th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Wopfinger Transportbeton Ges.m.b.H. gewinnt europäischen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie „Beste Praxis im Bereich Umwelt“

Europäischer Gesteinsverband UEPG zeichnet insgesamt acht Unternehmen aus

Unter dem Motto: „Bewährtes fördern - über das Erwartete hinausgehen – guten Beispielen folgen“ zeichnete der Europäische Gesteinsverband UEPG in Brüssel acht Unternehmen mit Nachhaltigkeitspreisen aus. Unter 41 Einreichungen aus zehn Ländern wählte die international besetzte Jury die „Besten der Besten“. Verliehen wurden die Nachhaltigkeitspreise von UEPG-Präsident Jesús Ortiz in den Kategorien „Beste Praxis im Bereich Umwelt“, „Renaturierung“, „Kooperation mit der Gemeinde“, „Beste Praxis im Bereich Gesundheit & Sicherheit“, „Wirtschaftlicher Beitrag/Mehrwert für die Gesellschaft“, „Beste Praxis im Bereich Prozess- oder Produktinnovation“, „Beste Praxis in Innovation & Recycling“ sowie ein „Sonderpreis für Biodiversität“.

In seiner Rede beschrieb Nigel Jackson, UEPG-Vizepräsident und CEO der Mineral Products Association (MPA), die europäische mineralische Rohstoffbranche als „großen Wirtschaftsmotor“ mit 15.000 Unternehmen, 25.000 Gewinnungsstätten, rund 200.000 Arbeitsplätzen und einer Produktion von 2,7 Milliarden Tonnen mineralischen Rohstoffen pro Jahr. „Kein anderer Sektor kann sich diesen Zahlen annähern, was die Gesteinsbranche bei weitem zur größten im nicht-energetischen Sektor macht, die einen wesentlichen Beitrag für unsere europäische Gesellschaft liefert“, so Jackson.

Wopfinger Transportbeton gewinnt in Kategorie "Beste Praxis im Bereich Umwelt"

Am Nachhaltigkeitspreis der UEPG nahmen aus Österreich die drei Gewinner des Nachhaltigkeitspreises des Forums mineralische Rohstoffe teil. Wopfinger Transportbeton konnte dabei als österreichischer Preisträger in der Kategorie Umwelt auch in Europa überzeugen. Das Unternehmen siegte in der Kategorie „Beste Praxis im Bereich Umwelt“ mit dem Projekt „Standort Untersiebenbrunn – Naturschutz-Gesamtkonzept zur trielfreundlichen Gestaltung von Grundstücken“.

Naturschutz-Gesamtkonzept zur trielfreundlichen Gestaltung von Grundstücken

Unter dem Aspekt der nachhaltigen Produktion entwickelte sich in den letzten 15 Jahren der Betriebsstandort Untersiebenbrunn intensiv weiter. Um den Eingriff in Natur und Umwelt so gering wie möglich zu halten, wurde ein Naturschutz-Gesamtkonzept erarbeitet. Dieses hat das Ziel, Maßnahmen für den Natur- und Artenschutz nicht erst nach Abbauende, sondern sofort wirksam umzusetzen. Dabei sollen die Auswirkungen des Betriebsstandorts auf Natur und Umwelt so stark reduziert werde, dass es sogar zu einer Verbesserung der bestehenden Gesamtsituation kommt. Das Land Niederösterreich wies für den Bereich Untersiebenbrunn zwei Vogelarten im Europaschutzgebiet „Sandboden - Praterterrasse“ als Schutzgut aus und so wird neben dem Triel auch der Brachpieper geschützt.

Zusätzlich zur Schaffung von trielfreundlichen Flächen soll auch ein Renaturierungskonzept für die beiden Nassbaggerungsflächen - als zukünftige Landschaftsteiche - erarbeitet werden. Im Herbst 2015 wurde mit der Umsetzung einzelner Maßnahmen begonnen. (PWK921/us)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Der Medizinproduktehandel: gut aufgestellt für die Zukunft

Neuer Lehrberuf Medizinproduktekaufmann – Imagefilm und Marketingmaßnahmen – Die Rolle des Medizinproduktehandels in einem dynamischen gesundheitswirtschaftlichen Umfeld – Herausforderungen für die Zukunft mehr

  • Archiv 2015

Schultes: Digitale Welt durch Qualifikation zur Faszination werden lassen

Bad Ischl, Panel 2: Qualifikationen in einer digitalen Wirtschaft und Arbeitswelt mehr

  • Archiv 2016

WKÖ-Vizepräsident Roth anlässlich Aktionstag gegen TTIP/CETA: Fakten statt Mythen und Horrorgeschichten!

Rückkehr zu einer sachlichen Diskussion und Information über die geplanten EU-Freihandelsabkommen – Gefahr steigt, dass Österreich in der EU ins Abseits gerät mehr