen und nicht umgekehrt“, erklärt Rupp. 

Kooperation aller Stakeholder

Hervorzuheben sei auch die große Zustimmung innerhalb der Elektroindustrie sowie die Unterstützung der Branchenkollegen wie dem Bundesgremium für Elektro- und Einrichtungsfachhandel, der Bundesinnung der Elektrotechniker, dem Fachverband der Ingenieurbüros, dem FEEI, der Industriellenvereinigung und der lichttechnischen Gesellschaft. Damit kann der Planerfachtag als erfolgreicher Start einer zukünftigen Kooperation innerhalb aller Stakeholder gesehen werden. 

Die Veranstaltung des Fachausschusses Elektroinstallationstechnik in Kooperation mit 17 Vertretern der Elektroindustrie, der Bundessparte Handel, dem Bundesgremium Elektrohandel und der e-Marke richtete sich speziell an Planer und Ingenieurbüros sowie an Interessierte aus dem Bereichen Elektroindustrie und Elektrik. Eine Fortsetzung des Planerfachtages könnte es alternierend zu den Power Days alle zwei Jahre geben. Die Entscheidung dazu ist intern noch nicht gefallen. (PWK941/PM)

Das Organisationsteam des Planerfachtages 2016: Oliver Ferner-Prantner, Oliver Karall, Bianca Dvorak, Barbara Kletzl, Karina Proksch, Friedrich Müller-Uri, Alexander Rupp u. Andreas Hrzina
Das Organisationsteam des Planerfachtages 2016: Oliver Ferner-Prantner, Oliver Karall, Bianca Dvorak, Barbara Kletzl, Karina Proksch, Friedrich Müller-Uri, Alexander Rupp u. Andreas Hrzina

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2015

Automotive Zulieferindustrie: Sorge um Industriestandort Österreich wächst

Die Branche verliert immer rapider an internationaler Wettbewerbsfähigkeit mehr

  • Archiv 2016

Gastronomie begrüßt neue Sonderförderung

Pulker : "Das Investitionspaket ist ein erster Schritt in die richtige Richtung“ mehr

  • Archiv 2016

USA: Solarenergie mit sonniger Zukunft

Wirtschaftsdelegierter Thaler: Strahlende Bühne für Innovationen von Fronius und SmartFlower beim nordamerikanischen Solartreff, Intersolar 2016. mehr